(FRAGE) Übergewichtige kein RunnersHigh?!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema (FRAGE) Übergewichtige kein RunnersHigh?!

1 bis 20 von 23     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Hans L.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2011
Veröffentlicht am: 20.06.2011

Stänker? Wikipedia: "... Ironie besteht darin das Gegenteil von dem zu sagen was man meint." Mit fitten Grüßen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Juergen B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 18.06.2011
Veröffentlicht am: 18.06.2011

Udo Pollmer ist in meinen Augen ein Mietmaul der konventionellen Lebensmittel-Großindustrie. Er ist "wissenschaftlicher Leiter" des EU.L.E, des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften. Die Frage ist nur: Wer finanziert den enormen Aufwand dieser Eule? Ein halbes Dutzend Mitarbeiter, sechs Professoren im wissenschaftlichen Beirat, eine regelmäßig erscheinende Zeitschrift, zahlreiche "Fachartikel" und "Fachbücher, Podcasts, eine Unmenge von Videos - und das wird alles von Mitgliedsbeiträgen zu je 92 Euro (siehe Website des EU.LE) finanziert? Wer, bitteschön, wird denn da Mitglied? Wieviele Privatleute sollen das denn sein, die diese hochprofessionelle, super effektive und im Ergebnis richtig teure PR-Maschine unterhalten? Ich kann es (noch) nicht beweisen, aber es ist in höchstem Maße wahrscheinlich, dass EU.L.E. die Vermarktungs- und Betrugs-Spitzenorganisation der Food-Industrie ist, und das erklärt alles. Das wäre weiter gar nichts Besonderes; solche widerlichen Auftrags-Schmierer gibt es zu Tausenden. Was mich wirklich verärgert ist die Tatsache, dass die PR-Lügen dieser Gesellschaft nicht nur an Blödheit und Dreistigkeit ihresgleichen suchen, sondern dass sie zu chronischer Krankheit und frühem Tod zehntausender Menschen beitragen. Gebt einfach in YouTube einmal den Namen Pollmer ein, und führt Euch zu Gemüte, was UP hier (in dem - sonderbarerweise! - immer gleichen Vortragssaal) vor seinem "Publikum" zum Besten gibt: Pommes Frites sind gesünder als Pellkartoffeln, Acrylamid schützt vor Krebs, Übergewicht ist gesund etc. - es ist grotesk. Solche Veröffentlichungen sind für mich schlicht und einfach kriminell.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 16.06.2011

Pollmers Thesen treffen zum Teil ja zu. Oft zieht er nur aus seinen Informationen andere Schlussfolgerungen. Zum Runner´s high gehören ja ein paar Grundvoraussetzungen, die ein Übergewichtiger schwerer erreichen kann. Vielleicht hat Pollmer es selbst ausprobiert und dabei die falschen Testbedingungen gehabt. Bei einem Eiweiß-Defizit, was Übergewichtige zunächst nun mal haben, dürfte es wirklich schwieriger sein, einen Runner´s high zu bekommen - da nun mal die Rohstoffe fehlen, die dazu notwendig sind, die Endorphine herzustellen. Wenn man sich jetzt als Übergewichtiger eine Weile eiweißbetont ernährt, könnte es durchaus sein, dass man dann einen Runner´s high erlebt. Vielleicht ist es - sofern die Rohstoffe vorhanden sind - dann sogar leichter diesen Zustand zu erreichen, weil Übergewichtige, die dazu vielleicht noch untrainiert sind, viel schneller den notwendigen Muskel-Erschöpfungszustand/Pulsbereich erreichen. Und sobald nur EIN Übergewichtiger einen Runner´s high erlebt, ist diese verallgemeinerte These hinfällig.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 16.06.2011

ja Doris ist die schlauste und auch die aggressivste ...weil noch nie jemand darüber geschrieben und berichtet hat. Ich denke ich ziehe logische und angemessene Schlussfolgerungen und genieße meiner RHs Aber.: Langsam habe ich keine Lust mehr die oberlehrerhaften arroganten Anmerkungen zu lesen, die Doris so zahlreich von sich gibt. Du tust mir sehr leid Doris und jetzt verschwinde ich nach Mallorca zum Triathon Training. Haut rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 16.06.2011

Hallo, da hier nicht wenige Beiträge am Thema vorbei sind, möchte ich mich auch dazu äußern. In letzter Zeit fällt mir in diesem gutem Forum leider auf , wie sich zunehmend Arroganz breit macht gegenüber Menschen, denen es nicht so gut gelingt, mit dem Weglassen von überflüssigen KH und ungesunder Nahrung und entsprechender Bewegung eine tolle , schlanke Figur zu bekommen. Da werden jetzt offensichtlich auch Rückschlüsse auf die Intelligenz und Kompetenz Derjenigen draus abgeleitet... Unser Doktor hat schon oft sehr gute und kompetente Doktoren achtungsvoll erwähnt und zitiert. Ich habe mir manchmal diese Menschen angeschaut. Nicht alle sind jung, gesund und schlank , im Gegenteil.... Wer gesund ist , dem sollte es nicht schwerfallen, schlank und rank zu sein. Aber es gibt zunehmend Menschen in unserer Gesellschaft , die aufgrund ihrer Gene Probleme mit diversen Umwelteinflüssen und der Nahrungsbeschaffenheit heute haben. Ich denke da nur z.B. ganz einfach an Laktose der Milch und Milcheiweiss. Da werden Krankheitskarrieren und ungesundes Aussehen oft schon in ganz jungen Jahren festgelegt. Milch ist ja soooo gesund. Wird auch für die Shakes und zur Eiweisspulvergewinnung benutzt... und Milchzucker wird auch zur NEM Erzeugung benutzt, ist nicht nur in "normalem" Essen fast überall drin...Und in Folge entwickeln nichtsahnende Betroffene zunehmend Allergien und Unverträglichkeiten, die sich auch z.B am Körperaussehen bemerkbar machen.Zu viel Cortisol schwemmt auf. Und solch Betroffener mit Bauchschmerzen u.ä. rennt dann auch nicht so schnell. Oder gar nicht ? Und auf solche Zusammenhänge muss man erst einmal kommen. Ich kenne aus früheren Zeiten noch die Filme "Dick und Doof" , das waren zwei Männer. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans L.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2011
Veröffentlicht am: 16.06.2011

Hallo Rainer, jetzt haben wir es. Du diskriminierst Frauen! Das Totschlagargument mußte ja noch kommen. Mit fitten Grüßen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2011

Stänker können einen eigenen Strang eröffnen! Für die Klug...: Übergewichtige und Laufen-RunnersHigh. Das das überhaupt notwendig ist und selbsterklärend ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 15.06.2011

natürlich kommt es auch auf die Art und Weise an. Nur mit Eiweiss, ohne schnell zu laufen gibt´s keinen runners high... und wech!!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans L.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 12.01.2011
Veröffentlicht am: 15.06.2011

Aber, aber Aexa. Dein Thema war Übergewichtige und RunnersHigh und nicht Laufen und RunnersHigh, Du Dummchen. Höre auf Doris, die ist schlau. Mit fitten Grüßen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 15.06.2011

Beweise? Ja, ich schau mir die Körper an. Das reicht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Grit-Maria T.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 09.03.2011
Veröffentlicht am: 14.06.2011

Hahaha! Jetzt hab ich gerade mitten im Office einen Lachanfall bekommen. Ist vielleicht ein bisschen am Thread-Thema vorbei (sorry, Aexa), aber bin durch den Thread dazu initiiert worden, nach Udo Pollmer zu googeln. Und stieß auf einen Artikel, der Udo Pollmer zitiert und konstatiert, dass das, was unser Doc als "Genetisch korrekte Kost" bezeichnet, völlig unbewiesener Humbug wäre. Der Artikel stammt aus der ABZ (Allgemeine Bäckerzeitung). :D:D:D

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 14.06.2011

Du hast schon Recht Doris, die meisten hier (auch ich) sind engstirnig und einfältig und sehr dankbar darüber, dass Du immer wieder, wenn auch indirekt, betonst wie intelligent und weltoffen Du bist. Im Leben begegnet man zwei Typen von Menschen: Freunden und Lehrern. Danke dass Du mich lehrst, wie ich niemals sein will und darf! Aexa, richtig! Noch nie hat jemand einen Joggers high, Swimmers high oder einen Bikers high erlebt - geht gar nicht!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 11.06.2011

Ein Runners High ist ein Runners High. Beim Laufen. Punkt. Ein Orgasmus ist ein Orgasmus. Beim Sex. Wenn ich bei xyz halluziniere ist das noch kein Orgasmus. Ebenso bei Energieübungen. Also zurück zum Thema: Laufen UND Runners High.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 10.06.2011

Ich habe das schon im Liegen mit meinen Energieübungen erreicht. Mit freundlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 10.06.2011

runner (=Läufer, kommt vom Laufen) in der ureigensten Bedeutung ist das nur durch Laufen zu erziehlen. Ich hatte schon welche, Doris, Du auch? Oder wieder mal alles theoretisch? Probiers aus, renn mal 2 Stunden am Grenzpuls und tanke in der Zeit vorher genug Eiweiss und poste erst dann wieder! Hau rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 08.06.2011

Danke für die Rückmeldung! Pollmer ist natürlich indiskutabel (was sein Gewicht und daher seinen Filter angeht) - aber ab und zu gibt´s Interessantes.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 08.06.2011

runners high setzt eine Anstrengung voraus, zu der Übergewichtige nicht fähig sind. Außerdem ist wahrscheinlich der Hormonhaushalt gestört... Haut rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion F.
Beiträge: 40
Angemeldet am: 16.01.2011
Veröffentlicht am: 08.06.2011

Hallo Aexa, ich hatte zwar keine Lust, Zeit auf diesen Pollmer zu verschwenden, kann Dir aber folgendes sagen: Bin öfters in einer Fitness-Stunde, wo die erste halbe Stunde eine Art Power-Aerobic gemacht wird. Es dauert oft keine 20 Minuten, und ich fühle mich, egal wie ich vorher drauf war,nur noch gut, beschwingt, irgendwie schon ein bißchen "high". Und das liegt nicht nur an der Musik und den netten Leuten. Ich hatte ca.20 kg zuviel bei 158 cm. Viele Grüße, Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 08.06.2011

Hallo, der Titel des Films lautet :Cortisol und Körpergewicht Diese Zusammenhänge sind richtig.Informiert Euch doch bei anderen Quellen wenn Euch die vortragende Person nicht gefällt. Ein Runners High wird jeder anders empfinden, wenn der Kreislauf versagt , sehen manche Menschen auch bunte Farben... LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 07.06.2011

Das ist meiner Meinung nach völliger Blödsinn. Ich bin damals mit 30 kg Übergewicht gelaufen und hatte so etwas, das man als Runners High. Mir war sogar so, als hätte ich Farben gesehen. Hat diese Zustand nicht etwas mit Endorphinen zu tun? Ich bin mir eigentlich sicher. Das würde ja bedeuten, dass Übergewichtige nicht in er Lage seien diese zu entwickeln. Alexa, das ist völliger Blödsinn.:-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 23     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen