Geheimplan - ein weiterer Erfahrungsbericht

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Geheimplan - ein weiterer Erfahrungsbericht

1 bis 20 von 27     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia V.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 23.03.2012

Hallo Rowena, grad gibts zum Frühstück nur Apfel mit Sesam-Kokos-Kürbiskernen... Mittag und Abends Eiweiß. Das hab ich früher schon mal praktiziert und hatte mit 49 kg mein absolutes Reh-Gewicht und Gefühl. Ich versuch, ob mein Gewicht in diese Richtung geht. Es wären noch ca. 4 kg bis dahin... Wenns nicht klappt, gibts auch zum Frühstück was Eiweißiges. Aber danke für Deine Tipps. Das ist schon gut so. Fahrwassermässig quasi. VG claudia

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 22.03.2012

Meine Güte, Jutta, und das nach 11 Tagen! Du kannst stolz auf Dich sein, so durchgehalten zu haben! Mädels, ich sags Euch: WIR sind auf dem richtigen Weg! @Claudia, isst Du auch ein bissel Eiweiss zum Apfel? Denk dran, jede Mahlzeit muss Eiweiss enthalten ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: jutta E.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 27.10.2008
Veröffentlicht am: 21.03.2012

Hallo Rowena! Ich habe mich heute gewogen,was ich eigentlich nicht zwischendurch mache,und es sind 2Kg weg,hurra,hurra,es geht los. Gruß Jutta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia V.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 21.03.2012

Hallo Rowena, ich habe jetzt auch 7 no carb-Tage hinter mir. Davon 3 Tage GP und 4 Tage Phase 1. Auch ich habe beim Laufen Beine wie Blei. Trotzdem hab ich mich aufgerafft und bin gelaufen. Kurz vor meinem zu Hause lege ich meistens auch einen Sprint hin, damit ich, sollte ich umkippen, vor der Haustüre gefunden werde ;) Heute gab es zum Frühstück meinen heißgeliebten Apfel mit Sesam-Kokos-Streusel... Mittag gibts Salat mit Thun, ... abens vielleicht doch einen Shake. Mal sehen. Will heute Kraft trainieren und will auf jeden Fall durchhalten... Sonst gehts mir blendend. VG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 20.03.2012

Lieben Dank Jutta! Ich habs schon in einem anderen Thread geschrieben -ich versuche der Stagnation momentan mit schnellen Intervallläufen beizukommen. Außerdem schwinge ich morgens im Bad gleich nach dem Aufstehen die Kettlebell. Am Essen ändere ich nichts - mir gehts prima so mit der mod. Phase 1. Obst esse ich kaum, mein Mann schneidet alle paar Wochen mal ne frische Ananas auf, da nasche ich ein paar Stückchen. Ab und zu mal eine Mandarine - und ein bissel Saft aus der Zitrone ins Wasser sonst nix. VG R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: jutta E.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 27.10.2008
Veröffentlicht am: 19.03.2012

Hallo Rowena! Das hört sich ja gut an was Du geschafft hast,und Dir geht es wie Edith aus dem Forum. Ich wünschte ich wäre auch schon so weit wie Ihr.Gebe weiter Bericht,ich bin so gespannt. Ich weiß auch jetzt was ich falsch gemacht habe.(Bei Edith Bericht von mir),Habe zu den Eiweiß-Shake`s Apfel und Apfelsine gegessen.Werde jetzt neu anfangen und nur Eiweiß trinken keine Salate.Freue mich über jeden Bericht von Euch. Gruß Jutta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia V.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 17.03.2012

Hallo Rowena, immerhin stagniert Dein Gewicht ja diesmal eine Stufe weniger. Um genau zu sein, minus ein Kilo zum vorigen post. Das ist doch toll!!! Ich trinke Kaffe äußerst gern mit Sahne, ich finde, das unterstreicht das Kaffee-Aroma. Mir hat den Tipp mal meine Homöopathin gegeben, weil ich laktose-intolerant bin. Witzigerweise hatte ich als Kind schon eine enorme Antipathie gegenüber Milch. Allein vom Geruch wurde mir übel. Allerdings hat mich meine Mutter damals zum Milchtrinken verdonnert. Wegen dem Kalzium ;) Eine absolute Qual!!! Aber das nur nebenbei. Weiter so! VG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 15.03.2012

Immer noch mod. Phase 1 (ein Stückchen tier. Eiweiss zum Salat), Gewicht stagniert bei 79,4 seit Tagen, aber sonst gehts mir gut, Hunger habe ich fast nie, Kaffee geht sogat jetzt ohne Mandelmilch, trotzdem hab ich irgendwie mehr Platz in den Hosen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 07.03.2012

Hallo Claudia, es geht mir prima mit Stufe 1! Das Gewicht stagniert momentan (80,4) - aber ich denke, das hängt mit den zusätzlichen Wassereinlagerungen zusammen, die ich einmal im Monat habe ;-). Die sind aber bald vorbei und ich habe gestern mit Freude festgestellt, dass es noch hell war, als ich aus dem Büro bin. Außerdem hatte ich am WE jeweils einen riesengroßen Cappu mit Sojamilch. Den wollte ich auch nicht vermeiden ;-) Der Frühling kommt mit grossen Schritten und ich kann endlich wieder abends laufen. Seit Monaten lief ich nur einmal am WE, meine Laufstrecke geht durch den Wald, und da war im Winter ab 17.00 das Licht schon ausgeknipst ;-) Ab und an lasse ich den 2. Shake mittags auch weg und esse zum Salat etwas Thunfisch oder ein kleines Stückchen Pute, je nachdem was die Kantine anbietet. Ist nichts dabei, gibts den Shake zum Salat, damit das Eiweiss nicht außen vor bleibt. Ich werde hier weiter posten, wie es mir so geht: Ehrlich und offen mit all den Modifikationen, die ich mir so erlaube - denn Julia hat Recht. Trotzdem habe ich keinerlei Verlustempfinden ohne Zucker und Getreide, ohne Nudeln und Brot. Es geht ohne und mir schmeckts trotzdem! Für mich gibts momentan nichts Besseres als den Duft von gerösteten Nüssen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 06.03.2012

Hallo Ihr Lieben, lese schon seh lange eure Beiträge und kann euch nur sagen, dass ich euch allen nur Mut machen kann. Ihr macht das so gut.... Intensive Auseinandersetzung mit der Ernährung, stdl- Recherche im Net, Bücher "fressen", Asutausch in diesem Forum, Strunzeln. Was ich aus vielen Berichten hier herauslese und was ich schade finde, ist ihr traut euch selbst zuwenig zu,und--- ihr seid soo wenig nett zu euch.Habt Geduld mit Euch, seid nett zu Euch. Wer seine Ernährung komplett umstellt, die Fettverbrennung anheizt, sich intensiv mit sich selbst auseinandersetzt, braucht Geduld. Natürlich kann man ruckzuck 4-5kg abnehmen mit dem Geheimplan, aber eigentlich geht es um eine komplette Änderung im eigenen Leben. Anders essen, anders bewegen, anders denken. Entweder man befindet sich in absoluter Lebensgefahr, dann kann man die radikale Tour probieren. Ansonsten finde ich einfach, dass man Geduld mit sich haben sollte und sich nicht so unter Druck setzten sollte. Verbote, strengste Gewichtskontrolle, Selbstvorwürfe und, und und ...Mensch, Essen (Frust-Fress..,Fehlernährung mit viel Zucker,Tranfett, Fastfood etc) ist ein Suchtverhalten.Süchte wird man nur los durch innere Überzeugung und Verhaltensänderung. Daran muss man arbeiten. Ich selbst habe von der Erkenntnis " so geht es nicht weiter" bis heute fast 2 Jahre gebraucht. Mittlerweile esse ich so (nach Strunz)als hätte ich nie was anderes gemacht. Eiweß-Shakes, viel Obst u. Gemüse, Fleisch und Fisch, Quark, Joghurt natur,Eier usw. Tägl. Laufen schaffe ich auch nicht, aber 3-4 Wö. ist Wellness, 2x wö. Krafttraining und neu 1 x wö. Yoga.Ganz wichtig, ich hab mir von Anfang an geschworen, nichts zu essen, was ich nicht mag, egal wie gesund es ist. Was ich runterwürgen muss, kann für mich nix sein. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und habt Vertrauen zu Euch. Liebe Grüße, Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia V.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 06.03.2012

Hallo Rowena, wie geht es Dir mit Stufe 1? Geht Dein Gewicht wieder runter? Gehst Du eigentlich laufen? Ich will wieder anfangen. Hatte eine Pause wg Pflegefall in der Familie. Hab vor zwei Jahren sogar beim Münchner Stadtlauf den Halbmarathon mitgemacht. Das will ich dieses Jahr wieder machen. Mal sehen, ob es klappt... VG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Britt S.
Beiträge: 134
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 02.03.2012

Liebe Rowena, ich kann Dich verstehen, dass Du ein bisschen entäuscht bist. Aber Du bist nur in Phase 1 "abgerutscht" und bist nicht in ein Fastfood-Restaurant eingefallen oder über eine 300g Tafel Schoki! Ich frage mich, ob ich das mit dem Geheimplan schaffen könnte? Ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht in meinen Shake-Becher weinen würde. Als ich im Februar 2011 mit dem "strunzen" angefangen habe, habe ich noch nicht einmal Phase 1 gemacht (oh, da höre ich schon ein Raunen durch das Forum). Ich hatte zu diesem Zeitpunkt so viele Baustellen, dass ich mir das nicht zugetraut habe. Trotzdem sind nun fast 20 kg weg. Sport im Fitness-Studio fing ich erst im Juli an (Pilates und Cross-Trainer), im Oktober das erste Mal wieder die Laufschuhe rausgeholt usw. Was ich sagen will, setze Dich nicht unter Druck, lass Dir Zeit und wenn Du erst nach dem Sommer "reif" für ein Sommerkleid bist, schnappst Du Dir Deinen Mann und fährst noch mal in die Sonne - um dein Kleid auszuführen! Ich bin auch noch nicht bereit für die kurzen Hosen, auf die ich so Bock hätte. Kommt noch. Alles Liebe von mir. Britt P.S.: Das mit den Muggeln finde ich süß ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia V.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 02.03.2012

Hallo Rowena, 7 Tage nur shaken verdienen meinen Respekt. Du wirst sehen, die Pfunde werden wieder verschwinden. Wenn Du nur dabei bleibst. Ich selbst habe erst 1 Tag hinter mir, und bin schon jetzt nicht mehr motiviert. Wenn man bewusst abnehmen möchte, ist das für mich immer anders. Ich hatte mich vor 4 Jahren von meinem damaligen langjährigen Partner getrennt, und da ich sehr dramatisch veranlagt bin, konnte ich lange nichts essen... Es ging nichts rein, weil ich - trotzdem ich mich getrennt hatte - sehr getrauert habe. Ich habe dadurch sehr viel abgenommen. Ich schätze, es waren 6 kg. Die nächsten 4 kg waren dann auch schnell weg, weil ich mich schon bald wieder neu verliebt hatte. Und da kann ich irgendwie auch nichts essen. Was ich aber gegessen habe, war viel Obst, Salat, Gemüse... und nach Trennkost. Ich hab viel Sport gemacht, um meinen Marktwert zu erhöhen und um mich abzulenken (in meiner Trauerphase). Das ging so 2 Jahre. Dann hatte ich wieder einen festen Partner mit festen Malzeiten... Zuerst hatte ich wirklich das Gefühl - hey, ich kann ja essen, was ich will, ich nehm nicht zu. Und so war es auch. Vor einem Jahr konnte ich nicht mehr trainieren. Wir hatten einen Pflegefall in der Familie. Ich habe 2 Jobs, abends Pflegebesuche und keine Nerven mehr. Zu essen gab, was da und schnell verfügbar war. So haben sich 7 kg auf meine Hüften gelegt... Nun will ich bewußt abnehmen und das ist irgendwie grad eine Qual. Aber ich will die spannenden Hosen loswerden... Mal sehen, ob ich überhaupt 7 Tage schaffe. Halte durch! Ich versuchs auch. Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 01.03.2012

Heute ist Donnerstag und ich gebe mal einen Zwischenbericht, weil ich den Geheimplan nach 8 Tagen abgebrochen habe. Am Dienstag ging überhaupt nichts mehr. Ich war dermaßen schlapp und kraftlos, und hatte ein ständiges unangenehmes Gefühl von Loch im Bauch, was mich total ablenkte von den eigentlichen Dingen des Tages. Also bin ich mittags raus, habe mir Brühe besorgt und die erste Tasse dann regelrecht genossen! Und einen Salat mit Kräutern hatte ich auch noch in der Tasche, den ich dann langsam und genussvoll verzehrt habe. Mehr hat's nicht gebraucht – meine Laune war sofort besser, das Hungergefühl war weg und ich habe dann weiterhin alle 4 h Shake bis zum nächsten Mittag getrunken und etwas Brühe zwischendurch. Also…bin ich jetzt in Phase eins gerutscht. Und die fällt mir bedeutend leichter, ich bin entspannter, meine Gedanken kreisen nicht ums Essen, weil ich ja weiß, dass am Mittag etwas zum Schnurpsen auf mich wartet. Zwischendurch am Vormittag und Nachmittag trinke ich ein Tässchen Kaffee mit Zimt, morgens und abends nur Shake. Heute Morgen fühlte ich mich das erste mal wieder richtig energiegeladen. Ich überlege zwar ständig, woran es lag, dass ich gescheitert bin, sicher nur eine Kopfsache. Aber ich muss Christiane recht geben: Es ist schon sehr demotivierend, wenn sich nichts auf der Waage tut und man sich fragt: Warum muss ausgerechnet ich so kämpfen wegen der Kilos, andere Essen was sie wollen und haben trotzdem eine gute Figur. Ja, ich weiß, es gibt weitaus Schlimmeres und der Mensch kann ja soo schwach sein… Mein Gewicht ging natürlich auch sofort wieder rauf. Ich war bei 78,8 und bin jetzt den 2. Tag bei 80,1. Das erdrückt mich schon ein bisschen, ich hatte ja auch ein Ziel vor Augen – nämlich im Sommer endlich mal ein Kleid anzuziehen (ich habe seit Jahren keins getragen). Ich weiß nicht, in welchem Zeitraum ich das schaffen kann, weil mein Körper so erbärmlich langsam reagiert. Aber ich weiß, dass ich mit Salat und Eiweiß besser durchhalten kann, weil ich mich psychologisch und physiologisch so einfach besser fühle und meine Gedanken nicht ständig ums Essen kreisen. Ich halte mir zugute, dass ich es zumindest 7 Tage nur mit Shaken ausgehalten habe. Jetzt, wo ich nur alle 4-5 Stunden wieder etwas zu mir nehme, merke ich, dass auch das durchzuhalten schwerfallen kann, wenn man die Tage vorher alle 3 h einen Shake hatte. Aber da hilft Kaffee oder Brühe trinken ganz gut. Man merkt nur, dass sich da schon nach 3 irgendwas auf leisen Sohlen anschleicht ;-) Trotzdem hatte ich gestern 8.00 einen Shake und erst gegen 14.00 Mittags einen Shake und einen Salat und den letzten Shake dann erst um 21.30, und es war besser für mich auszuhalten als der Geheimplan. Ich habe in jeder freien Minute nochmal in DOCs Diätbuch nachgelesen, das hat mir auch wieder mehr Mut gemacht. Und die 2,5 Kilo in einem anderen Licht erschein lassen. Hätte ich mehr Übergewicht, dann wäre der Gewichtsverlust in der Shake Woche sich auch größer bei mir gewesen. Zumal ich ja schon seit Monaten ohnehin weniger KHs esse. Irgendwie ist man ja doch bedacht darauf, keinen Fehler zu machen, weil man Angst vor den Auswirkungen hat ;-) Und für mich ist es wirklich schlimm, wenn die Waage morgens wieder mehr anzeigt. Dann ist mein Tag mental faktisch schon gelaufen. Ich wusste vorher nicht, dass ich doch so leicht demotiviert sein kann… Übrigens hatte ich mir Ketostix besorgt und mal gemessen am 7 Tag. Dar war nix. Keinerlei Ketonkörper trotz 7 Tagen nur Shake, das soll einer verstehen…. Ich habe mir noch ein Buch von Artur de Vany besorgt: Erinnert Ihr Euch an den Film auf ARD " Das Steinzeitrezept? " Der verrückte Typ über 70, der durch die Wüste rennt und sein Auto durch den Garten zog? Sein Buch "Die SteinzeitDiät" ist jetzt auf Deutsch erschienen. Ich kann es nur empfehlen. Außerdem habe ich auch in einige Paleo-Blogs reingeschaut – ist ja doch ganz gut, auch mal Gleichgesinnte um sich zu scharen, wenn man ansonsten 85% vom Tag im Büro nur mit Muggels zu tun hat; Ihr wisst sicher, wen ich damit meine, oder?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 27.02.2012

Tag 7 Gewicht heute Morgen: 78,8 Differenz zum Ausgangsgewicht: -2.5 kg Die ersten sieben Tage sind um. Ich fühle mich gut. Es ist was passiert: Ich merke es an den Hosen, obwohl die Waage nicht so viel Gewichtsverlust anzeigt. Ich denke, ich habe viel Wasser verloren. Sport in der Woche bestand nur aus Samstags-Hausarbeit, die mir sehr, sehr schwer fiel, vor allem das Bodenwischen – ich war fix und fertig…. Sonntag bin ich dann 6,7 km gelaufen - aber fragt nicht, wie lange das gedauert hat.:-) Danach hatte ich ein regelrechtes Loch im Bauch, das habe ich erstmals mit Wasser und einer Ampulle PowerArginin und eine Stunde später mit einem Shake gefüllt. 1,5 h später hatte ich schon wieder Hunger, also habe ich noch einen, aber sehr verwässerten Shake getrunken. Dann noch ein Glas Magnesiumcitrat, das hat 4,9 g KHs. Dann war ich halbwegs gesättigt. Körperlich fühle ich mich schwächer als sonst, das ist das Einzige was mir gar nicht gefällt – hängt das mit der Ketose zusammen und weil mein Körper jetzt "lernen will" Fett zu verbrennen? Nach Marissas Posting bezüglich der Flohsamen hatte ich mal probiert, 2 Teelöffel direkt mit in den Shake zu geben – das Ergebnis war auch für mich überraschend: Positivere Auswirkung auf den Stoffwechsel, als wenn ich die Schalen vorher in Wasser separat einnahm und ich brauche weniger Shake, da ich schneller satt bin. Mental bin ich richtig gut eingestellt – irgendwie habe ich mich jetzt an das Shaken im Büro gewöhnt Es ist eigentlich kein Shaken, da sich mein Eiweiß so gut auflöst - ich rühre es mit einer Gabel in Wasser ein. (im Großraumbüro ständig mit Shaker gesehen zu werden, ist hinsichtlich notwendiger Erklärungen wegen komischer Blicke auch nicht so dolle) Somit habe ich keinerlei Bedenken, das noch eine Weile weiter zu machen. Ich werde mich an Manfreds Empfehlung halten und dann ab nächster Woche mit etwas Brühe und Salat weiter machen. Vielleicht die Brühe ab und an mal auch diese Woche (klare Brühe wohlgemerkt) – das ewig Süße ist auch nicht so mein Ding… Mein Mann bekam am WE eine Kübissuppe serviert, da habe ich nur mal den Löffel eingetaucht und abgeleckt – ja, das war schon mal ein Geschmackserlebnis! Aber ich hab's dabei belassen. Meine Zeit kommt noch ;-) Mit dem Mandel-und Erdnussmus hatte ich das auch gemacht, vielleicht war das aber schon zu viel und deshalb wenig Gewichtsverlust – das Zeug ist extrem fett, hat aber keine KHs. Ich dachte aber, dass das keine Auswirkungen haben würde, weil der DOC den GHplan ja auch mit Soja- und Kuhmilch empfiehlt. Um das zu testen, werde ich die Mandelmilch also wieder mal ein bissel reduzieren. Vielleicht reagiere ich auf Fett ja doch empfindlicher als angenommen. Ich vermute mal, das wird bei mir diese Woche auch nicht schneller gehen mit den Kilos (ich bin wirklich ein schwieriger Fall – mir war das fast klar, auch bei Medikamenten reagiert mein Körper viel langsamer als bei anderen) , deshalb werde ich mich Christiane anschließen und erst wieder Ende der Woche was dazu schreiben. Ich habe eine schöne App, mit der ich das Gewicht, das Fett- und den Muskelanteil gut nachhalten kann. Außerdem habe ich Bein und Armumfang vor einer Woche gemessen, darüber werde ich dann auch mal Auskunft geben Außerdem denke ich, muss eine Woche reichen, um meinen Körper an geänderte Umstände zu gewöhnen – heißt die Schonzeit ist jetzt vorbei und obwohl ich mich hin und wieder kraftlos fühle, baue ich jetzt mehr Laufen und KettlebellTraining ein. R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 24.02.2012

@ Tanja, Genau, Mus und Wasser in den Mixer, 3 Sec dann hast Du die schönste Milch - ja und das Mus ist soooo lecker, ich muss den Löffel immer ablecken. Ein Löffelchen hilft auch mal bei Hungeranfall o.ä. Tag 5 Gewicht heute Morgen: 79,2 kg Differenz zum Ausgangsgewicht: -2.1 kg Befinden: Nicht so gut, irgendwie benebelt, schlapp, müde So, das sind dann ca. 400 g verlorenes Gewicht pro Tag – bei 16 kg Abnahmeziel wären das 40 Tage Geheimplan. Natürlich werde ich nicht täglich das gleiche Abnahmeergebnis haben, das ist mir schon klar – aber diese Pauschalrechnung hält mir so ungefähr vor Augen, wie lange es mind. dauern wird. Ich muss nachdenken…. R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja S.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 20.01.2012
Veröffentlicht am: 24.02.2012

Hallo Rowena, wie stellst du die Mandelmilch her? Weißes Mandelmus und Wasser? Kaltes Wasser? Das löst sich? (also des Mus an sich ist toll ^^!!) LG Tanja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bianka K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 23.02.2012

Hallo zusammen, vielen Dank für die tollen Berichte. Kurz einige Frage hierzu: Welches Omega 3 Konzentrat nimmst du denn ein? Und Orthomol?? Immun? Für was ist dieses Produkt gut? Um vitaler und wacher zu werden? Warum nimmst du das GrünTeeExtrakt, die Alpha-Liponsäure und das KnoblauchExtrakt eingenommen? Vielen lieben Dank vorab. :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 23.02.2012

Tag 4 Gewicht heute Morgen: 79,6 kg (juhuuuuu, endlich wieder eine 7 nach einer Ewigkeit, wenn man bedenkt, da stand auch mal ne 9!!) Differenz zum Ausgangsgewicht: - 1,7 kg Befinden: morgens immer sehr gut drauf, aber je später der Abend umso schlapper fühle ich mich Chronobiologisch gesehen bin ich eine EULE und dieser Umstand verschiebt sich gerade: Ich möchte abends eher in die Falle als sonst;-) Sport habe ich bis jetzt ausgelassen wegen der Schlappheit abends, spätestens am Wochenende baue ich aber Läufe ein. Es gibt noch eine besondere Auffälligkeit seit gestern: Mein Körper scheint zu "heizen". Tagsüber habe ich oft ein "Wärmeerlebnis": Es kommt spontan direkt aus dem Bauch und überflutet mich regelrecht. Gestern Abend war es dann so extrem, dass mein Gesicht glühte – ich sah aus wie nach einem Lauf – nur dass ich ganz ruhig am PC saß und der Schweiß fehlte – vielleicht ein akuter Anfall von Thermogenese?? Es ist keineswegs unangenehm, im Gegenteil – so viel innere Wärme auf einmal - nur ich bin so errötet im Gesicht, dass mein Mann schon ins Grübeln kommt :-D @ Bettina, ich würde Dir gerne mehr vom Eiweiß erzählen, ich gehe aber davon aus, dass es nicht veröffentlicht werden würde, Aber…Ich bin bei Facebook! Ich vermische es ab heute mit Docs Eiweiß, einmal wegen neu entstehender Geschmacksrichtungen und um zu testen, ob die Sättigung vielleicht noch besser ist, wobei ich sagen muss, dass ich mit der Mandelmilch mehr als zufrieden bin morgens und abends – tagsüber verwende ich nur Wasser @Peter und Bettina Ich bin ein totaler Fan von Tim Ferriss -Ich habe den 4h Körper als Ebook und auch auf dem Nachttisch Zum PAGG: Ich habe in England einen Anbieter gefunden, der AGG in einer einzigen Kapsel vereint. Und Du hast recht Peter, TF geht absolut confirm mit dem DOC und Du hast nochmal recht: ich habe mich bei der Mengenangabe vertan, hier nochmal die Angaben für 1 Kapsel AGG (4 davon nehme ich am Tag), das Policosanol (1 Kapsel 23mg) nehme ich dann abends extra dazu ein. 300mg Alphaliponsäure 325mg EGCG (GrünTeeExtrakt 20:1, 95% Polyphenole, 45 % EGCG) 200mg Knoblauchextrakt (20:1) 50mcg Biotin Bis morgen R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 23.02.2012

Hallo Rowena und all die anderen Geheimplanler.... Die Angabe der Anzahl der Shakes isk keine "Kann-Angabe", sondern eine "Soll-Angabe"!! Du tust dir sicherlich keinen Gefallen, wenn du auf einzelne Shakes verzichtest! Der Körper braucht alle 3 -4 Stunden seine EW-Portion, denn sonst besteht die Gafahr, dass er Muskelgewebe abbaut! (und zudem könntest du in den "Hungerstoffwechsel" fallen, ---dann wird`s richtig schwierig, evtl sogar aussichtslos!!--DAS wissen alle Allgemeindiäterfahrenen... . Also; auch wenn man keinen Appetit verspürt, dennoch einen Shake trinken!!---meine feste Überzeugung!! Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 27     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen