Frage zum Blutdruck

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Frage zum Blutdruck

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Jean S.
Beiträge: 141
Angemeldet am: 12.03.2016
Veröffentlicht am: 17.08.2016

Hallo Panos,

 

Gabriele het Dir ja schon hervorragende Tips gegeben.Da ich keine Ahnung habe wie Du dich ernährst kann ich nur einige Tips aus
eigener Erfahrung geben.
Achte auf moderate Kohlenhydratmengen und bevorzuge Eiweißreiche Ernährung mit gutem Fleisch / Fisch
und viel frischem Gemüse.

Für den Blutdruck speziell:
5 Gramm Arginin über den Tag verteilt.
( Als Base oder die enstprechend höhere Menge als Chorid Verbindung)
Dazu reichlich Vitamin C und aktive Folsäure (Metafolin)
und eventuell zusätzlich ein Vitamin B komplex Präparat.
Omega 3 ( EPA / DHA ) etwa 3 Gramm pro Tag ( Kapseln oder Fischoel) ( Achtung nicht 3 Gramm Oel sondern 3 Gramm Omega 3 Fettsäuren)
Vermeide zu viel Omega 6 Fettsäuren ( Sonnenblumenoel, Margarine, etc)
Überdenke Deinen Natriumkonsum, eventuell kanns Du Kochsalz durch Kaliumchlorid ersetzen.

Ich wünsche Dir viel Glück.

Liebe Grèße,

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Panos
Beiträge: 21
Angemeldet am: 09.08.2016
Veröffentlicht am: 09.08.2016

Hallo Gabriele,

 

Danke für Deinen Rat. Ich werde ihn mir beherzigen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gabriele
Beiträge: 17
Angemeldet am: 07.05.2016
Veröffentlicht am: 09.08.2016

Hallo Panos, all das was du beschreibst kenne ich aus eigener Erfahrung. Mein Blutdruck war irgendwann nicht mehr einstellbar (stressbedingt), da half auch kein Blutdrucksenker mehr. Irgendwann zog mein Körper die Reißleine. Das war kein so tolles Gefühl, aber immerhin habe ich während meiner damaligen Reha für mich den Sport entdeckt und glaub mir ich war der größte Sportmuffel im Land :)). Seit vielen Jahren gehe ich regelmäßig ins fitnessstudio, mache Kraft-Ausdauersport-Zirkeltraining und habe mein Gewicht stark reduziert...all die Mühe hat sich gelohnt, denn seit 1,5 Jahren ist mein Blutdruck im Normalbereich und ich brauche keine Medikamente mehr. Vor einiger Zeit habe ich auch noch mit dem Laufen begonnen, damit bekomme ich den Kopf frei. Viele informationen habe ich aus den Büchern v. Dr.Strunz (habe sie fast alle gelesen) und viele wichtige Zusammenhänge bzgl. Ernährung und Sport hier aus dem Forum. Vieleicht konnte ich dir mir meinen Erfahrungen ein Stück weiterhelfen und dir einen kleinen Tip geben. Bei mir hat es jedenfalls funktioniert... Ich drück dir die Daumen und wünsche dir alles Gute! Viele Grüße von Gabriele

Gefällt Mir Button
6 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Panos
Beiträge: 21
Angemeldet am: 09.08.2016
Veröffentlicht am: 09.08.2016

Hallo,

 

Ich bin neu hier und freue mich endlich so ein Forum gefunden zu haben. Ich bin 47 Jahre alt und habe seit 2 Jahren Bluthochdruck. Als Medikament hat mir mein Kardiologe ein Medikament mit dem Wirkstoff Valtarsan (Angiotensin-Rezeptor-Antagonisten) verschrieben. Bis letzten Winter nahm ich 40 mg davon pro Tag ein, seit Februar sind es 160 mg. Ich habe Angst, daß mein Kardiologe mir jedes Jahr die Dosis erhöht oder ein stärkeres Medikament verschreibt.

Letztes Jahr erlitt ich ein Taubheitsgefühl auf der gesamten linken Körperhälfte. Kardiologische, Orthopädische, Neurologische, HNO- Untersuchungen usw. konnten kein Ergebnis liefern. Man verwies mich zum Psychiater.

Es ist eine Tatsache, daß ich seit fast 1 Jahr unter Angstzuständen, Depressionen, Panik-gefühlen, Benommenheit, Erschöpfung, Unsicherheit, Kopfschmerzen, Streßgefühlen, leichtes Zittern in Händen und Füßen, Brennen in den Gelenken und Augen leide.

Ich bin nach langem Suchen auf Dr. Strunz und dieses Forum gestoßen. Was kann ich tun? Wer kann mir empfehlen, was ich tun soll?

 

Liebe Grüße,

 

Panos

 

 

 

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen