Flechten stressbedingt?

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Gitti B.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 25.11.2016
Veröffentlicht am: 25.11.2016
 

Huhu! 

Neurodermitis hatte ich auch eine lange Zeit. Zinksalbe ist da auch das einzige, was den Juckreiz wenigstens ein bisschen stillt. So richtig geholfen hat es allerdings nicht. Und in den Haaransatz (da hatte ich auch richtig schlimme Stellen) kann man sich die Salbe auch nicht schmieren. Da hilft eigentlich nur noch Öl. Entweder Kokosöl oder Arganöl. Das fand ich besser, weil es nicht so geruchsintensiv ist. Auf http://www.arganoel360.info/fuer-die-haare.html steht, wie man das am sinnvollsten anwendet. 

Ich war auch mal in Marokko und hab mir die Frauen angesehen, die das hergestellt haben. Wa rwirklich interessant, wie sie die Nüsse zerrieben haben. 

Veröffentlicht von: Tim B.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 07.11.2016
Veröffentlicht am: 23.11.2016
 

Ja ab und zu esse ich in der Mensa. Aber dann eher Nudeln mit einer leichten Soße. Von Fleisch lasse ich die Finger

Danke das werde ich ausprobieren

Veröffentlicht von: Stephan S.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 18.05.2016
Veröffentlicht am: 22.11.2016
 

Isst Du jetzt auch auswärts? Ich hatte früher damit meine Probleme, der Hautarzt hat nicht geholfen. Im Winter riss richtig Haut auf. 

Also Stress und Ernährung denke ich. Sollte aber mit NEM in den Griff zu bekommen sein. Mit welches? Zink scheint mir wichtig, Omega 3 sicher auch. 

 

Veröffentlicht von: Tim B.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 07.11.2016
Veröffentlicht am: 22.11.2016
 

Hallo ihr lieben. 

 

ich habe gerade ein Studium begonnen, das sehr stresig ist. Und ich glaube, ich hab jetzt deshalb so Flechten oder Ausschlag bekommen am Körper. 

Die sind in den Gelenken, fast wie Neurodermitis und zum Teil auch am Nacken in die Haare. Ich creme, aber es hilft nicht so richtig, 

 

Das kann doch echt am Stress liegenen, nicht wahr? 

 

LG

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen