(FRAGE) Schilddrüse Werte

  Sie haben  Lesezeichen
Thema (FRAGE) Schilddrüse Werte

1 bis 20 von 22     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin G.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 11.05.2003
Veröffentlicht am: 27.05.2011

@Bettina Hallo, deine Werte sprechen dafür, dass du mehr SD-Hormone brauchst und erhöhen musst. Hast du Hashimoto oder was hast du an der SD?? Schreib mal alle Werte. Dann kann man besser beurteilen. 75 ist aber auch ein bisschen wenig. Also schreib mal etwas mehr. TSH, FT3 und FT4. Wurden die SD-Antikörper genommen? Warst du schonmal beim SD-Spezialisten?? LG Kerstin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 27.05.2011

Mir geht es bis auf bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten (Zwiebeln und Alkohol vertrage ich gar nicht) gut! Ich habe mich schon wieder beruhigt, weil ich in der alten Auflage, dem dicken Buch "Frohmedizin", meine Blutwerte mit denen die der Doc angibt verglichen habe. Ich war bei einem ganzen Heer von SD Ärzten. Der letzte behandelt endlich mal mich und hat sich auch die Symptome angeschaut, und ist nicht nur stumpf nach meinen SD - Blutwerten vorgegangen. Wo die Unterfunktion herkommt weiss niemand so genau (es könnte auch versteckte Hashi sein, meine Mutter, Großmutter, Tante, Schwester haben alle ein SD Problem, vielleicht liegt es daran - ich weiss es nicht). Ich ernähre mich hauptsächlich von Blattsalat, Gurke, Tomate, Broccoli, Mandeln, Fleisch - wegen EHEC verzichte ich zur Zeit auf das Rohe - Leider). Was mich an den synthetischen SD Hormonen stört, ist dass die eigene SDHormonproduktion zum Erliegen kommt und der Körper nur noch auf Grund der Zufuhr der SD Hormone von aussen "arbeitet", so dass er sich auch an die Dosis gewöhnt und diese ständig erhöht werden muss - ist ja dann quasi so als hätte man gar keine SD. Der TSH ist bei der Einnahme von ft3 und ft4 supprimiert und kaum mehr messbar. Das ist aber normal wenn man ein Kombinationspräparat nimmt, weswegen viele Ärzte von Kombinationspräparaten Abstand nehmen. Danke für Eure Antworten! LG Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 26.05.2011

Wie geht es dir? Warst du mit diesen Werten bei deinem SD-Arzt (Endokrinologen)?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 26.05.2011

Hallo Bettina ,jetzt bin ich etwas ratlos . Was findest Du schlecht an Deinen Werten ? Zur SD musst Du mehr Werte angeben... Wie hoch ist der TSH bei den SD-Werten ? Du nimmst synthetisches Sd-Hormon, am Tag der Messung sicher nicht vorher, also ist der ft4 niedrig, das ist die Speicheform der SD-Hormone.Du musst nicht speichern, Du führst ja von aussen zu , die SD kann sich ausruhen... Das ft3 ist das im Körper aktive Hormon.Davon hast Du mehr als genug. Warum hast Du eine Unterfunktion ? Was bedeutet "steinzeitmäßige" Ernährung ? Was isst Du konkret ? Dein Nüchternzuckerwert ist bestens, wenn er niedriger wäre , Du fast unterzuckerst , und schnell etwas essen MUSST morgends..., wäre Dir das lieber ? Cholesterin ist z.B. der Grundstoff für bestimmte Hormone, Cholesterin wird im Körper gebraucht... LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 25.05.2011

Hallo in die Runde, ich komme gerade von meinem Hausarzt und bin verwirrt: natürlich ist alles im "Normalbereich". Ich bin aber trotzdem beunruhigt, weil ich morgens nüchtern 84mg/dl Glukose im Serum hatte (Referenzbereich 55 -100) und mein ft4 sehr niederig ist, wobei mein ft3 sehr hoch ist 4,3 (Referenz: 2,3 - 4,1). Auch mein Gesamtcholesterin ist nicht gerade niedrig (185 mg/dl). Ich ernähre mich "Steinzeitmäßig" und trinke sehr selten Alkohol (2 mal im Monat). Ich nehme Novo 75 weil ich eine SD Unterfunktion habe. Ich jogge täglich 10 km (bin aber seit 14 Tagen ausser Gefecht gesetzt, weil ich verletzt bin) Wie kann es sein, dass ich so schlechte Blutwerte habe??? Hat jemand eine Idee? Liegt es wohl daran, dass ich morgens Kaffe trinke? Ich bin total ratlos und freu mich über jeden Hinweis. LG Betti

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 09.05.2011

Hallo Marion; am Selen liegt es ganzsicher nicht; Mein Selenwert: 176 (Über 150 ist wirklich gut) Sonst noch wer einen Tip, der meine Schilddrüse mehr FT3 und FT4 produzieren läst??? Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Holle
Beiträge: 5
Angemeldet am: 21.04.2011
Veröffentlicht am: 04.05.2011

Hallo Manfred, das mit der Jodvermeidung gilt meines Wissens nach nur bei Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse, z.B. Hashimoto. Dies scheint ja bei dir nicht vorzuliegen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 03.05.2011

Hallo Manfred, such mal nach Zusammenhängen mit Schilddrüse und Selen. Ich hab mal sowas gelesen, das Jod nur adäquat arbeiten kann, wenn ausreichend Selen vorhanden ist. Selen gilt ja auch als Stimmung-Macher. Warum wohl? Weil Selen den Stoffwechsel ankurbelt. Ich hab nahezu euphorische Zustände mit 200 Mikrogramm Natriumselenit, spät abends, weit weg von Vitamin C und letzter Nahrungsaufnahme, gemacht. Vielleicht ist Selen ein Schlüssel. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 03.05.2011

Hallo Holger;ja--du hast recht, ich habe eine Unterfunktion bedingt duch ein Autonomes Adenom; also ein kleiner Teil der Schilddrüse arbeitet nicht richtig; aber ich habe keinen Kropf oder so. In vielen Vitanmin-Produkten ist ja Jod drin. Wiehoch sollte denn deines Erachtens die Tagesdosis sein, denn mE. ist es --neben Zink und Selen--, zur Herstellung der Schilddrüsenhormone ja ein wichtiger Baustein, ohne den die Schilddrüse keine FT3/FT4 herstellen kann... . Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Holle
Beiträge: 5
Angemeldet am: 21.04.2011
Veröffentlicht am: 02.05.2011

Hallo Manfred, der letzte Satz irritiert mich etwas "ausreichende Versorgung mit Jod ist sichergesellt". Wenn du L-Thyroxin nimmst, liegt doch bei dir eine Schildrüsenunterfunktion vor - dann ist Jod gar nicht angesagt. Solltest du meiden, da Jod den Autoimmunprozess verstärkt! Gruß Holger

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 27.04.2011

Hallo Aexa; ich nehme normalerweise 150mg. L-Thyroxin-Tabletten. Ich habe mit der eigenmächtigen Steigerung der Dosis eher schlechte Erfahrungen gemacht, weil dann das Steuerhormon TSHn garnichtmehr gebildet wird (nicht mehr im Blut nachweisbar) und die Schilddrüse auch zunehmend kein FT3 und FT4 mehr bildet, sondern sich auf der "Zugabe" ausruht... . Somit eine lebenslange Abhängigkeit der extrem hohen Tagesdosos besteht ( 2x150mg. nimmt nrmalerweise jemand, der garkeine Schilddrüse mehr hat). Natürlich war ich agiler und hatte in der Zeit auch einen aktiveren Stoffwechsel.--Allerdings abund an auch nervöser und Schweißausbrühe... . Wenn jemand einen guten Tip hat, das FT3 und FT4 zu erhöhen,--und damit den ganzen SToffwechsel zu aktivieren-- ohne Schildddrüsenhormone und ohne die Gefahr , das die Schilddrüse ihre Tätigkeit einstellt,..her damit!!! Die ausreichende Versorgung mit Jod ist sichergesellt (NEM`s). Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 21.04.2011

Schilddrüsenhormone Hat sich etwas verändert? Oder fiel nach der Einnahme nichts besonderes auf? Eine Bekannte erzählte mal: Sie hat testweise L-thyroxin genommen und es war so, als hätte jemand das Licht eingeschaltet, sie hatte mehr Energie und der Appetit reduzierte sich. Mit der zeit regulierte es sich. Weitere erfahrungsberichte?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 07.04.2011

Hallo Monika, ja,sorry, war Blödsinn. Nicht stimuliert, sonder ersetzt. Combithyrex forte. lg

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 06.04.2011

Hallo Sabine mich würde interessieren, was du nimmst. Ich habe ja durch mein Hashi auch eine UF und nehme ein Medikament, was T3 und T4 enthält. Kenne aber kein Medikament, was die Produktion stimuliert. Daher bin ich neugierig. LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 04.04.2011

Hallo Bettina, ich nehme ein Medikament, das T3 und T4 stimuliert. LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 27.03.2011

Hallo in die Runde, @Jürgen und Sabine: wIE habt Ihr denn was verändert? LG Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 31.08.2010

Ich auch!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 30.08.2010

Ich kenne meine Werte und habe etwas daran geändert!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 17.08.2010

1.700, Aexa, es sind 1.700, zumindest bei mir und meinem Mann. Ein Teil Labor und Omega 3 kommt separat. LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 11.06.2010

Mir geht es um das WISSEN. Nicht um meine Werte. Die 1200 für die Untersuchung kann man in 1 Jahr ansparen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 22     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen