Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Gesamteiweiß

61 bis 80 von 100
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Lisa Maria S.
Beiträge: 115
Angemeldet am : 07.11.2008
Veröffentlicht am : 20.02.2013
 

Hallo Ralf! Ist bei mir exakt das Gleiche.. probiere gerade die proteolythischen Enzyme plus insgesamt NOCH höhere Eiweißzufuhr auch aus Hülsenfrüchten..dreimal am Tag ´n Kilo Weiderind wäre bestimmt auch nicht übel..aber sprengt meinen finanziellen Rahmen. Mal schauen.. LG,Lisa

Veröffentlicht von : Manfred A.
Beiträge: 863
Angemeldet am : 04.01.2010
Veröffentlicht am : 20.02.2013
 

Hallo Ralf; Dr. Strunz empfiehlt einen Gesamteiweißspiegel von > 7,70 g/dl ; ich lag mit 7,38 und 7,30 darunter;- trotz massiver EW-Mast; der Referenzwert laut meinem Labor liegt zwischen 6,4 und 8,3 -- das ist Durchschnitt; ich liege also jämmerlch im Durchschnitt-- und kann dir nicht sagen wie es sich anfühlt, 9,5 zu haben --noch nicht zumindest! Aber da arbeite ich noch drann.... @Marion -Danke! ; --wie schmeckt das RR?? Wenn ich es 2 Minuten im Mund behalten soll, stelle ich Ansprüche ;-) . Bin gespannt---und bleibe am Ball....

Veröffentlicht von : Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am : 28.08.2009
Veröffentlicht am : 19.02.2013
 

@Ralf: Wann war denn subjektiv euer Befinden am besten? Bei "hohem" Gesamt-EW oder "exzellentem" Aminosäurenprofil? Habt ihr parallel mit der Einnahme der Shakes etc. auch Kohlenhydrate reduziert? Viele Grüße, Nadine

Veröffentlicht von : Ralf B.
Beiträge: 176
Angemeldet am : 10.06.2009
Veröffentlicht am : 18.02.2013
 

Das paradoxe ist, dass mein EW-Spiegel (und auch der von meiner Frau) am höchsten war, als wir weder EW-Shakes noch NEMs genommen haben. Dafür hatte das Aminogramm einige Schwachstellen. Inzwischen sind unsere Aminogramme "exzellent" lt Dr. Strunz und das Gesamt-EW niedriger. Was bedeutet das nun für die Nahrungsergänzung? Bei welchem Wert sollte der Gesamt-EW-Spiegel denn liegen und warum? Vielleicht ist das ja völlig ok, wenn er nicht ganz so hoch ist?

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 18.02.2013
 

Hallo Manfred, Vorteil von Rechtsregulat (RR) im Vergleich zu was? Es ist ein Enzymgetränk (ähnlich wie Brottrunk - vielleicht sagt Dir das was). Ein Schnapsgläschen davon 2-3 Minuten im Mund behalten und die Stoffe werden bereits z. T. über die Schleimhaut aufgenommen, also schon mal parenteral, was bei den Kapseln nicht der Fall ist. In einem Selbstversuch hab ich festgestellt, dass ich plötzlich ohne groß zu keuchen die Treppen bis in den 5. Stock geschafft hab, war vorher unmöglich war. Ich bekam einfach mehr Power und mehr "Luft". Ich kann es schlecht beschreiben, aber RR ist Mitochondrienfutter. Es trägt wohl bei zur Energiesteigerung. Näher informieren kannst Du Dich auf der Internetseite von Dr. Niedermaier Pharma. Die stellen u. a. dieses Produkt her. Also ich kanns empfehlen. Es gibt auch für 5 Euro eine Broschüre (siehe auch Amazon) "Diagnose: Damit müssen Sie jetzt leben" (oder so ähnlich) heißt diese. Da steht drin, wie und für was man Regulat einsetzen kann. Klingt nach eierlegender Wollmilchsau, aber man muss es einfach selber mal ausprobiert haben. LG M.

Veröffentlicht von : Max M.
Beiträge: 131
Angemeldet am : 27.08.2010
Veröffentlicht am : 18.02.2013
 

Wenn es nichts bringt, dann nehme ich es nicht. Ich versuche es jetzt einen Monat lang mit diesen Enzymtabletten, habe aber irgendwie das Gefühl, dass es nichts bringt. Warum muss denn der Gesamt-EW-Spiegel unbedingt höher sein? Nur weil Strunz das immer predigt ?

Veröffentlicht von : Karola S.
Beiträge: 152
Angemeldet am : 20.03.2011
Veröffentlicht am : 16.02.2013
 

Anscheinend kämpfen viele mit dem Gesamteiweißspiegel, ich auch. Mein neuer Arzt vermutet auf den ersten Blick, dass ich erschöpft bin und mein Serotoninspiegel zu tief. Dafür spricht einiges. Dabei wird das EW aufgezehrt, Muskelaufbau ist schlecht möglich. Das passt. Untersuchung in Richtung Neurostresstest, Nebennieren usw. Hat hier jemand Erfahrungen?

Veröffentlicht von : Manfred A.
Beiträge: 863
Angemeldet am : 04.01.2010
Veröffentlicht am : 15.02.2013
 

Hallo Max; Du denkst also, dass diese Zugaben in den EW-Pulvern nichts bringen? Hast du eine Alternative? Danke vorab Grüße Manfred

Veröffentlicht von : Manfred A.
Beiträge: 863
Angemeldet am : 04.01.2010
Veröffentlicht am : 14.02.2013
 

Hallo Marion; Orthomol zusätzlich ist mir zuvel, da ich schone in anderes Multivitamn-Präp. verwende... und noch genug davon habe... Wo liegt der Vorteil von "Rechtsregulat"; was bewirkt das genau? Beste Grüße Manfred

Veröffentlicht von : Max M.
Beiträge: 131
Angemeldet am : 27.08.2010
Veröffentlicht am : 14.02.2013
 

Hallo Kurt, du hast doch selbst geschrieben, dass diese Kapseln mit den proteolytischen Enzymen erst im Magen aufgelöst werden, sie also magensaftresistent sind. Es nützt deshalb auch nichts, Ananas in den Shake zu tun wegen des Bromelains (eines dieser Enzyme), weil es dann schon gelöst wird, bevor es den Magen passiert. Das muss dann genauso gelten für die Enzyme, die in dem von dir am 10.2. genannten EW-Pulver enthalten sind. Das habe ich beim Googeln auch noch einmal gelesen in einem Beitrag, der über einen Test dieses neuen EW-Pulvers handelt. Tenor: "bringt nichts, schadet aber auch nicht". Strunz sollte mal, wie Marion am 7.2. geschrieben hat, "den Zusammenhang (oder Nicht-Zusammenhang) zwischen Aminosäuren im Blut und Gesamteiweiß erklären".

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 13.02.2013
 

Hi Manfred, eine Protion Orthomol Immun Pro am Tag liefert auch Prä- und Probiotikas zum Shake. Vielleicht noch 2 Schnapsgläschen Rechtsregulat je am Morgen und am Abend? Zuviel Aufwand? LG M.

Veröffentlicht von : Manfred A.
Beiträge: 863
Angemeldet am : 04.01.2010
Veröffentlicht am : 12.02.2013
 

...Hallo Kurt; mein "himmlicher Haus-und Hof-Lieferant" weiss noch nichts von einer " neuen Generation von True Whey Eiweißpulver".. Kannst du nähere Infos geben... natürlich so, dass deine Antwort auch freigegeben wird ;-) Danke vorab Beste Grüße Manfred

Veröffentlicht von : Kurt A.
Beiträge: 7
Angemeldet am : 11.01.2013
Veröffentlicht am : 10.02.2013
 

Hallo, habe soeben erfahren, dass eine neue Generation von True Whey Eiweißpulver auf den Markt gekommen ist, dem um die Proteinaufnahme zu gewährleisten und die Bioverfügbarkeit der Nährstoffe zu optimieren , Verdauungsenzyme und Probiotika hinzugefügt sind. Viele Grüße Kurt

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 07.02.2013
 

Danke Ralf, ich kenn das. Trotz exzellentem Aminogramm ist das Gesamteiweiß auch minimal gesunken und das trotz, dass mein Zink- u. Eisenwert innerhalb eines Jahres gestiegen ist! Es bleibt mir auch noch ein Rätsel. Ich wünschte, Dr. Strunz würde da mal den Zusammenhang (oder Nicht-Zusammenhang) zwischen Aminosäuren im Blut und Gesamteiweiß erklären und zwar so, dass ich es auch verstehe und damit arbeiten kann. Milchprodukte esse ich übrigens gar keine. An dem kanns bei mir auch nicht liegen. Also bitte weiter experimentieren und Erfolge hier reinstellen. Danke Marion Z.

Veröffentlicht von : Ralf B.
Beiträge: 176
Angemeldet am : 10.06.2009
Veröffentlicht am : 07.02.2013
 

Marion, ein Punkt stimmt nur teilweise: Höhere Ausbeute führt nicht automatisch zu höherem Gesamteiweiss. Wie meine Frau und ich und zahlreiche andere Forumteilnehmer an uns/sich selbst beobachtet haben, sind die einzelnen Aminosäuren wunderschön gestiegen und gleichzeitig ist das Gesamteiweiss gefallen. Ausbeute und Eiweissspiegel korrelieren also scheinbar nur, wenn diverse anderen Substanzen ausreichend verfügbar sind. In dem Zusammenhang wird ja oft Zink genannt. Um genau dieses Problem drehen sich hier zahlreiche Diskussionen, ohne das irgendjemand bisher "das" Rezept gefunden hat, wie trotz gutem Amonigramm das Gesamteiweiss angehoben werden kann. Ich denke da so an eine othomolekulare Formel "Zinkgehalt im Serum >= x plus ..... ergibt Gesamteiweiss von y". Mit der Ausbeute hat das jedenfalls nichts zu tun.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 05.02.2013
 

Aexa, mein Wert ist lt. letzter Messung bei 6,72. Ist jetzt 3 Jahre alt. Ich kann nicht sagen, ob mein Gesamtwert in den letzten 3 Jahren, in denen ich vermehrt auf Rohkost geachtet hab, gestiegen ist. Es war ja auch nur so eine Idee, das mit der Rohkost! Wenn Enzyme lt. obigem Beitrag helfen, dann könnte eben theoretisch enzymreiche Nahrungsmittel - also Rohkost - hilfreich sein. Wollte damit keine "Werbung" für Rohkost machen. Sorry, wenn das so angekommen ist. Lt. Dr. John Switzer sind eiweißspaltende Enzyme enorm wichtig für eine saubere Verdauung desselben. Je besser das aufgespalten und aufgenommen werden kann, umso höher die "Ausbeute" und umso eher steigt der Gesamteiweißspiegel - meiner Logik nach. Macht Sinn, das mit den Enzymen. LG Marion Z.

Veröffentlicht von : Aexa W.
Beiträge: 1186
Angemeldet am : 12.12.2008
Veröffentlicht am : 28.01.2013
 

bite beim THEMA bleiben :-> klar ist ROHKOST gut und wichtig - aber bitte anderswo bequatschen, wenn du nicht deine werte hier reinbringen möchtest.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 27.01.2013
 

Sollte man vielleicht deswegen viel Rohkost essen? Weil da noch die meisten Enzyme lebendig sind? Ich nehm noch mein Rechtsregulat dazu. Ein Enzymgetränk das entsäuert und Power macht. LG Marion

Veröffentlicht von : Manfred A.
Beiträge: 863
Angemeldet am : 04.01.2010
Veröffentlicht am : 25.01.2013
 

Hallo Kurt; nimm`s sportlich; das mit dem "Riesenwurf" war ironisch gemeint, denn Jeder hier weiß, dass eine Anhebung sehr positiv ist---- und in deinem Fall sogar besonders; dennoch bleibt es unterdurchschnittlich--und mich persönlich frustriert das auch ein wenig... . Bin also sehr gespannt auf deine Rückmeldung hier.... -DANKE!! dir. Milchprodukte habe ich ebenfalls seit Längerem drastisch reduziert auf 2x wöchentlich Quark/Hüttenkäse/Käse... Bekommt mir sehr gut,..nur auf`s Gesamteiweiß hat`s nix Relevantes gebracht... . Grüße Manfred

Veröffentlicht von : Kurt A.
Beiträge: 7
Angemeldet am : 11.01.2013
Veröffentlicht am : 25.01.2013
 

Hallo Manfred, ob die Enzyme tatsächlich ein „Riesenwurf „ sind erfahre ich im April, wenn ich mir den Eiweißspiegel wieder messen lasse. Ich werde das Ergebnis in diesem Thread bekanntgeben. Viele Grüße Kurt

61 bis 80 von 100
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  Sie haben  Lesezeichen