Geflügelleber

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 04.12.2009
 

Ich hatte übrigens mal eine seltsame Erfahrung, als ich nachts mit Heißhunger auf´gewacht bin und einfach nicht mehr eingeschlafen konnte. Bin zum Kühlschrank getapert und hab mir dann Forellenfilets eingezogen (ca. 24 g Eiweiß), dann im Freßanfall 2-3 EL Honig hinter geschluckt (Kohlenhydrate)... Danach konnte ich jedoch super einschlafen.... Das erinnert ein wenig an die News vom Wolfsbarsch und dem Glück.... aber es hat auch was damit zu tun, dass man spürt was man grad braucht, auch wenn die Mischung schon etwas seltsam scheint... Womit es allerdings gar nichts zu tun hat, ist das Befolgen eine Ernährungsideolgie oder die Nachahmung unsers Doktors, wie manche vielleicht denken könnten. Vielmehr geht es um die Wahrnehmung und das Erwecken des eigenen Körperbewusstseins. Schöne Grüße Karel

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 04.12.2009
 

Hoffe, dass ihr BIO kauft, denn die Leber ist ein EntGIFTungsorgan, auch bei den Tieren. Ausserdem muss ich etwas kennen, bevor ich´s esse und mit der Wiederholung passiert das Lernen. Denke nicht, dass es Folsäure ist. B12 ist es wahrscheinlich, was es ausmacht. Wie auch immer, gut.

Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 03.12.2009
 

Ja komisch, wenn ich mir mal Geflügelleber brate (meistens Berliner Art mit etwas Apfel und Zwiebel), dann kann ich von der Leber auch immer gar nicht genug bekommen und denke mir immer... Du kannst dass doch nicht dauernd essen... Naja, jetzt nehme ich ja meistens V D ein ;-)) Mahlzeit Grüsslies Rabea

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.12.2009
 

Ja, seltsam, manchmal spürt der Körper, was man braucht. Wir stumpfen uns nur ab mit zu viel Industriemüll + Bewegungsarmut und verlernen diese Fähigkeit. Viele Grüße

Veröffentlicht von: Josef M.
Beiträge: 208
Angemeldet am: 05.01.2002
Veröffentlicht am: 01.12.2009
 

Eine ähnliche Erfahrung hatte ich vor einigen Jahren nach dem Hamburg-Marathon gemacht. Wir waren nach dem Lauf am Abend beim Italiener. Auf der Speisekarte war unter anderem "Bunter Salat mit Hähnchenleber". Hatte ich irgendwie Lust darauf und hat mir auch sehr gut geschmeckt. Seitdem habe ich nach allen längeren Trainingsläufen Gelüste nach Leber. Da wurde also irgendwas gelernt. Da war was drin, was mir gut tat. Folsäure oder orgendwelche Aminos. Ich habe es mir auch gemerkt und nach dem Venedig-Marathon eine Leber venezianisch gegessen. Vorzüglich. jomo

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen