Geheimplan 2017

1 bis 20 von 49
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thomm
Beiträge: 26
Angemeldet am: 11.05.2017
Veröffentlicht am: 05.07.2017
 

Hoi Jenny

Mir ging es Anfang Juni ähnlich, als ich überhaupt das erste Mal auf Paläo-Kost umgestellt habe. Nach ein paar Tagen stellte sich eine akute (noch akuter als sonst schon:) Müdigkeit ein und ich hatte auch Kopfweh. Sogar Durchfall hat sich zeitweise eingestellt.

Das hat sich allerdings nach ein paar Tagen wieder gelegt. Ich habe mir sagen lassen, dass das eine Art "Entzugserscheinungen" sein könnten, wenn der Körper vom Zucker- auf den Fettstoffwechsel umschaltet. Meine Frau hat etwas später angefangen mit der Ernährungsumstellung. Auch sie hatte einige Tage mit furchtbarer Müdigkeit zu kämpfen.

Das mit den Entzugserscheinungen könnte tatsächlich passen. Seither ziehen mich Backwaren und ähnliches nicht mehr so an wie früher. Irgendwie scheint das mit der Zuckersucht gar nicht so daneben zu sein :)

Gut, dass du Ferien hast. Da kannst du die Müdigkeit kultivieren :) Iss gut und iss vor allem genug. Dann sollte das bald ausgestanden sein.

Beste Grüsse

Tom

Veröffentlicht von: Jenny
Beiträge: 1
Angemeldet am: 05.07.2017
Veröffentlicht am: 05.07.2017
 

Hallo zusammen!

 

Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich ein Thema ausbuddle, das schon über zwei Monate nicht angerührt wurde – aber mich würde interessieren, wie es mit euch weitergegangen ist.

 

Und warum ich mich überhaupt zu Wort melde … Na ja, ich habe letzten Sommer mit einer möglichst kohlenhydratarmen Ernährung zehn Kilo verloren. Dann aber hab ich plötzlich aufgehört, abzunehmen, und nach etwa einem halben Jahr Stillstand haben sich langsam immer mehr Schummelmahlzeiten eingeschlichen, bis ich eigentlich wieder bei meiner alten Ernährung angelangt war. Nicht, weil mir die Ernährung ohne Kohlenhydrate schwergefallen wäre – eher aus Frust, nehme ich an. Dabei hab ich dann wieder vier von meinen zehn verlorenen Kilos zugelegt.

 

Nun hab ich mir gedacht, um das Ganze wieder in Gang zu bringen, werde ich radikal und beginne mit dem Geheimplan. Bin jetzt am fünften Tag, und in diesem Zusammenhang meine Frage: Wie schafft ihr alle es, das zu machen und dabei noch Energie zu haben? Ich komme seit Tagen kaum aus dem Bett (obwohl ich Urlaub habe und eigentlich so lang schlafen kann, wie ich will), fühle mich den ganzen Tag wie erschlagen, bin lustlos, unkonzentriert und deprimiert. Es kostet mich schon allein ein unendliches Maß an Überwindung und Kraft, meine Blumen zu gießen oder mal den Müll rauszubringen, und das, obwohl ich sonst eigentlich ein energiegeladener Mensch bin.

 

Gibt es da draußen vielleicht jemanden, dem es dabei auch so dreckig geht wie mir? Wenn ja: Wann legt sich das, beziehungsweise, wie habt ihr es in den Griff bekommen?

Veröffentlicht von: Hannah
Beiträge: 11
Angemeldet am: 20.04.2017
Veröffentlicht am: 22.04.2017
 

Oh liebe Andrea, da bin ich höchstgespannt auf deinen Bericht und darauf, was er dazu sagt. Bin nämlich auch so ein Fall.

Freue mich sehr von Dir zu lesen und vielleicht einen neuen Ansatzpunkt zu bekommen.

Drück dir die Daumen,

LG Hannah

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 21.04.2017
 

Kurzer Zwischenbericht

Nach fast 4 Monaten LC ca 2 kg abgenommen - mal bissi mehr , mal bissi weniger...auch das hab ich beim Doc. angesprochen....das ich nichts abnehme.Auch das werde ich dann unter

Heute ist es soweit berichten .:-)

L.G.

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 01.03.2017
 

Hallo

Melde mich mal wieder.

Habe jetzt 2 Monate ohne KH gelebt (kein Brot,kein Mehl,keine Nudeln,kein Reis,kein Alk,keine Fertigprodukte...)

Gewicht-2,5 kg minus {#emotions_dlg.wink} Bin aber 3 Wo nicht gelaufen (wegen Zahnproblem ).Ist jetzt nicht viel,aber ich gehe meinen Weg trotzdem so weiter-man soll die Hoffnung nicht aufgeben {#emotions_dlg.smile}

Habe noch einen tollen Tipp für die Fastenzeit----

Wellness für die Seele-Fastenzeit mal anders- 40 TAGE-nicht jammern,meckern oder kritisieren sondern mal alles positiv sehen {#emotions_dlg.smile}

lieben Gruss-Andrea

 

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 01.02.2017
 

@Susanne

Danke,für deine tröstenden Worte.Ich bin nicht am Zyklusende,bin wahrscheinlich vom Alter her im Wechsel,kanns aber nicht genau sagen,da ich keine Gebärmutter mehr habe.

Mir wurde hier im Forum das Buch "Sie sind nicht krank,sie haben Durst" empfohlen und da steht drinnen,dass sich Leute ,welche sich mit der Gewichtsabnahme schwer tun,dann plötzlich abnehmen,dass die Kilos nur so purzeln ....aber ich glaube,da sind die wenig- Trinker gemeint,ich trinke immer schon ausreichend und nur H2O,deswegen,glaube ich,tut sich bei mir auch nichts !

Das Laufen macht mir mittlerweile Spass und ich werde es weiterhin tun {#emotions_dlg.laughing}

 

@Heiko

Ich habe mich am 2.1.abgemesssen,allerdings nur Bauch und OS.Der Bauch ist um 5 cm weniger (waren schon mal mehr..) und am OS leider gar nichts {#emotions_dlg.undecided}Heute hab ich mal Brenneseltee anstatt Himalayasalzwasser getrunken.

Bis Juni hab ich ja Zeit {#emotions_dlg.wink}

Liebe Grüsse,Andrea

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 31.01.2017
 

Es kann durchaus sein, dass du druch dein Salzwasser mehr einlagerst. Das ist dann gewicht, aber kein Fett. Deshalb ist es auch wichtig, nicht nur die Waage zu benutzen, sondern zu messen:
Bauch, Oberarme, Brust, Oberschenkel... und Fotos zu machen, um vergleichen zu können

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Nachtrag: Du weisst das wir Damen bis 4 kg an Wassereinlagerungen, Magen, etc mit uns rumtragen? Bist Du am Zyclusende? Bei mir macht das sehr viel aus! Und warum trinkst du Salzwasser? Ich meide Salz.......

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

Liebe Andrea, sei nicht traurig! Allerdings verstehe ich deinen Frust sehr gut! Bei mir kann man auch nicht gerade von einer rasanten Gewichtsabnahme sprechen, allerdings liegt das an meinen gelegentlichen Ausfällen.....Ich bin schon froh das es nicht in Exzesse ausartet und starte jeden Tag neu mit den allerbesten Vorsätzen!:-) Dennoch, bissi geht was !

 

WIR bleiben einfach dran! Mit Geheimplan und Phase 1/2 haben wir das siebenfachgehebelte TurboBull Zertifikat im Depot:-) Wenn es mal anspringt, gewinnen wir überproportional! Warte ab, verzweifle nicht und geh schön laufen!:-)

LG

 

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 30.01.2017
 

@Heiko,danke für deine Antwort,das leuchtet mir alles ein.Bin jetzt immer mit einen Puls von 150/160 gelaufen und ich fühlte mich gut--aber bei mir stimmt was nicht....

Habe jetzt 1 Woche GP und 3 Wochen Phase 2 fertig.

Vorige Woche hab ich wieder ein bisschen abgenommen und ich dachte mir schon,jetzt kommt endlich der Durchbruch und die Kilo purzeln,falsch gedacht {#emotions_dlg.frown}

Dieses Wochenende war ich nicht laufen (wegen Besuch ),dafür einige Std tanzen-im ganzen Jänner eine einzige Sünde-hab 1 Spritzer getrunken und was soll ich sagen...ich hab 1 kg mehr !

Das heisst in den 4 Wochen hab ich eine Gewichtsabnahme von 1,8 kg.Nicht mal mein tägliches Salzwasser hilft,wo angeblich die kg nur so schwinden-heute bin ich echt deprimiert.

Lieben Gruss an alle-Andrea

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Die Frage ist, berechnet deine Pulsuhr die Werte wirklich oder benutzt sie eine allgemeine Formel, basierend auf Geschlecht, Alter, Gewicht? Ich tippe eher auf letztes.

Solange du dich bei 150gut fühlst und bei 160 aus der Puste kommst, liegt dein Wert irgendwo dazwischen. Jetzt zu der Gretchenfrage: Warum ist dieser Puls wichtig?

"...ich glaube,da verbrenne ich weniger Fett oder ?"

Verwechsle nicht den Kalorienverbrauch, der sich aus Fetten und Kohlenhydrate zusammensetzt, mit dem prozentualen Anteil an Fett. Anders ausgedrückt:
Je langsame du läufts, umso mehr Fett verbrennst du prozentual. Aber: Je schneller du läufst, umso mehr Kalorien verbrennst du, auch wenn prozentual der Fettanteil sinkt und die KH steigen.

Beispiel: Du läufst 30min bei einem Puls von 130 und verbrennst 80% Fett - verbrauchst aber insgesamt nur 250kcal. 80% davon sind 200kcal.
Jetzt rennst du 30min mit einem Puls von 170 und verbrennst nur noch 40% Fett - aber insgesamt 400kcal. Jetzt hast du zwar "nur" 160kcal Fett verbrannt, aber insgesamt mehr Kalorien verbraucht. Wenn du abnehmen willst, ist diese Variante sinnvoller.

Der Grenzpuls, der Bereich wo du von Fett- auf KH umschaltest, ist eigentlich nur wichtig bei Nüchternläufen, bei langen Läufen und um die einzelnen Bereiche für spezielle Trainings zu bestimmen.

Der Fettverbrennungspuls ist mehr oder weniger ein Mythos. Es geht immer darum, den Fettstoffwechsel zu trainieren, das heißt auch bei langen Läufen auf Fett als Energiequelle zurückgreifen zu können und genügend fettverbrennende Enyzme zu haben. 

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 24.01.2017
 

Hallo

@Susanne,@Heiko und @Thorsten-erstmals danke für eure netten Worte !

Es stimmt,ich bin ein Hochpulser,wenn ich eine Stiege runtergehe,hab ich schon einen Puls von 105-110..

Heute ist es mir beim Laufen irgendwie besser ergangen,entweder lag es daran,dass ich nüchtern lief (das erste Mal ) oder weil ich am Sonntag einen Langstreckenlauf von 6 km hatte {#emotions_dlg.wink} Ich war schneller unterwegs und der Puls war auch nicht so hoch (150 ) Also ich muss sagen,bei 160 fühl ich mich nicht mehr ganz so wohl,aber ich denke Übung macht den Meister.Ich laufe mit Laufuhr und da bin ich schnell im gelben Bereich,.ich glaube,da verbrenne ich weniger Fett oder ? Die Uhr ist auf mein Alter u Gewicht eingestellt und der grüne Bereich geht bis 145 und ich denke,das ist mein Fettverbrennungspuls oder ?

L.G.Andrea

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 24.01.2017
 

Ha, Thorsten,{#emotions_dlg.smile} again what learnt! Ich teste das auch mal. Höher als 170 bekomme ich meinen Puls nicht( hab aber noch nie so ganz genau gemessen) 130  brauch ich gar nicht laufen, da reicht bei mir auch schnell gehen. Ich orientiere mich tatsächlich daran wie entspannt ich beim laufen bin. Wandern meine Gedanken und ich bin guter Dinge oder gar glücklich, bleib ich bei der Geschwindigkeit. Egal was der Puls sagt. Ich hab eine Zeitlang mit App und Uhr trainiert. Das habe ich mir wieder abgewöhnt. Ich werde dann zu ehrgeizig und schon entspannt mich das Laufen nicht mehr. Wenn ich im Fittnessstudio auf dem Band bin, kontrolliere ich schon mal Geschwindigkeit und Puls etc., aber prinzipiell laufe ich lieber eher locker mit kleinen Sprints zwischendrin mit meinem big black wolf.....äh, Hund. Tut und beiden gut {#emotions_dlg.cool}

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 24.01.2017
 

Hallo Andrea,

wie fühlst du dich bei diesem Tempo + Puls? Bist du am Jappsen oder fühlt es sich noch ganz gut an? Kannst/könntest du dich dabei noch unterhalten oder zumindest kurze Sätze sprechen?

Vielleicht bis du ein "Hochpulser"?!

Kennst du deinen Maximalpuls und deinen Ruhepuls?

Maximalpuls:
Um den Maximalpuls zu ermitteln, sollte man gut vorbereitet, sprich aufgewärmt sein und je nach Sportart eingelaufen, eingefahren  oder eingeschwommen sein.

Für mich ist gerade der Schwimmsport von persönlichem Interesse, beim Laufen oder Radfahren wäre das Vorgehen analog:

* 10-15 Minuten Aufwärmen / Gymnastik

* 200-400m einschwimmen

* 4-6x 25m Sprint-Schwimmen mit maximaler Intensität, dabei am Ende jeder Bahn (25m) schnell

  rausklettern und wieder mit Startsprung (Beckenrand) starten

* Unmittelbar nach dem letzen Sprint den Puls messen

=> Maximalpuls

 

Wenn dein Maximalpuls >180 ist, ist ein Trainingspuls von 160 zwar nicht mehr locker, aber noch nicht unbedingt grenzwertig  oder zu hoch, wenn es sich noch nicht nach kurz bevorstehendem Zusammenbruch / totaler Erschöpfung anfühlt.

Bau doch in deine Laufrunde erst mal einige wenige Gehphasen oder lockere Trabphasen ein (z.B. jeweils die letzten 100m eines jeden km). Da sollte der Puls wieder runter gehen.
Der Wechsel in der Belastungsintensität kann sich positv auf deine Leitungsentwicklung auswirken (Wechsel zwischen aeroben/anaeroben Grenzbereich und deutlich aeroben Bereich).

LG,
Thorsten

 

 

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 24.01.2017
 

@ Andrea:
Wer sagt denn, das dein Puls ein Problem ist und du ihn runterkriegen musst? Ich habe mich früher auch erschrocken. Zielpuls 130 hieß, ich muss gehen. Hab dann einen Test gemacht. Ergebnis: Meine aerobe Schwelle liegt bei rund 156. Das its also der Puls, bei dem mein Laktat über 4 geht, was nichts anderes bedeutet, als dass ich dann von Fett- auf Zuckerverbrennung springe.

Jeder hat einen individuell verschiedenen Puls und selbst dieser kann täglich um ein paar Schläge schwanken.

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 22.01.2017
 

Andrea, läuft bei dir, würde ich sagen!:-). Ich habe auch einen Puls um die 150, meistens so 146-152 , bin dabei locker und könnte wahrscheinlich noch reden. Aber ich laufe lieber allein oder mit Hund. Ich bin schon früher gern gelaufen, noch bevor ich irgendetwas übers Laufen oder Ernährung wusste. Mein Tipp:auf das Gefühl verlassen. Wenn du Kraft hast , läufst du bissi schneller, wenn nicht halt langsamer. Es geht auch nicht jeden Tag gleich gut. Und ich nutze das laufen um meinen Kopf zu entspannen, bzw. Meinen Geist. Das läuft sich schon zurecht, nur Mut! Bleib dran!!!:-) LG 

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 22.01.2017
 

@ Susanne

Hab deinen Rat befolgt,ich bin heute das erste Mal 6,2 Km gelaufen und hab 55 Min dafür gebraucht...also eine Schnecke {#emotions_dlg.wink}-das Problem ist mein Puls,komm ganz schnell auf 150/160 und viell nehm ich auch deshalb nicht ab ! Kann mir jemand sagen,wie ich das mit dem Puls lösen könnte,bzw wie ich den Puls runterbringe ?

Vielen Dank,Andrea

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 22.01.2017
 

Hallo Andrea,  :-)

 

Deine Aussage:

"... am wohlsten habe ich mich gefühlt, als ich nur EW-Shakes zu mir nahm ! ...".

 

Genau so ist es mir gegangen. Ich war richtig "high" mit den EW-Shakes und wollte eigentlich noch eine Woche anhängen. 

Etwas Sorgen habe ich mir gemacht, weil ich weniger Muskelkraft verspürte und auch die Waage eine stetige Abnahme der Muskeln anzeigte. Aber das kann auch dem Algorithmus der Waage geschuldet sein, und darum bei dem und dem Gewicht die und die Muskelmasse anzeigt, auch wenn es nicht stimmt.

 

Ich hatte eine recht teure Waage. Und um den Algorithmus zu überprüfen, habe ich einfach nur das Alter meines Mannes (9 Jahre jünger) bei gleichen Vorgaben (also meine Daten und Anmeldung als Frau(!)) eingegeben. Und siehe da, die Waage hat auf einmal Muskelmasse und viel bessere Werte angezeigt als vorher.

Daher:

Traue keiner Waage, sie hat eine Formel in sich und kann nur mit Hilfe dieser Formel etwas aussagen. Und wir "Werte-gläubigen" Menschen sind dann völlig ratlos, was die Waage wieder anzeigt ...

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 21.01.2017
 

Hallo Andrea, nicht verzweifeln, geht mir genauso!  Allerdings hab ich meine Waage weggetan, die hat mich verrückt gemacht. Ich hatte 10 Tage Stillstand( 600 g rauf , 400 runter , 900 rauf etc.) da wird man verrückt. Ich emphfle dir mehr Sport! 1 Stunde täglich , egal was. Wenn Du dich an den Plan hältst, wirst du abnehmen. Es dauert halt länger bei uns. Mind over body! Irgendwann schmeißt der Körper schon ab! Bleib dran !:-) LG.

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 21.01.2017
 

Guten Morgen

Eigentlich wollte ich mich erst in einer Woche melden...

Bin jetzt Ende 2 ter Woche von Stufe 2 und habe wieder 1,3 kg zugenommen...Das heisst in den 3 Wochen ein minus von 1,8 kg-eigentlich frustrierend {#emotions_dlg.frown} Ich laufe tgl meine halbe Std,koche aber nicht streng nach dem Strunz-Buch,zwar ohne KH,aber nicht immer seine Rezepte-viell.liegt da der Fehler....Ich hoffe,dass irgendwann die Kilos purzeln.Eines muss ich noch sagen,am wohlsten hab ich mich gefühlt,als ich nur EW-Shakes zu mir nahm !

@Birgit,darf ich fragen,welches Ausgangsgewicht du hattest ??

P.S.Habe vor in der 2 er Phase bis zu meiner Gewichtsabnahme zu bleiben (bis Juni 8 kg )

L.G.Andrea

1 bis 20 von 49
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen