Gepuffertes Vitamin C

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Gepuffertes Vitamin C

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: christian e.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 09.09.2003
Veröffentlicht am: 23.12.2004

Dazu passend ein sher interessanter Artikel aus der orthomolekularen Medizin: Sind 70mg Vitamin C genug? Vorbemerkung: fast alle Tiere (mit Ausnahme des Meerschweinchens) können Vitamin C selbst herstellen - der Mensch hat diese Fähigkeit verloren. Oft hört man das Argument dass Vitamin C über einer sehr bescheidenen Dosierung ausgeschieden wird und daher wirkungslos sei. Diesem Argument sei mit dem folgenden Auszug jeder Boden entzogen: Das entwicklungsgeschichtliche Argument Ein prähistorischer Ackerbauer der sich zum Grossteil vegetarisch ernährte, mit einer 2500kcal Ernährung, hat etwa 2300mg Vitamin C zu sich genommen. Das zoologische Argument Der Mensch ist zellulär den Säugetieren sehr ähnlich - warum erzeugt dann ein Gorilla pro Tag etwa 4500mg? Eine Ratte produziert Vitamin C, umgerechnet auf ein Körpergewicht von 70kg, etwa 1800mg bis 4100mg Ziege, Kuh, Schaf, Katze und Hund produzieren selbst Vitamin C in einer Menge die, umgerechnet etwa 10.000mg pro 70kg entspricht Auch das 'Committee on Laboratory Animal Nutrition' legt einen Vitamin C Bedarf von Rhesusaffen mit 1.750mg bis 3.500mg pro70kg fest Das Argument der Gefährlichkeit Vitamin C ist völlig ungefährlich, im Tierversuch erwiesen sich (umgerechnet auf 70kg) 350 g (Gramm!), also 350.000mg als Infusion absolut nicht giftig. Die Behauptung dass durch Vitamin C Nierensteine entstehen können entbehrt jeder Grundlage, das Gegenteil ist wahr. Vitamin C verringert die Nierensteinentstehung Vitamin C hat keine Nebenwirkungen, sehr hohe Dosen können zu flüssigeren Stuhl führen - was oft durchaus erwünscht ist. Manchmal können auch Blähungen bei hohen Dosen auftreten. Das Argument der Individualität An Meerschweinchen wurde der optimale Vitamin C Spiegel im Blut experimentell untersucht. Es zeigten sich individuelle Unterschiede von 1 : 20, manche Meerschweinchen brauchen also das 20-fache anderer Meerschweinchen. Wenn bei Meerschweinchen die Unterschiede, bei gleichmäßiger Haltung, so groß sind - wie groß müssen die individuellen Bedürfnisse von Menschen sein die auch noch sehr unterschiedlichen äußeren Belastungen unterliegen. Das Argument der Ausscheidung Auch wenn Vitamin C ausgeschieden wird ist es wertvoll: je höher der Vitamin C Gehalt des Stuhls ist umso geringer ist die Anfälligkeit gegenüber Darmkrebs je höher der Vitamin C Gehalt des Urins, umso geringer die Anfälligkeit gegen Blasenkrebs Menschen haben in den Nieren eigene Transportmechanismen die das Vitamin C aus dem Primärharn zu 99,5% zurückgewinnen - dieser Energieaufwand der Rückgewinnung muss wichtig Es ist richtig dass man, bei der Zufuhr großer Mengen, Vitamin C ausscheidet. Trotzdem steigt der Blutspiegel von Vitamin C mit steigender Zufuhr. Dosierungsempfehlung von Linus Paulig im Durchschnitt dürfte eine Dosis von 1g (1000mg) alle 3 Stunden genügen

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 19.11.2004
Veröffentlicht am: 20.12.2004

hallo jürgen, nein krebs habe ich nicht (hoffentlich!), bin jedoch starker allergiker. 8gramm ist ein ca. wert. mal weniger mal mehr und auf das natriumascorbat bezogen.soll heißen in wirklichkeit sind es dann ca 4-5 gramm vit.c pro tag. die empfehlungen von den sogenannten experten gehen von 300 miligramm bis 10000 miligramm und darüber. auch pauling nahm täglich zehn gramm. jeder der sich mit vitamsubstitution beschäftigt merkt schnell, wie unterschiedlich die auffassungen über mengenangaben sind. ich bin der meinung, dass jeder individuell auf seine bedürfnisse und gesundheitszustand dosieren soll und hierbei auch ruhig ein wenig ausprobieren kann. absolut unstrittig ist natürlich viel bewegung und die richtige ernährung die man mit den besten vitaminpräparaten nicht ausgleichen kann!! mich würde jedoch interessieren wieviel andere so an vit. nehmen!

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen R.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 04.10.2004
Veröffentlicht am: 18.12.2004

Auf deine Frage antworten! Was bezweckst du mit 8g. Hast du Krebs? Wenn nicht-warum dann so viel ' C '.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 19.11.2004
Veröffentlicht am: 13.12.2004

hallo zusammen, habe u.a. von dr.müller-Wohlfahrt entnommen, daß mann gepuffertes vitamin C (calciumascorbat)einnehmen solle, dies wäre verträglicher für den magen. aus einer andere quelle habe ich entnommen, daß mann vitamin c selbst und kostengünstig mit natron puffern könne. dies würde sich auch, entgegen so manchem apotheker, nicht gegenseitig neutralisieren. habe dies ausprobiert und vertrage so mehr als 8 gramm(!) über den tag verteilt ohne probleme mit dem magen oder durchfall zu bekommen. meine frage ist, ob es sich wirklich nicht gegenseitig neutralisiert ?

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen