Gefäßverkalkung, news vom 16.07.15

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Gefäßverkalkung, news vom 16.07.15

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 25.07.2015

Ich habe ja auch gar nicht geschrieben, das Trinken von dest. Wasser sei ein gesundheitliches Problem. Dieser famose Doc Walker behauptet ja offenbar, dass "anorganische" Mineralien im natürlichen, undestillierten Wasser (s)ein Problem seien. Mineralien sind aber immer anorganisch. Organische Mineralien sind ein Widerspruch in sich.

Eine Nonsenstheorie. Jedoch ein hervorragendes Marketingkonzept. Erst die Dampfdestilliergeräte an (irr)gläubige KundInnen verhökern, um denen anschliessend auch noch Mineralien-Supplemente nachwerfen zu können.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 579
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 24.07.2015

Stellt sich halt die Frage, ob Dr. Walker wegen oder trotz dieser praktizierten Lebensweise 99 Jahre alt geworden ist...

 

Und ganz nebenbei bemerkt: das Trinken von verzehrüblichen Mengen destillierten Wassers ist kein wirkliches gesundheitliches Problem; wenn die anderweitige Mineralstoffzufuhr stimmt (Möhrensaft, etc.).

LG,

Thorsten

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Walter I.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 18.01.2014
Veröffentlicht am: 20.07.2015

Hallo in die Runde,

ich möchte mich meinen "Vorrednern" anschliessen, mit folgendem Satz, den viele so ähnlich schon mal hörten: "... und der Oppa Heinz-Günther ist 95 Jahre geworden...und das nur, weil er jeden Tag einen Obstler zum Frühstück trank!"

 

LG

Walter

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 20.07.2015

Es ist (wenigstens für mich) unfassbar, welchen Käse und Unfug die Leute ernst nehmen, ja sogar glauben, und diese Unmündigkeit ärgert mich auch.

Man muss nicht mal alle 5 Sinne beieinander haben, um zu erkennen, dass das einfach nur völliger Unsinn ist. Kein Säugetier trinkt doch natürlicherweise destilliertes Wasser. Und nur das Trinken von ausschliesslich Aqua dest. soll im Gegensatz zu natürlichem Wasser sogar sehr gesund sein! Ach Leute...

Aber der mit dem HP war wirklich gut! Erst dest. Wasser ohne Mineralien saufen, und dann diese fehlenden Mineralien separat zuführen. Dümmer geht's nimmer.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 19.07.2015

Tja, Antje, was soll man dazu sagen? Der erste Eindruck ist, dass dieser Mensch alles richtig gemacht hat.

 "Dr. Walker trank 50 Jahre jeden Tag 500 ml frischgepreßten Möhrensaft und ausschließlich dampfdestilliertes Wasser."

Ob das der "Verkalkung" entgegenwirkt, kann wohl niemand  aus unseren Reihen nachprüfen. Und jeden Tag Aqua dest. zu trinken, ist auch nicht sehr praktikabel.
Ich kannte übrigens einen Heilpraktiker, der trank auch jeden Tag 1/2 l destilliertes Wasser, so behauptete er jedenfalls. Er warnte aber gleichzeitig davor, denn man müsse auch gleichzeitig Mineralien ergänzen, sonst entzöge das Aqua dest. dem Körper die Mineralien !!
Liegt ja irgendwie auf einer Linie, oder?
Übrigens gibt es diesen Menschen noch, und er ist in Deutschland bekannt. Über 80 ist er mit Sicherheit. Ist ja auch schon was, nicht wahr? {#emotions_dlg.surprised} Willst Du ihn kontaktieren? Dann würde ich mich bemühen, seine Adresse zu finden.

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 18.07.2015

Arteriosklerose bzw. Gefässverkalkung hat prinzipiell weniger mit (Nahrungs)kalzium und dem Mineralienhaushalt, sondern mit abgelagerten und verhärteten ("verkalkten") Blutfetten zu tun (mögliche Ausnahme: via NEM zugeführte höhere Kalziummengen). Ein Überschuss an zugeführten Mineralien wird i.d.R. über komplexe Regulationsmechanismen wieder ausgeschieden.

Die Wasser-Hypothese dieses (wieder einmal) amerikanischen Propheten-Gurus halte ich für ausgemachten Humbug. Demnach wäre ja sogar das reinste Quellwasser ungesund wegen angeblicher Makro-Mineralien, falls ich deine Schilderung richtig verstanden habe. Sein hohes Alter von dokumentierten 99 Jahren (Wikipedia) erreichte er wohl eher dank gesunder Lebensweise mit viel Obst und Gemüse und guten Genen statt seinem "dampfdestillierten" (LOL) Wasser. Auch seine sonstigen Theorien zu Gesundheit und Ernährung sind aus der kurios-skurrilen Ecke und halten wissenschaftlicher Betrachtung nicht stand. Ein Spinner.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Antje W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 10.07.2015
Veröffentlicht am: 16.07.2015

Vor einiger Zeit habe ich ein interessantes kleines Buch zu diesem Thema gelesen. Autor: Dr. Norman W. Walker Titel: Wasser kann ihre Gesundheit zerstören. Dieser Arzt fuhr mit 100 noch Fahrrad und erledigte Haus-und Gartenarbeiten. Mit 113 schrieb er sein letztes Buch und starb mit 116 Jahren. Er überlebte seine Kritiker einfach. Oft wird in diesem Buch wiederholt, dass der Körper nur organisch gebundene Mineralien in die Zellen aufnehmen kann. Also aus Pflanzen. Mineralstoffe aus dem Wasser sind erstmal anorganisch, bevor das Wasser in den Zellen der Pflanze verstoffwechselt und mit Enzymen angereichert wird. Das ist kostbares Wasser-unser Zellwasser, destilliert durch die Pflanze. Anorganische Mineralien, so der Autor, sind zu grobstofflich, um von der Zelle aufgenommen zu werden. Die Zelle weißt sie ab und es enstehen Ablagerungen im Körper und so auch in den Gefäßen. Dr. Walker trank 50 Jahre jeden Tag 500 ml frischgepreßten Möhrensaft und ausschließlich dampfdestilliertes Wasser. Nach seiner Meinung laugt dieses den Körper nicht aus, wie ich es auch gehört habe, sondern wäscht nur die abgelagerten anorganischen Mineralien heraus. Nun stehe ich vor meinem Vorrat an Kalzium-u. Magnesiumtabletten und habe viele Fragen. Ist es wirklich so einfach-die Pille mit dem Apfel nehmen oder sind so viele anorganische Mineralien doch nicht so gesund für unseren Körper. Diese Frage gebe ich nun mal weiter. Ich bin gespannt.

Antje

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen