Gesamteiweiss immer unten

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 934
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 29.03.2017
 

Kein Masterplan, aber unter Umständen hilfreich/erklärend:
https://www.strunz.com/de/news/eiweiss-im-blut.html

Übrigens, zu den anabolen Hormonen zählen nicht nur HGH und Testosteron, sondern auch IGF und Insulin(!).

Die Insulinausschüttung permanent chronisch niedrig zu halten bzw. unterdrücken zu wollen (LowCarb), ist vielleicht keine so gute Idee; zumindest nicht für alle gleichermaßen {#emotions_dlg.wink}

 

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 682
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 28.03.2017
 

Wie sind deine freien SD-Hormone? Dein Testosteron? Zink? Aminogramm? Wieviel Protein nimmst du zu dir?

Veröffentlicht von: Alex12
Beiträge: 5
Angemeldet am: 22.06.2015
Veröffentlicht am: 28.03.2017
 

Hallo,

vielen Dank für eure Tipps. Hatte in den letzten Wochen auf eine erhöhte Eiweißzufuhr geachtet. Gestern nüchtern Blutentnahme. 

Alle Werte top bis auf Gesamteiweiß 6,1 (Normbereich ab 6,7).

Mein Arzt interessiert der Wert nicht wirklich, wie auch anderen Ärzten denen ich dieses Problem geschildert habe. 

Aktuell : jeden Morgen nüchtern Arginin von Dr. Strunz.

eiweißreiche Ernährung incl. Eiweißshakes (im Schnitt 1 pro Tag)

 

Hat jemand einen Masterplan?

DANKE 

Veröffentlicht von: Thomas R.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 23.07.2010
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

Alex:

Bei MAP oder Multi Amino Power merke ich keinen Blutzuckeranstieg.

Bei Eiweißpulver einen leichten.

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

Nachtrag: Mal überlegen, warum der Eiweiß-Spiegel so tief ist. Vielleicht kämpft der Körper ständig mit Infekten oder Entzündugen? Immunsystem stärken.
Entzündungen können auch durch Medikamente oder viel Sport hervorgerufen werden.

Oder ist der Eiweißkonsum sehr einseitig? Dann helfen hochwertige Shakes. Eventuell sogar bis zu 3g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht. Solange, bis der Wert hochkommt. Das bedeutet auch mal, trotz Sättigungsgefühl Eiweiß zuführen, alle 4 Stunden (außer nachts).

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

An alle, die Zink in hohen Dosen nehmen: Nicht immer machts die Dosis. Mehr Zink zuführen heißt nicht zwangsläufig, mehr Zink im Körper zu haben.
Zum einen ist die Aufnahme begrenzt, wenn ihr viele andere Mineralien (vor allem Kupfer) gleichzeitig nehmt, zum anderen ist die in vielen Lebensmitteln enthaltene Phytinsäure ein Blockierer. Also lieber auf gute Nahrungsmittel achten und Zink geringer dosieren (zB morgens auf nüchternen Magen und abends zusammen mit Tryptophan) und vor allem, bei hohen Zinkdosen auch auf kupferreiche Lebensmittel achten, sonst schafft ihr euch das nächste Problem.

Wenn trotz Tryptophan Serotonin tief bleibt: Magnesium und B-Vitamine (vor allem B3 + B6) im Auge halten. Diese werden zur Umwandlung benötigt.

Veröffentlicht von: Gabriel T.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 26.12.2016
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

Hatte einen hohen Erfolg mit zusätzlich Thunfisch im eigenen Saft, da war mein GW über 8,0, die Menge macht's, das waren sicher >400g am Tag. Habe damit andere Mahlzeiten ersetzt.

Ansonsten finde ich die "Multipower" und "BBN Hardcore" Eiweißriegel lecker, beide über 50% Protein.

Mandeln oder Mandelmus knabbern, löffeln. Bei manchen Denns Filialen gibt's Rinderchips, passen dazu gut.

Zink nehme ich picolinat 2x 30mg am Tag.

Tryptophan ist bei mir immer hoch, schlucke das auch mal im Gramm Bereich täglich, macht ein schönes Gefühl vorm Schlafen.

Was bei mir leidet sind Omega3 und Magnesium, da kann ich mich Thomas nur anschließen, viele Faktoren können das GE beeinflussen. Zur Zeit auch leider zuwenig joggen.

Whey war nie mein Ding.

Bin bei 7,6 GE, und beim Aminogramm nichts unter Sollbereich.

Veröffentlicht von: Alex12
Beiträge: 5
Angemeldet am: 22.06.2015
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

Vielen Dank Thomas,

was meinst du mit " Es ist aber auch eine hohe Menge Eiweiß ohne Glucosanhebung"?

Veröffentlicht von: Thomas R.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 23.07.2010
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

Hallo Alex,

so ähnlich ist es bei mir auch. Allerdings ist mein GE endlich wieder bei 7,4, trotz low carb / ketogen seit Jahren.

Wahrscheinlich war es Multi Amino Power, laut Doc 1-2 am Tag 1-2 Monate nehmen um das Aminogram in Ordnung zu bringen. Es ist aber auch eine hohe Menge Eiweiß ohne Glucosanhebung.

Trytophan habe ich jetzt auch als Pulver

Zink nehme ich 50-100 mg und meinr Blutwert ist nur im Mittelfeld.

Arginin nehme ich zusammen mit Citrulin Malat.

Magnesium, Trytophan und Gesamteiweiß hängt auch mit allen anderen Stoffen zusammen.

 

 

B Vitamine und Meditation sind  auch wichtig, vergesse ich gerne mal.

Gut ist meditativer Nüchternlauf, mache ich momentan leider selten. 

 

Viele Grüße

Thomas

 

Veröffentlicht von: Alex12
Beiträge: 5
Angemeldet am: 22.06.2015
Veröffentlicht am: 27.12.2016
 

Hallo zusammen,

eigentlich bei allen Blutuntersucheungen in den letzten 15 Jahren war der Gesamteiweiß-Spiegel im unteren Referenzbereich. Bei der letzten Messung knapp drunter (6,2 bei Ref6-4-8,5) . Außerdem war der Argininspiegel tief und Serotonin nicht messbar (!) . Und das trotz Eiweßreicher Ernährung. 

Werde jetzt meinen Spiegel versuchen anzuheben. Werde mich jetzt wieder eiweißreicher ernähren. Dazu 2x Whey Shakes am Tag plus 1x power amino flüssig und Power arginin nüchtern. Abends vor dem einschlafen 12,5 mg Zink und 200mg Griffonia 5HTP. Werde das 5 Wochen durchziehen und dann messsen lassen. Falls das auch keine Fotschritte bring werde ich zu dr Strunz gehen.

Hat jemand noch Tipps oder ein ähnihces Problem oder eine Lösung? Vielen Dank 

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen