Fraktur

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Fraktur

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 01.04.2011

Hallo Reinhard, Die Knochendichtemessung wurde nicht explizit im Fuß durchgeführt und zeigten bei mir eine "normale" Dichte. Knochen bauen sich ständig auf und ab. Bei einer vorübergehenden Hormonveränderung kann der Aufbau gestört sein. Probleme=Materialermüdung gibt es dann an stark beanspruchten Stellen=Fuß. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.03.2011

Hallo Holle, ja klar, das Laufen kann wahrscheinlich jeder von uns noch verbessern. Ich habe es ja selbst bei dir gelernt. Das war übrigens ein sehr interessantes Seminar. Bei Lisa kann es natürlich schon die Pille sein. Aber warum ist dann die Knochendichtemessung ok?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: forever young T.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 31.12.2001
Veröffentlicht am: 29.03.2011

Hallo Reinhardt, egal wie man läuft...? vom einfachen Laufen? Das Laufen haben viele von uns verlernt. Man kann mit einer sehr geringen Belastung für die Gelenke und damit Knochen laufen. Mit Körpergefühl und Wahrnehmung. Aber da gehen wir meist drüber. Aus Ehrgeiz, mangelndem Körpergefühl und falschen Vorstellungen wie das Laufen auszusehen hat.... Aber das kann man lernen. Das kann man sogar fühlen...wenn man will. Aber du hast Recht, die Ursache für eine Überlastung, Verletzung zu finden ist immer schwierig...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 28.03.2011

Hallo Holle, Zehenschuhe ist eine Option. So ganz barfuß hätte ich Angst mal in Glas o.ä. zu treten und würd wohl beim Laufen die ganze Zeit auf den Boden starren ;-) Die nächsten Wochen ist erstmal Fahrrad angesagt. Das Barfußlaufen praktizier ich so oft es geht. Bin sogar bei uns auf der Arbeit/Dienststelle immer barfuß, meine Kollegen und Chefs haben sich schon dran gewöhnt :D Allerdings glaub ich dass es bei mir eher mit Hormonumstellungen zu tun hat. Das erste Mal hab ich die Pille abgesetzt und dann einen Haarriss in der Ferse erlitten. Ein halbes Jahr später war wieder ein ermüdetes Fersenbein im MRT zu sehen. Danach begann ich mit Mittel/Vorfußlauf und es ging Jahre gut. Jetzt habe ich durch die Beendigung des Schichtdienst eine weitere krasse Hormonumstellung hinzunehmen (bin noch dabei). Die Werte vom Frauenarzt sprechen Bände! Liebe Grüße Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 28.03.2011

Liebe Holle, dein Beitrag ist gut gemeint, aber wenn ein Knochen vom einfachen Laufen bricht, egal wie man läuft, dann ist das nicht normal. Hallo Lisa, wenn es vom Eiweiss käme hättest du eine Übersäuerung (also Mineralienmangel). Die solltest du mit Citraten aber nicht haben. Die Knochendichtemessung stimmt doch auch bei dir. Also ich stehe vor einem Rätsel. Da klebt was nicht in deinen Knochen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 27.03.2011

Hallo, @Gerit. Meinen Fluor-wert kenne ich nicht. VitD3 nehm ich zusammen mit Calciumcitrat in einem Basenpulver. Unterversorgt bin ich sicher nicht (2 bis 3 fache empfohlene Dosis täglich). @Oliver:Nein eine gezielte Training der Fußmuskulatur mache ich nicht. Anfangs lief ich auf der Ferse, seit 6 Jahren Mittelfuß. @Reinhard: mir fallen viele Dinge ein, leider auch hoher Eiweißkonsum, zu geringes Körpergewicht (bei mir im Moment nicht...), Hormone (tippe bei mir darauf). lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: forever young T.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 31.12.2001
Veröffentlicht am: 25.03.2011

Hallo Lisa, was wirklich hilft ist barfußlaufen...oder in Zehenschuhen (da hat man dasselbe Laufgefühl wie barfuß) laufen. Aber immer vorsichtig dosiert. So wird der Fuß und seine vielen Muskeln stark. Die Dosierung kommt natürlich auf die Verfassung deiner Fußmuskeln und dem Heilungsgrad deiner Verletzung an. Also spür mit viel Vorsicht mal in Dich hinein ;-). Übrigens auch die übrigen Stunden des Tages braucht der gesunde Fuß Freiheit! Liebe Grüße Holle

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 25.03.2011

Liebe Lisa, noch ´ne Idee. Hast Du aus irgend einem Grund einen zu hohen Fluor- Wert? LG Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 25.03.2011

Hallo Lisa, habe leider keine Ahnung...nur ´ne Frage. Hast Du mal Vit. D messen lassen?? Bzw versorgst Du Dich damit?? Ich weiß... der Dr. wird damit komplett gesättigt sein und hat, wie Michaela schreibt, auch dieses Thema, aber vielleicht isses trotzdem ´ne Überlegung wert?! Ich wünsche Dir alles Gute und schmerzfreies Genießerlaufen!! Mich plagt leider ´ne dauerhafte Achillessehnenreizung, merke ich zwar beim Laufen nicht, aber nach längeren Ruhephasen um so heftiger.. Sonnige Genesungsgrüße von Gerit ;)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver L.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 16.09.2010
Veröffentlicht am: 24.03.2011

Hallo Lisa, trainierst Du denn gezielt die Fußmuskulatur? Das kann sehr hilfreich sein - starke Muskulatur = guter Schutz der Knochen. Bekannterweise erhöht sich durch (hartes) Krafttraining ja auch die Knochendichte - ich weiss aber nicht ob das auch für den Fuß möglich ist. Wäre sicher ein Versuch wert. Hast Du mal über die Änderung Deines Laufstils nachgedacht? Vorfuß-, Mittelfußlaufen oder Fersenlaufen können durchaus einen Unterschied bei den belasteten Körperteilen machen. Grüsse Oliver

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 23.03.2011

Hallo Michaela und Lisa, also ich finde das sehr merkwürdig. Irgendwas fehlt da für die Knochen. Oder ist was zuviel?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 22.03.2011

Hallo Michaela, vielen Dank :-) gerade beim dem schönen Wetter juckts mich schon in den Füßen (Bayer am Werk ;-)) an der Isar/Donau laufen zu gehen. Da muss eben das Fahrrad her... lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 21.03.2011

Hallo Lisa, schade, dass es Dich jetzt auch noch erwischt hat. Ist irgendwie krass, wie viele verletzte Läufer wir immer hier im Forum haben. Ich weiß leider auch kein Patentrezept. Den Dr. Strunz brauchst Du nicht zu fragen, der hat auch dauernd Knochenbrüche. Da hilft nur meditieren und abwarten. Gute Besserung! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 17.03.2011

Hallo, hatte heute eine MRT. Meine Schmerzen im Fuß rühren von einer Fraktur im Mittelfuß her. Das ist jetzt schon das dritte Mal, dass ich mir einen Ermüdungsbruch zugezogen habe. Bei Knochendichtemessung war alles im Normbereich. Hab noch die Hormone im Verdacht. Hatte sonst noch jemand derartige Erfahrungen gemacht? Weiß einfach nicht was ich machen soll. Kann ich nie wieder richtig trainieren, bzw. Langstreckenläufe machen? lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen