FRAGE :: Haarfülle

1 bis 20 von 24
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 09.12.2011
 

Hallo Michaela, sorry, musste mir erst die Verpackungsdose nochmal ergattern: L-Methionin, L-Cystein,  Vitamin B1, B2, B6, B12, Niacin,  Folsäure, Biotin, Panthothensäure Eisen, Zink Von der Menge her bekommt man mindestens alles über 4x hiesiges EW-pulver u 1x Vitamin hochdosiert. Ausser Biotin 450 mikrogr. Also im Endeffekt, ernährst du dich nach Strunz, klappts auch mit d Haaren. Ich fand den Ansatz bemerkenswert u hoffnungsvoll: Hautarzt tut Eiweiß u Vitamine zusammen, um zu heilen. Über Diagnose Ist-zustand - messen u so, kann ich nichts sagen.  Liebe Grüße

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 21.11.2011
 

Hallo Maritta, welche Eiweiße sind in dem Präparat drin? LG, Michaela

Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 11.11.2011
 

ortsansäßiger Hautarzt verschreibt Kapseln mit dem Namen "hair energizer". Enthalten Eiweiße, B-Vitamine und einen hohen Biotin-Anteil. Das Produkt hat eine PZN, die sonst nirgends zu finden und frei zu bestellen ist. Die Kapseln kaufen kann man nur in einer Apotheke bei ihm um die Ecke unter Vorlage des Rezeptes. Begründung: Zusammenstellung neu und er möchte wissen, wer es nimmt und wie es wirkt. War aber nix pharmachemiemäßiges drin. Bekannte Friseuse hatte damit mehr Spannkraft und Fülle im Haar. Hat besser gelegen und sie empfand "die vielen Vitamine gut fürs Immunsystem.

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2011
 

Hallo Gerit, ich lasse mir das L-Cystein in der Apotheke abfüllen zu 500mg pro Kapsel. Du kannst es aber auch in der Internetapotheke bekommen. Zur Zeit nehme ich ca. 3g am Tag. (zusätzlich zu 80g Eiweißpulver, in dem ja auch einiges drin ist!) Statt Cystein könnte man auch Methionin nehmen, denn das kann der Körper zu Cystein umwandeln. Das habe ich allerdings noch nicht versucht. Es ist wichtig, auf eine ausgewogene Vitamin-B Supplementation zu achten, sonst hat man nachher statt Cystein zu viel Homocystein im Blut. Außerdem sollte ich noch erwähnen, dass ich sehr hohe Dosen von Zink einnehme. Mein Zinkwert war bei der letzten Messung extrem schlecht, obwohl ich da schon geraume Zeit 60mg am Tag nahm. Darum nehme ich nun eine Tagesdosis von 120mg Zink und zusätzlich Kupfer, Mangan und Eisen, damit die Hohe Zinkdosierung bei diesen Metallen keine Mängel verursacht. Also wie gesagt, in einem halben Jahr lasse ich alles noch mal durchmessen, und dann werden wir sehen, ob es auch für die Haare was gebracht hat. Mein Haar war schon immer dünn. Ich habe als Kind einen Vergleich unter dem Mikroskop gemacht mit dem Haar meines Bruders, und konnte feststellen, dass meine Haare tatsächlich einen viel geringeren Durchmesser haben. Dass man nicht nur die Anzahl der Haare sondern auch die Dicke des einzelnen Haares beeinflussen kann, finde ich sehr interessant. Ob das bei mir persönlich mit diesen Supplementen und Dosierungen klappt werden wir sehen. Ich finde es auf jeden Fall sehr spannend. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2011
 

ZUSAMMENFASSUNG DURCHBLUTUNG Massage Trampolin springen etc. PROTEIN Das ist ja klar! EISEN Das muss ein Knackpunkt sein. ZINK ab 35 mg SCHÜSSLER SALZ Nr. 5 CYSTEIN PROGESTERON 10%ige Progesteroncreme 0,5g zweimal am Tag auf den Unterarm (da, wo keine Haare wachsen)

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 09.11.2011
 

Hallo Michaela, das ist sehr interessant, was Du schreibst!! Würdest Du verraten, in welcher Dosierung Du das Cystein einnimmst und evt welches Produkt?! Viele Grüße Gerit

Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 08.11.2011
 

Hallo Aexa, seit zwei Jahren rieselten bei mir die Haare wie Schnee im Winter.Fand das wirklich grausam... Mein EAV Arzt entdeckte einen Progesteron Mangel bei einer Blutuntersuchung. Er stellte mir ein R e z e p t über eine 10%ige Progesteroncreme aus. Davon massiere ich 0,5g zweimal am Tag in den Unterarm (da, wo keine Haare wachsen). Nach einer Woche stoppte der Haarausfall spontan. Und nun, nach 3 Monaten sehe ich, wie die neuen Haare wachsen. Nach dem Föhnen stehen sie wie bei einem Igel hoch. Die Creme bekommst du frisch angerührt in einer Apotheke in Frankfurt, wenn du das "Rezept" lat. veränderst. Nach einem halben Jahr werde ich das Blut wieder untersuchen lassen. Gruß Chistel

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 07.11.2011
 

Laut Burgersteins Handbuch Nährstoffe ist auch Cystein ein Schlüsselnährstoff für das Haar. Davon hat man meist zu wenig, da diese Aminosäure nicht hitzebeständig ist, jedoch die meisten Proteinquellen häufig in gegarter Form gegessen werden. Angeblich soll bei hoher Cysteinzufuhr auch der Durchmesser des Haares zunehmen. Ich habe letzte Woche angefangen mit Cystein, um gegen Erkältungen gewappnet zu sein. Werde es den ganzen Winter hinweg durchziehen, und berichte dann, ob es auch Auswirkungen auf das Haar hatte. Das Haar reagiert ja immer zeitversetzt. Man sieht also erst ca. ein halbes Jahr später die Auswirkungen. Was die Erkältungen angeht sehe ich den Erfolg jetzt schon. Alle um mich herum sind sehr fett erkältet, nur ich nicht. Liegt natürlich auch an den anderen NEM. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 03.11.2011
 

@ Aexa, die Nr. 5 nach Antlitzanalyse in der Apotheke meines Vertrauens, bei mir nicht die 11 - bestätigt auf Nachfrage expliziet gegen Haarausfall.... Klar werde ich demnächst mal die 5 absetzen, zur Zeit nehme ich seit einer Woche kein Zink, mangels Nachschub. Und es fallen noch keine Haare.... Mal schauen.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 01.11.2011
 

@ KAROLA Zink 35 mg Schüssler Salz Nr. 5: Kalium phosphoricum Das finde ich spannend und die Nr. 5 nicht logisch. Ob du auch mal nur die NR. 5 absetzen könntest? :) Denke, dass es eher das Zink ist.

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 29.10.2011
 

Nach Geburten jahrelang Haarausfall. Trotz NEM`s und viel Sport. Kein Zusammenhang mit meiner Ernährung festgestellt, erst bundesweiter Durchschnitt, nun 1,5 Jahre Strunz. Deutliche Verbesserung durch Schüsslersalze Nr. 5, viele neue Haare, kaum Ausfall. Zusätzlich Dosis Zink von 15 mg auf 35 erhöht. Nach ein paar Monaten diese Maßnahmen eigestellt und es ging nach einer Weile wieder los. Nun erneut Schüssler und Zink - wieder deutliche Beserung. Haare wachsen neu und Ausfall auf normal. Ferritin 110 im Mai.

Veröffentlicht von: Karin D.
Beiträge: 42
Angemeldet am: 18.05.2010
Veröffentlicht am: 28.10.2011
 

Hallo Aexa, Dr. Strunz schreibt ja dazu: Haarfülle erreicht man durch Aufbau der Mitochondrien, Wachstumshormon (am besten selbst gemacht) und Methionin (angeblich hat er selbst dadurch keine grauen Haare mehr - sind wohl nicht gefärbt...) Grüße Karin

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 28.10.2011
 

Das war die Zusammenfassung - weitere konkrete Tipps (vorher so, jetzt anders)?

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 28.10.2011
 

DURCHBLUTUNG Massage Trampolin springen, Sport PROTEIN Das ist ja klar! EISEN Das muss ein Knackpunkt sein.

Veröffentlicht von: Kirsten R.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 20.10.2009
Veröffentlicht am: 27.10.2011
 

Hallo zusammen, meine Haare wachsen wie Bolle, ich muß mit meiner Kurzhaarfrisur alle drei Wochen zum Friseur! Erfreulicherweise sind auch meine Wimpern ganz dicht und lang geworden.Leider wachsen die unerwünschten Haare genauso gut, aber man kann ja nicht alles haben! Ich weiß nicht, welches meiner NEM´s es verursacht, aber seit L... ein Schampoo mit Arginin verkauft, hab ich Arginin auf der Verdachtsliste. Es fördert ja die Durchblutung in den Kapillaren, vielleicht auch in den Haarwurzeln. LG. Kirsten

Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 26.10.2011
 

Hallo Yvonne, ich hatte schon immer so dichtes, gesundes und glänzendes Haar. Das scheint mir naturgegeben zu sein. Ich brauche dafür nichts besonderes machen. Ebenso habe ich ganz feste Fingernägel. Meine Oma, mittlerweile 91 hat immer noch dichtes, glänzendes und tolles weißes Haar. Ich glaube, meine Gene haben das auch. :)Die Form der Ernährung hat da nie etwas geändert. Es wurde auch nicht schöner oder noch dicker.

Veröffentlicht von: Yvonne W.
Beiträge: 100
Angemeldet am: 08.12.2009
Veröffentlicht am: 25.10.2011
 

Nehmt Ihr denn nicht alle Euer Eiweiß ? Woraus besteht denn sonst das Haar...? Yvonne.

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 18.10.2011
 

Im Erfahrungsbericht-Forum gibt es das hier: Eisenmangel-Infusionen Darin wird der Zusammenhang zwischen Eisen und Haaren bestätigt. Danke, Annette für deine Antwort! :)

Veröffentlicht von: Annette B.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 16.11.2010
Veröffentlicht am: 14.10.2011
 

Hallo Aexa, ich hatte vor 5 Jahren ganz schlimmen Haarausfall. Mehr als 200 Haare habe ich jeden Tag verloren. Die Ursache hat nach dann ein, nur privat;-) paktizierender, Hautarzt gefunden. Er hat nämlich meinen Speichereisenwert gemessen und der lag bei 4 ! Verursacht worden war dieser Wert durch einen langanhaltenden Blutverlust. Nachdem diese Baustelle behoben war, hat sich kein Arzt drum gekümmert, ob meine Blutwerte in Ordnung sind und ich wußte das damals auch nicht. Erst der Hautarzt hat nachgeschaut und auch eine Lösung dafür gehabt. Ich bekam insgesamt 10 Eiseninfusionen, hat damals sogar meine gesetzliche Krankenkasse bezahlt. Und ein Mittel zum auf die Kopfhaut einmassieren. Wie es hieß, weiß ich nicht mehr. Es hat ein gutes halbes Jahr gedauert, bis der Haarausfall verschwand und viele neue Haare nachkamen. Ob das dann dauerhaft gewesen wäre, weiß ich allerdings nicht, da ich im Jahr drauf durch Chemo ganz ohne Haare rumlief. Auch danach sind sie zum Glück wieder gewachsen. Aber erst waren sie sehr fein und lockig. Seit ich Nems nach Vorgabe des Doc nehme,sind sie wieder richtig dicht und dick und fest. Ich nehme Zink und Eisen und Orthomolar und viel Eiweiß. Seitdem sind auch meine Finger und Fußnägel wieder schön, denn die hatten schwer unter der Chemo gelitten. Lg, Annette

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 11.10.2011
 

Weitere Damen-Antworten? :)

1 bis 20 von 24
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen