FRAGE: Zink-Wert hochbekommen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema FRAGE: Zink-Wert hochbekommen

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 09.08.2012

Geschafft! Habe jetzt meinen Zink-Wert von mageren 0,76mg/l (gemessen am 30.04.12) auf 2,10mg/l angehoben. Und so habe ich es gemacht: - Morgens auf nüchternen Magen 2 Kapseln (von dem weiss-blauen Präparat, das Dr. Strunz mir verschrieben hat) - über den Tag verteilt nochmals zwei- bis dreimal je 2 Kapseln - dabei auf zeitlichen Abstand (>1h) geachtet zu grünem Tee, Magnesium, Selen, Kalzium Interessant auch die unterschiedlichen Normbereiche der Labore: Labor Dr. Strunz 0,78-1,43, Labor meines Hausarztes 0,7-1,2. In jedem Fall liege ich mit 2,1 am oberen Ende :-) Ich werde jetzt die Menge auf die empfohlene Höchstdosis von 25mg pro Tag reduzieren (vgl. Mineralien, das Erfolgsprogramm) und dann nächstes Jahr wieder messen. Viele Grüsse, Ralf

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 11.04.2012

Ron, das ist wichtig und ich erstelle mal einen getrennten Beitrag dazu! Lass und bitte dort weiter diskutieren - hier sollen nur die Erfolgsberichte gesammelt werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 11.04.2012

Hallo Aexa, Zink 2099 5,82 mg/l Zink 2011 1350 mcmol/l Gesamteiweiß immer zu nieder: momentan 67 g/l,war schon mal bei 73 g/l. L.G.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ron S.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 19.05.2008
Veröffentlicht am: 10.04.2012

Hallo Aexa, Ich habe mich lange mit diesem Thema beschäftigt und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen. Die Aufnahme von Zink findet im Darm am Besten dann statt wenn sie in physiologischen Mengen vorliegt, d.h. je höher dosiert das Zinkpräparat ist, desto niedriger die Resorption. Was den Schluß zulässt lieber ein niedriger dosiertes Präparat öfter am Tag einzunehmen. Desweiteren wird die Aufnahme von Zink gefördert wenn Vitamin C und die schwefeligen Aminosäuren Methionin, cystein aber auch Tryptophan in der Nahrung ebenfalls in physiologischer Menge vorhanden sind. Also ein Ei dazu und eine Zitrone auspressen und mit Wasser trinken z.B.. Das Problem ist allerdings das wir alle vermutlich eine Sache nicht berücksichtigen, nämlich was behindert die Zinkaufnahme. Einmal Citamin C in nicht physiologischer Dosierung ( Abstand halten) Die Einnahme zusammen mit Calcium damit auch mit Milch, funtioniert nicht. Es entstehen unlösliche Zink-Calciumphytat-Komplexe. Senfglykoside wie sie in Gemüse, wie Rettich, Senf, Kresse und Kohl, vorkommen, neigen in hoher Konzentration zur Komplexbildung. Tannine aus grünem Tee, schwarzen Tee und Wein binden Zink. Bei strengen Vegetariern steigt der Zinkbedarf um bis zu 50 %, auf Grund der Phytatbindung. Die Bioverfügbarkeit von Zink liegt bei 15-40% und wird im Körper als Glycin-Glycin-Histidin-Zink Komplex transportiert. Was nahelegt genau auf die Zufuhr dieser Aminosäuren auch zu achten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 10.04.2012

Bitte auch dieZink- Werte angeben (vorher und nachher), wenn sie bekannt sind!! Ebenso die Gesamtproteinwerte. Danke, Christiane!

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 10.04.2012

Liebe AEXA, ein halbes Jahr 60mg Zink plus 500mg Vit.C + Selen und 3xtgl. AminoPower+3Shakes tgl. lg. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 10.04.2012

Hallo Aexa, ich habe über ein Jahr 90(neunzig)mg Zink von der blau weißen amerikanischen Firma eingenommen und habe es damit geschafft. Heute nehme ich noch 30 mg ein. L.G.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 09.04.2012

Ist der Zinkwert im Keller, ist es der Proteinwert auch - das haben viele beim BlutÜberprüfen feststellen müssen. BITTE Wer hat es geschafft, seinen Zink-Wert hoch zu bekommen? Bitte beschreibe genau, was du getan hast. Danke! :) Bitte keine Ablenkungen und Themenwechsel ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen