Gebrsellasie

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Gebrsellasie

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 14.11.2009

Der Karel rechnet, und der Reinhard findet es vollgeil wenn einer in der lage ist 1+1 richtig zu addieren - ist seid mir schon Helden. Aber ist euch schon aufgefallen, dass monokausale Zusammenhänge wie eure "Rechnungen" ebenso intelligent wirken, als wenn jemand sich ein Bein amputiert und behauptet damit schneller laufen zu können, weil er ja 10kg weniger wiegt?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.11.2009

Mensch Heiko!!! 1000 geteilt durch vier hat er geschrieben. Dreisatz!!! 1000 entspricht 250g 4 entspricht 1g Der Karel kann rechnen. Du musst noch ein wenig üben ... LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.11.2009

Hallo Lisa, nein eben nicht. Der Körper leert bei einer Diät erst den Glycogenspeicher. Das ist das viele Wasser, welches man verliert. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 11.11.2009

Hallo Erich, mit diesem Beitrag wolltest du Dr. Strunz unterstellen, dass er nicht rechnen kann. Das hat der Karel dir eindrucksvoll widerlegt. Mehr woit ma net.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: heiko w.
Beiträge: 153
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 10.11.2009

"1000kcal / 4 = 250g Glykogen " d.h. 1 kcal = 1 g Glycogen? dachte immer, 1 g Glykogen entspricht ca. 4 kcal

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2009

Hi Karel, nicht ganz. Bei der Fetteinlagerung packt der Körper auch Wasser mit in die Zellen. Das verliert man dann bei Diät anfang rasch und nimmt zuerst schnell ab. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2009

Hallo Karel, du bist ein begnadeter Rechner. Find ich vollgeil.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 10.11.2009

Hallo Reinhard, hallo Karel, ihr geht von der falschen Grundannahme aus, dass die Glykogenspeicher vollkommen leer sind, und rechnet dann die übervollen Glykonspeicher dagegen, -freilich kommen dann 4kg Unterschied raus - is wos? Und weil es sich so schei55e anfühlt komplett leere KH-Speicher zu haben, macht sich der Körper die Dinger immer voll, egal aus welchem Grundstoff. Ist der Fettstoffwechsel gut trainiert, dann schont dieser schlaue Körper seine Glykogenspeicher, und spart sich die schnelle Energie für Phasen auf in denen er mit reiner Fettverbrennung auf die Schnauze fallen würde. Und leere Glykogenspeicher in der Leber, die das Gehirn mit Glucose versorgen sollen machen auch nicht wirklich glücklich... Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 09.11.2009

1) 1000kcal / 4 = 250g Glykogen 250g X 5 = 1250g Wasser 1000kcal / 9 = 111g Fett sogar mehr als 10X so schwer (nämlich 1250/111) 2)700g Glyogen X 5 = 3500g Wasser 3500g Wasser + 700g Glykogen = 4,2kg Die 700g Glyogen entsprechende Menge Fett hätte ein Eigengewicht von 311g (nämlich 700X4/9). Glykogen ist dann durch das gebundene Wasser also 3,89 sprich ca. 4 kg schwerer. ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 09.11.2009

Hallo Erich, wer sagt, dass der Glykogenspeicher beim Marathon gefüllt sein muss? Der ist doch sowieso nach max. 1 Std. verbraucht. Und dann? Hörst du dann auf zu laufen? Nein, wohl nicht. Dann wirst du Fett verbrennen (natürlich, ich weiss, nicht von 0 auf 100 in 1 sec. sondern gedimmt). Wenn das sowieso nach 1 Std. so ist, kann man auch gleich ohne los laufen, oder? Wenn man Fette gut verbennt, warum nicht? 700 g mal 5 sind 3500 g, grosszügig nach oben gerundet 4 kg. Wos is? Wenn Haile während des Laufes Glukose gefressen hat, dann wird er was gehabt haben, sonst wohl nicht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 07.11.2009

Ha? Wos is? Manches muß sogar ich zweimal lesen. Bei einem normal gefüllten Glykogenspeicher 500g, -und der sollte vor einem Marathon immer gefüllt sein-kann der Hochleistungssportler zusätzliche 200g Glykogen in der Muskulatur speichern. Mit der (bis zu!) fünffachen gebundenen Wassermenge macht dies nach Eva Zwerg 1,2kg - oddrrr? 4kg? Wos is? Übrigens gewann Haile viele Rennen in einem langgezogenen Schlußspurt - da hatte der wohl noch ein paar Körnchen KH übrig ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 05.11.2009

wiegt nach den Angaben diverser Internetseiten 52-53kg. Bei einer Größe von 1,64m ein eher hohes Gewicht für sein Aussehen. Ich tippe auf ca. BMI 18, und damit schätze ich knapp unter 50kg. Bei diesem Gewicht also, und der entsprechend geringen Muskelmasse ist es meiner Überzeugung nach unmöglich, mit Carboloading so viele KH als Glykogen zu speichern, dass es zu einer Wasserbindung von 4kg(!) kommen könnte. Merke: Die Menge an Glykogen, die gespeichert werden kann, ist einerseits abhängig vom Trainingszustand, und andererseits von der zur Verfügung stehenden Muskelmasse. Gruß Erich PS: Einen äthiopischen, oder kenianischen u.s.w. Spitzenläufer mit den durchschnittlichen Mitteleuropäern zu vergleichen, ist genauso abwegig, als wenn man ein Krokodil...ect.p.p.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen