Gastnews No 51

19 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1245
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 16.05.2018
 

Hallo Gundula,

ganz tief im Herzen habe ich 1) als Option für mich. Irgendwann sind die Schwermetalle raus und ich kann auch mal wieder an einem Feiertag ein Glas Wein trinken. Und die meisten Weine werden auch 30 Jahre durchhalten...also im WKS.

Und wenn dann welche für die Erben übrig bleiben solls mir auch Recht sein :)

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 73
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 16.05.2018
 

@ Gundula

schön, dass Du wieder dabei bist! smile

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 261
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 14.05.2018
 

Hi Robert,

ich sehe Du hast Skrupel das "Gift" zu verschenken. Dann gehen wir das anders an. Ich biete Dir eine professionelle Entsorgung an. Allerdings must Du dafuer pro entsorgter Flasche 10 Euro Gebuehr zahlen.

Der Vorteil ist, Du kannst Dich dann richtig gut fuehlen. Ich werde mich nach der Enstorgung auch gut fuehlen ;)

It's a win-win.

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 66
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 14.05.2018
 

Dann, lieber Robert, sehe ich nur 2 Möglichkeiten:

 

1) Du willst Deinen tollen Wein irgendwann selber trinken ...

2) Du willst Deinen Erben ein schönes Geschenk (freundliches Andenken) machen ...

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1245
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 14.05.2018
 

Ich finde es prima, dass Ihr Euch so aufopfern wollt ;-) ...aber ich kann das leider leider leider mit meinem Gewissen nicht vereinbaren!

:-)

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 388
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 14.05.2018
 

soviel zum Thema 0,0 Promille: http://josef-stocker.de/bauch.pdf.

Hier ist die Rede von Alkoholischer Gährung im Magen/Darm-Trakt. Wenn das stimmt, dann produzieren wir ernährungsbedingt auch Alkohol selbst.

Insofern kann man das vermutlich gar nichtr vermeiden, es sei denn man hat einen wirklich strukturierten Ernährungsplan und hält sich auch konsequent an diesen.

Was z.B. heißt: niemals Obst als Nachtisch. Macht Ihr das alle brav? Ich nicht!!

Von daher würd ich sagen: ein Glas pro Woche läuft unter Superkompensation. Ist ein bisschen wie das Thema mit dem Kaffee bei Chris Michalk.

Deswegen...Robert. Nicht alles an Flieder. Ich nehm auch ein paar von deinen Weinen. Dann passt der Rest auch in den Volvo.....cool

LG

Martin

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 73
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Hallo Robert

Wo kann ich denn den Wein abholen? Reicht der Volvo V70 oder brauche ich einen VW-Bus?

Veröffentlicht von : Max G.
Beiträge: 2
Angemeldet am : 07.09.2017
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Kommt drauf an ob man das APOE4 Gen hat. Wenn ja, sollte man auf Alkohol weitgehend verzichten. Alle anderen können sich das Glas Wein am Tag wohl gönnen. 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1245
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Hallo Flieder,

ich schätze Dein extrem uneigennütziges Angebot sehr ;-)

...und wäre sogar bei Dir und der Argumentation mit "kostet 2 Jahre"...aber vielleicht kostet es Dich auch 20 Jahre Lebensqualität aufgrund eines Schlaganfalls und dann einen vor sich hinvegetieren in einem Pflegeheim. Das ist das Szenario, hatte es auch schon mal ausgeschmückt, wo ich überhaupt keinen Bock drauf habe.

VG,

Robert

PS: Sisson schreibt das schön. Man möchte fitt bis zu dem Tag leben wo man einfach tot umfällt. Dem kann ich mich anschliessen.

Veröffentlicht von : Paul T.
Beiträge: 99
Angemeldet am : 30.01.2018
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Ich nicht.

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 73
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Hi Robert

Ich nehme gerne Deine "Chateuneuf" und sonst auch die gute Jahrgänge, die Du hast......für hin und wieder ein Glas dieser hervorragenden Weine bin ich durchaus bereit 2 Jahre Leben herzugeben ;-)  .....

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1446
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Der Volksmund sagt nicht ohne Grund, dass es mehr alte Säufer als alte Äezte gibt smile

 

Schliesslich ist gar kein Drink genau so gefaehrlich wie 4 Drinks pro Tag :)

Ich interpretiere du Grafik so, dass erst ab 4 Drinks/d das Motalitätsrisiko das der Abstinenzler übersteigt.

Man kann ja auch da zyklisch rangehen und mussnicht jeden Tag das Limit ausreizen. Auch kann man den Genuss ja auf nach dem Training/Wettkampf verlegen. 

LG, Thorsten 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1245
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

;-)

Nee, ich bin da 100% beim Doc: Es gibt nur wenige Gruppen auf diesem Planeten, die ein ganzes Leben lang keinen Alkohol trinken. Eine davon ist die Gruppe der "geheilten" Alkoholiker und die verzerren das Bild heftig weil die sich einmal schon richtig vergiftet haben. Da erholt sich der Körper so schnell nicht von.

Von daher ist es eine spannende Frage, ob dieses "eine" Glas Wein am Abend wirklich so gesund ist.

Alkohol erhöhrt die Darmschleimhaut-Durchlässigkeit.

Alkohol reizt die Magenschleimhaut.

Alkohol senkt den Mg-Spiegel im Blut.

Tja...alles keine dollen Features. Und ich habe auch das Buch von N.Worm bei mir zu Hause, aber da halte ich dagegen. Die längeren Lebenszeiten können ganz andere Gründe haben, ganz und voran nehmen sich Franzosen Zeit fürs Essen. Und legen Wert aufs Essen (ja und Wein).

Allein das verzerrt das Bild einer Volksstudie schon stark.

Aber das ist meine Meinung...und ich höre auf meinen Körper, was der sagt. Bin da auch bei Christine, denn allzu häufig sagte mir mein Körper: Das war keine gute Idee!

Mit 20 Lenzen sah das allerdings anders aus...

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 261
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 11.05.2018
 

Hi Robert,

Mensch da mach ich mir aber jetzt Sorgen um Deine Longevity!

Schliesslich ist gar kein Drink genau so gefaehrlich wie 4 Drinks pro Tag :)

https://health.spectator.co.uk/the-great-alcohol-cover-up-how-public-health-bodies-hid-the-truth-about-drinking/

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjzus_cxPvaAhUoG5oKHSurCRsQFgg4MAA&url=http%3A%2F%2Falcoholresearchuk.org%2Fdownloads%2FfinalReports%2FAERC_FinalReport_0015.pdf&usg=AOvVaw167Hyw8AdVQA0qFI0FY8Ra

Da halt ich mich lieber an den altbekannten Spruch: "A drink a day keeps the doctor away!"

Oder um's mit Lessing zu sagen:

Cheers.

 

 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1245
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 10.05.2018
 

Hallo Stefan,

ich bin mir inzwischen gar nicht mehr so sicher, ob das richtig ist. Ja ich habe noch gut 100 Flaschen Wein im Weinklimaschrank, richtig tolle Jahrgänge aus dem Chateauneuf du Pape...aber ich weiß inzwischen nicht mehr, ob ich die noch trinken werde.

Ich habe soviel negatives über Alkohol gelesen in den letzten 2 Jahren...ja vielleicht zu Weihnachten mal ein Glas; aber so wie vor 5 Jahren, wo am WE immer ein Wein im Glas war, so wird es in meinem Leben nicht mehr kommen. Dazu ist die "Stimme vom Doc" zu laut in mir geworden, die eindringlich warnt...und es passt eben auch überhaupt nicht zum inzwischen wieder sehr sportlichem Leben.

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 261
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 09.05.2018
 

Mit'm Allohol is' s wie mit'n Carbs:

Is' nich essentiell- hat aber ein Optimum bei >0g.

embarassed

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 09.05.2018
 

Bei der gesellschaftlichen Akzeptanz, die Alkohol hat, bin ich ehrlich gesagt ganz froh über die strikte Haltung vom Doc. Mir fällt es selber immer noch relativ schwer, nicht an das Feierabend-Bier oder das Glas Wein zu denken - zumindest manchmal. Wein hat ja eine sehr ausgeprägte Genießerkultur in Deutschland.

Aber eigentlich fand ich die Wirkung von Alkohol immer schon - scheiße.... unangenehm.

Und wenn ich mir meine 80jährige Tante anschaue - die einzige in der Generation, in meiner engeren und auch weiteren Familie, die so gut wie keine gesundheitlichen Probleme hat, Zähne, die aussehen wie neu (was ich bei alten Menschen wirklich noch nie gesehen habe) - was liebt sie? Frikadellen und Eier. Was tut sie fast nie? Süßigkeiten essen und Alkohol trinken....

Ein echtes Vorbild. (Mit 43 hat sie übrigens angefangen Klavier zu lernen - völlig talentfrei :-) aber absolut bewundernswert.)

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1446
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 09.05.2018
 

Hm, dann ist es, wenn man auf Alkohol nicht verzichten mag, auf jeden Fall besser, alkoholische Getränke erst noch dem Sport zu sich zu nehmen. Dann ist zusätzlich schon weniger (Alkohol) mehr (Wirkung). cool

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1245
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 09.05.2018
 

Hallo,

so, wenn man kritisiert, so muss man ja auch mal loben :-)

Erstens freut es mich, dass ich die Gastnews endlich mal verstanden habe. Und da Docs Sohn wohl BJJ macht wähle ich meine Worte nun auch vorsichtiger :-D ...auch wenn ich selbst auch 4 Jahre MMA gemacht habe. Ist aber schon ein wenig her ...und nur mit Boxen ist so eine Sache bei MMA...

Zum Thema Alkohol: Ich habe exakt die gleichen Erfahrungen gemacht, als ich noch Alkohol getrunken habe. Ich kann mich an die Twenties erinnern, wo wir beim Fußballspielen ein Bier getrunken hatten und danach einfach jedliche Kraft weg war. Man *denkt*, man wäre unbesiegbar, aber man *merkt* sehr schnell, dass man überhaupt keine Power mehr hat.

Wo ich es auch total merke: Beim Klavierspielen. Ich habe vor 10 Jahren erst damit angefangen und bin auch total talentfrei. Als ich vor 2 Jahren noch ein Glas Wein geniessen konnte, war es so, dass ich auch die wenigen Lieder, die ich einigermaßen spielen kann, überhaupt nicht mehr gelingen wollten. Grausam...sprich die Konzentration war schon nach wenigen Schlucken weg.

Somit ja, kann ich exakt so bestätigen und zitiere am Ende Dr. Sid Baker (übersetzt von mir): "Alkohol ist in Flachen abgefülltest Pilzgift."

:-)

VG,
Robert

19 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen