fluorierte Zahncreme

  Sie haben  Lesezeichen
Thema fluorierte Zahncreme

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 06.08.2012

Hallo Sebastian, ich habe bei ebay jetzt eine gefunden,die kostet 1,99 Euro. Ich habe mir 4 Tuben bestellt. Es sind 100 ml drin pro Tube.Es hat nur 2 Tage gedauert bis sie da war. Die Versandkosten betragen 3 Euro. Also 2,74 Euro pro Tube. Außerdem würde mir das viele Öl in Deiner Zahnpasta nicht zusagen. Wäre mir eklig, damit zu putzen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sebastian T.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 10.08.2010
Veröffentlicht am: 02.08.2012

Sparen? Bei 4,99 euro pro Tube spar ich nicht viel. Da ist das selber mixen günstiger. Zudem ist die Paste schneller gemixed als ne Tube bestellt ;-) Aber muss jeder selbst wissen :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 01.08.2012

Hallo an Alle, es gibt Ayurvedische Zahnpasta,die ist frei von Fluorid und auch allen anderen schädlichen Schäumern und Tensiden. Sie besteht aus 24 verschiedenen Kräutern und natürlichen Putzkörpern und kostet ca.4,99 Euro. Man kann sich also das selbermixen ersparen.Einfach mal unter ayurvedsiche Zahnpasta suchen. gruß karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sebastian T.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 10.08.2010
Veröffentlicht am: 31.07.2012

Hallo Ralf, ein genaues Verhältnis habe ich garnicht. Ich mische es so wie es mir gerade passt. Bzw. bis ich eine gewisse Zahnpastaähnliche Konsistenz hab. Einfach mal ausprobieren. Ich mache mir die Mischung für ca. zwei Wochen. Da viel Öl drinne ist hält sich das sehr gut. Länger habe ich es noch nicht getestet...Es ist ja auch in 5-10 Minuten angemischt..nur gut rühren :-) und die Zutaten langsam beigeben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 26.07.2012

.... der Doc hat zum Thema Knirschen einmal gechrieben,dass da Magnesium hilft, ich meine er schrieb von 900 mg... Ich probiere das gerade aus. bisher merke ich noch nichts, ausser dass mein Magen meckert, aber von nichts kommt nichts... an alle Knrirscher: beisst Ihr ordentlich aufeinander oder sind die Zahnhöhen unterschiedlich? das solltendie Zahnärzte mit den Kohleblättchen ja kontrollieren....

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 26.07.2012

Vielen Dank für Eure guten Tipps. Da werde ich nun einiges ausprobieren. Als Notlösung habe ich jetzt mit Elmex Gelee geputzt und die Schmerzen sind deutlich weniger geworden. Aber ich will ja weg vom Fluor. @Sebastian: Ich esse ebenfalls viele Wildkräuter (als Smoothie) und insgesamt 90% Rohkost. Welches Mischungsverhältnis verwendest Du, für die Zanhcreme? Wie lange hält sich die Mischung? Viele Grüsse, Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sebastian T.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 10.08.2010
Veröffentlicht am: 25.07.2012

Ich mische meine Zahnpasta selbst, aus gutem Kräuteröl, feiner Heilerde und Wasser. Damit habe ich die beste Erfahrung gemacht. Um meine Zähne auf vordermann zu bringen, habe ich ein halbes Jahr lang mit einer Paste aus Sango Meereskorallen-Pulver, Grapefruitkernextrakt und Xilith gemixt und damit Zähngeputzt. Karies ist zum Stillstand gekommen, und verschwindet so langsam...ohne bohren! Allerdings esse ich auch viele Wildkräuter, Wildbeeren etc. was man so in der Natur findet ;-) Viele Grüße Sebastian

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 25.07.2012

Hallo Ralf Ich verwende seit Jahren schon keine Zahnpast mit Fluor mehr. Seitdem habe ich WENIGER Probleme mit meinen frei liegenden Zahnhälsen. Lange Zeit habe ich 2x/Tag mit einem 1/2 TL Xylit 'gespült'. Seit etlichen Monaten schlamper ich da, ohne dass es Probleme gäbe. Liegt vielleicht auch mit an der Zahnpasta, die angeblich den Zahnschmelz reparieren soll. Mag sein, dass da doch was dran ist. Allzeit einen guten Biss! Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 25.07.2012

Die handelsüblichen Zahncremes gegen schmerzende Zähne haben bei mir gut geholfen, aber fluoridfrei sind die meines Wissens auch nicht. Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Harald V.
Beiträge: 29
Angemeldet am: 10.02.2010
Veröffentlicht am: 25.07.2012

Hallo Ralf, das Problem freiliegende, schmerzende Zahnhälse ist größtenteils ein funktionelles Problem, d.h. bedingt durch einen falschen Biss, oder durch Knirschen und v.a. Pressen, dem sog. Bruxismus. Passiert hauptsächlich nachts. Symptomatisch würde ich elmex sensitive professional empfehlen. Wenn das zu wenig ist, sollte man über eine Aufbissschiene nachdenken. Ich empfehle eine individualisierte, adjustierte Schiene. Damit kannst du knirschen und pressen, ohne die Zähne zu schädigen. Gleichzeitig simuliert die Schiene eine ideale Situation. Was das Zahnfleisch betrifft, hat dein Zahnarzt recht: Was weg ist, bleibt weg. Bei vereinzelten Zahnfleischrezessionen kann man aber chirurgisch korrektiv nachhelfen (mikrochirurgische Rezessionsdeckung, ...) Herzliche Grüße, Harald.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.07.2012

Hallo Ralf, die freien Zahnhälse haben mit Fluor nichts zu tun. Wenn dein Zahnfleisch zurück geht, machst du noch was falsch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 24.07.2012

Neue Lage: Weiterhin keine KH und inzwischen mehrere Fluor-freie Zahnpastas benutzt. Ergebnis: derzeit massive Schmerzen der Zahnhälse, vor allem beim Zähne putzen resp. bei sauren Speisen. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen mit Fluor-freien Zahncremes gemacht? Noch eine andere Frage: Mein Zahnarzt meint, das Zahnfleisch würde nicht nachwachsen, d.h. die Zahnhälse bleiben frei, da kann man nichts machen. Kann man da was machen? Hat jemand praktische Erfahrungen gemacht? Viele Grüsse, Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Harald V.
Beiträge: 29
Angemeldet am: 10.02.2010
Veröffentlicht am: 23.12.2010

Hallo Ralf. Die Dosis macht ein Ding zum Gift. Die Fluoriddosis in Zahnpasten ist allein zu niedrig, um Fuorvergiftungen (Fluorose), oder gar Krebs zu verursachen. Fluor wirkt kariesprotektiv, weil es Hydroxylgruppen aus dem Calciumhydroxylapatit des Zahnschmelz gegen Fluorid ersetzt, also Calciumfluoridapatit. Und das wiederum ist resistenter gegen Säureeinwirkung. Braucht man Fluor aber für gesunde Zähne? Definitiv Nein! Einfach nur den Zucker weglassen. Oder mit Xylit süßen. Wirkt auch kariesprotektiv. Herzliche Grüße, Harald.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 21.12.2010

Ich habe in verschiedenen Büchern den Hinweis gelesen, dass fluorierte Zahncreme ungesund weil Krebs fördernd sei. Hat jemand weiterführende Infos dazu? Wenn's geht bitte mit Quellenangabe. Vielen Dank schon mal, Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen