Für alle, die schon alles versucht haben

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Für alle, die schon alles versucht haben

1 bis 20 von 26     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Niels B.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 17.02.2011
Veröffentlicht am: 17.01.2013

@ sandra s. - logo ist das ein Mixer und der entsaftet nicht. habe mich aber nach diverser Recherche bewusst gegen Saft entschieden da ich es als Vorteil ansehe das komplette Obst/Gemüse mit allen Ballaststoffen zu mir zu nehmen. Habe da keine Verdauungsprobs die dagegen sprechen würden, außerdem erhöht ein Smoothie weniger stark/extrem den Blutzucker als Saft ohne die Faser/Ballaststoffe. Evtl. hole ich mit einen Entsafter gerade für Gemüse/Karotten auch noch mal - aber auch da gibt es einige gute Geräte nicht nur den Champion....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 19.09.2012

Hallo Niels, ich hab mir einen Sack Bio-Erde aus'm Reformhaus geholt. LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 18.09.2012

Liebe Marion, danke für Deine Antwort, ich habe sie erst jetzt entdeckt und bin beschämt über mein Nicht- Reagieren. Deine Tipps werde ich 1:1 einfach mal ausprobieren. Mir läuft das Wsser im Munde zusammen. Wegen der Gärung: Es gab einmal ein schweizer Ehepaar Schaub, die propagierten wenig Rohkost (Obst), weil sie meinten, dass die Verdauungsorgane damit überfordert wären. Aber sie warben für wenige KH's , waren aber Kartoffelfans (!)und dem tierischen Fett sehr angetan. Sie konnten vielen Patienten helfen, allerdings wäre mir diese Ernährungsform dann doch zu einseitig und zu ungesund... Ich freue mich immer, Deine interessanten Beiträge zu lesen. :) LG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Niels B.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 17.02.2011
Veröffentlicht am: 14.09.2012

So, habe mir jetzt erst mal den Omniblend Mixer geholt und dazu noch ein Vitamix 2L Gefäß. Gestern erster Einsatz Mangold/Sellerie/Ananas Smoothie - SUPER lecker, super fein, kein Vergleich zu meinem alten Mixer. @ Marion worauf ziehst Du das Weizengras?

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 09.08.2012

Hallo Uta, nö, nix anmelden. Einfach auf den Link gehen und auf das Bild mit der Filmklappe klicken. Viel Spaß M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Uta K.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 05.05.2002
Veröffentlicht am: 08.08.2012

mal eine etwas andere Frage: wenn ich den Film anschauen will, muß ich mich da erst anmelden oder registrieren? vielen Dank schon mal für Antwort Uta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 03.08.2012

Hallo Niels, kleiner Tipp wenns um die Entscheidung für eine Saftmaschine geht: Such in Youtube nach Videos, in denen diese Maschinen vorgeführt werden. Oft gibts auch Filmchen von den Käufern selbst, nicht nur Werbeclips, die sind dann ehrlicher. In der Regel werden die Entsafter auch zerlegt gezeigt, dann kannst Du schon mal abschätzen wie aufwändig die Reinigung ist. Beim Champion gehts noch mit der Reinigung, der Bionika-Entsafter ist schneller sauber zu machen. Er hat auch statt einer Reibe eine Schnecke, die das Obst und Gemüse praktisch zerquetscht. Geht aber langsamer wie beim Ch., der Einfüllstutzen ist enger (also mehr schnippeln) und ich glaube Weizengras packt er auch nicht oder zumindest nicht so toll. Sonst ist der Bionika prima. M.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Niels B.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 17.02.2011
Veröffentlicht am: 02.08.2012

@ Marion - Danke für die Antworten, ich denke sobald ich Geld frei habe hole ich mir einen Entsafter, überlege noch welchen. MAPs - habe ich noch nicht probiert, sind mir ehrlich zu teuer. Dann nehme ich mein Eiweißpulver seperat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 01.08.2012

Lieber Niels, ich hab schon seit Jahren den "Champion"- Entsafter daheim. Allerdings ist er seit dem Film TÄGLICH im Einsatz. (Mittlerweile bin ich nämlich schon über beide Ohren verliebt in Joe und Phil!) Aus dem "Rezept" meines Postings vom 27.7. (siehe oben) bekomme ich einen guten Liter Saft. Am Morgen bin ich zu faul die Maschine anzuwerfen. Also kommt sie am Abend zum Einsatz. Sofort, wenn ich von der Arbeit komm. Ein Saft als Vorspeise. Oft bin ich davon aber schon so satt gewesen, dass ich das eigentliche Abendessen ausfallen hab lassen. Höchstens noch 2 oder 3 Scheiben Leinsamencräcker geknabbert. Blöderweise hab ich auf die 2 Saftwochen über 1 Kilo Gewicht verloren. Jetzt kann ich zusehen, wie ich das wieder draufkrieg grrrr! Den Trester kipp ich weg. In einem der Youtube-Videos von Joe Cross schlägt er vor Gemüseburger draus zu machen. Allerdings habe ich Obst- und Gemüse gemischt. Also wird das wohl nicht schmecken. Wenn Du z. B. Obst für sich alleine entsaftest, könntest Du den Trester davon theoretisch als Marmelade verwenden. Habs aber noch nicht probiert. Vielleicht hält es sich auch nicht lange. Ich denke mit 4 großen Gläsern Saft kriegst Du schon eine ganze Menge an Nährstoffen. Joe und Phil wurden ja laufend untersucht und ihre Werte haben sich stetig nur verbessert. 4 große (ca. 0,5 Liter) Gläser Saft wären sicher toll, aber alltagstechnisch für mich nicht umsetzbar. Ich kann nicht eine ca. 5-Kilo-Maschine täglich zur Arbeit schleppen. Und auf Vorrat mach ich nichts. Irgendwo hab ich gelesen, dass man Saft am besten sofort trinkt. Wie bei den Smoothies halt auch. Der Reinigungsaufwand ist lästig aber unvermeidbar. Mich hat jedoch der Film so inspiriert, dass ich die Sauerei gerne in Kauf nehm. Und 1 x die Woche kommen die Teile in die Spülmaschine. Was die Kosten betrifft, hab ich noch nicht nachgerechnet was mich ein Glas Selbstgemachter kostet. Aber ich weiß, dass man in einer Saftbar für einen 0,4 Liter Karottensaft ca. 5 Euros bezahlt und das kostet meiner nicht. So gesehen hat sich auch der Preis für die Anschaffung des Gerätes sehr schnell amortisiert. Weizengras ist ok. Ich pflanze zur Zeit Gerste an. Kriegst Du übrigens im Reformhaus. Frag nach Sprieß-Weizen bzw. Sprieß-Gerste. Die geht garantiert auf. Eiweißpulver würde ich nicht direkt mit reinmischen. Du weißt ja, ich bin MAP-Fan. Mir ist diese Form am liebsten. LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Niels B.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 17.02.2011
Veröffentlicht am: 30.07.2012

@ Marion Z - Thema mit dem Entsafter finde ich sehr spannend. Habe mir mal Geräte angesehen, alles recht teuer - tendiere gerade zum Kuvings Silent Juicer, mal sehen. Das Entsaften an sich scheint ja auch nicht gerade günstig zu sein da man doch jede Menge "Rohmaterialien" benötigt. Was machst Du denn mit dem Trester? und entsaftest Du immer einmal am Tag oder kann man die Säfte auch 1-2-3 Tage im Kühlschrank lagern da ja doch auch immer ein Arbeitsaufwand und Reinigungsaufwand entsteht? Und der Joe Cross hat gerade mal 4 Gläser pro Tag getrunken? Kommt mir wenig vor? Was denkst Du wegen der Beigabe von neutralem Eiweispulver. Habe auch gerade mal nach Weizengras geschaut, das ist ja auch elend teuer - blöde Frage hat das Gluten oder entstehen die erst später?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Niels B.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 17.02.2011
Veröffentlicht am: 27.07.2012

@ Marion Z - alles klar danke, Film habe ich gesehen mich aber in den beiden Threads die zu dem Thema was haben verfranst :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.07.2012

Liebe Claudia, klar, bei Säfte denkt man automatisch irgendwie an "Obst". Nein. Der grüne Drink von Joe Cross aus seinem Film setzt sich ungefähr so zusammen: ca. 7 Blätter Grünkohl ein paar Karotten 4 Stangen Sellerie eine große Hand voll Spinat 1 Zitrone Ingwer nach Geschmack und 1 - 2 Äpfel. Gärung? Nie was gemerkt. Nirgendwo jemals was davon gelesen. Mein Saft vorgestern: Ein paar Blätter Lollo Rosso, 1 Rote Beete 1 Kilo Karotten 1 Hand voll Alfalfa-Sprossen 1/3 einer Salatgurke 1 kleines Stück Knollensellerie 3 Pfirisiche ca. 2 Hände voll Johannisbeeren. Gibt ca. 1 Liter Saft. War gut. Ich schmeiß einfach rein, was grad rumliegt. Es schmeckt immer anders, aber ich hab noch nie einen Saft wegen Ungenießbarkeit wegschütten müssen. Ich hab sogar schon rohen Brokkolie mitentsaftet. Und wenn Du Probleme bei Rohkost bekommst, dann mach Dich mal schlau bezüglich Darmsanierung und Probiotika. Wenn Dein System "sauber" ist, Dein Darmmilieu ausbalanciert ist und Du genügend Verdauungsenzüme hast, dein Magen arbeitet und Deine Darmschleimhaut nicht irgendwie geschädigt ist, sollte es eigentlich meiner Meinung nach keine Probleme geben. LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 26.07.2012

Liebe Marion, ich bin beeindruckt von dem Deine Posting. Nun habe ich eine Frage, vielleicht weiß jemand von Euch eine Antwort: Bei all dieser Rohkost entsteht doch zwangsläufig eine Gärung - bekommt man davon keine Leberprobleme? ... bei so viel Obst... da kommt doch sehr viel Zucker zusammen... oder? Ich entschuldige mich jetzt schon, falls ich wegen eines Denkfehlers hier Unsinn verzapfe... LG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 25.07.2012

Hallo Niels, ein Buch? Nein. Einfach Säfte nach Gusto zusammensaften. Joe hat davon 4 große Gläser am Tag getrunken. Such Dir im Internet die Seite von Joe Cross bzw. "Fat, sick and nearly dead" raus. Da gibt es sicher unmengen Rezepte und ein Forum für Saftfaster. Ansonsten schau Dir einfach diesen tollen Film an. Ich habe daheim einen "Champion" als Entsafter. Der packt auch z. B. Blattsalat und Weizengras. LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roy H.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 19.07.2012
Veröffentlicht am: 24.07.2012

Hallo Lisa Maria, ich stimme voll und ganz zu. LG Roy

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Niels B.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 17.02.2011
Veröffentlicht am: 24.07.2012

@ Marion Z. oder All - kannst Du ein Buch zum Thema Saftfasten empfehlen/Rezepte und einen guten Entsafter?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 23.07.2012

Hallo Lisa Maria, ich habe Dich schon richtig verstanden. Entspanne Dich und überlege, was Du jetzt eigentlich sagen wolltest, denn der vorletzte Satz ist wieder so wie vorher von mir bemängelt. Im übrigen kenne ich genug Leute ,die Lernwillig sind, aber nicht immer von alleine darauf kommen. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa Maria S.
Beiträge: 123
Angemeldet am: 07.11.2008
Veröffentlicht am: 21.07.2012

Hallo Karl, ich glaube, Du hast mich wirklich mißverstanden! Absichtlich??!!! Ich habe meinen Beitrag auf Marions Beitrag bezogen, in dem die Rede von jemandem war, der in einem Interview auf die Frage, usw...bla bla, bitte oben nachlesen..meinte, er würde wahrscheinlich mit 55 sterben..Marion hatte sich über solche Leute aufgeregt. Darauf hatte ich mich bezogen, das solche Menschen meiner Meinung nach absolut die Freiheit haben dürfen, auch so zu leben, wenn sie es wollen..Ich habe auch geschrieben, daß leider nicht jeder, die Freiheit hat oder hatte, zu essen was er möchte. Was das mit Deiner Großmutter zu tun hat, die versucht hat, nach dem Krieg die Familie satt zu kriegen, kann ich jetzt nicht verstehen. Das ist doch etwas vollkommen anderes...Wenn jemand sich gesund ernähren will, gibt es meiner Meinung nach WIRKLICH genug Möglichkeiten, sich zu informieren...und zwar absolut nicht nur auf dieser Seite hier.. Ich denke nur, das die ALLERMEISTEN Menschen NICHTS an ihrer Ernährung ändern würden, selbst wenn ihnen in der Schule schon eingebleut würde, das KH schlecht sind...uns wurde auch in der Schule eingebleut, wie schlecht Rauchen ist..kann ich mich noch gut dran erinnern, trotzdem hat mindestens 50 Prozent meines Jahrgangs geraucht...vielen Menschen ist ihre Gesundheit einfach egal..die wollen SPAß haben...und wer hat das Recht, darüber negativ zu urteilen??? Ich finde, niemand... Das Solidaritäts-Krankenkassen-Argument finde ich auch nicht so gewichtig, wenn man bedenkt für was für einen Unsinn man ansonsten noch Steuern zahlt...mein Gott, da werden Milliarden einfach so versenkt..die paar Krankenkassenbeiträge...deswegen rege ich mich doch nicht über sich ungesund Ernährende auf...wenn die sich besser ernähren würden, würden sie dafür immer älter werden und wahrscheinlich an anderer Stelle mehr kosten.. außerdem ging es mir auch überhaupt nicht um irgendwelche finanziellen Aspekte, sondern um die Achtung der persönlichen Entscheidungsfreiheit eines jeden Menschen, zu essen was er will und damit zu leben, wie er will...klar, der erwartet hinterher, daß die Solidargemeinschaft ihm hilft, wenn er Krebs ect.hat...aber mal ehrlich: der Hauptleidtragende, wenn dieser Mensch dann Krebs etc.bekommen hat, ist er selber und nicht die Soldiargemeinschaft, die deshalb ein bißchen mehr Krankenkassenbeiträge zahlen muß. Letzlich trägt jeder Mensch die Konsequenzen seines Handelns ganz alleine, ob er will oder nicht..deshalb laßt doch die Menschen einfach ihren Spaß haben!!! Und regt Euch nicht darüber auf!!! Wer sagt eigentlich, daß es so erstrebenwert ist, 120 zu werden und topfit zu sein? Vielleicht ist es ja auch ein tolles Leben, den ganzen Tag zu essen auf was man grade Lust hat, so richtig zu schlemmen...und halt fett zu sein...ist ja durchaus gesellschaftlich akzeptiert..;-) Entspannte, alle Arten, zu leben achtende Grüße, Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 20.07.2012

Hallo , die Jugend heute wird auch ihre Erfahrungen machen müssen.....je besser informiert , umso weniger schlimm hoffentlich. Ich wünsche mir eine ehrliche Information über gesunde Nahrung ,genetisch korrekte Nahrung . Solange das nicht öffentlich passiert , sollte man sich hüten, Menschen so zu verurteilen wie ihr das gerade tut.... Ich suche übrigends immer noch die Rehe mit den Eiweissshakes im Wald. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 20.07.2012

Hallo Ihr Lieben, natürlich kann jeder essen und trinken was er/sie will. ertappe mich auch häufiger dabei,wie ich beim Einkaufen mit strengem Blick in anderer Leute Wagen schaue, die Menschen dann betrachte und denke, na kein wunder, bei der Ernährung. Nach dem ich mich jetzt mehrfach dabei ertappt habe und mich nur über mich selbst gewundert habe, lass ich das. ABER: wenn ich mich so ernähre wie es halt alle tun, dann dadurch krank werde und erwarte, daß mir von Anderen geholfen wird und die Solidargemeinschaft das dann bezahlen muss, anstatt Kosten und Folgen alleine zu tragen, regen sich alle auf, oder??? Irgendwie ist das wie die Sache mit dem Huhn und dem Ei. Finde für mich selbst auch keinen richtig guten Kompromiss, Ernährung ist auch immer Emotion/Meinung/Lebenseinstellung... Nachdenkliche Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 26     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen