Gesundheit

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Jordan P.
Beiträge: 15
Angemeldet am : 17.04.2018
Veröffentlicht am : 24.04.2018
 

Es gibt Probiotiker als supps, da sind verschiedene Bakt. Arten das könntest du Probieren 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1054
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 22.04.2018
 

Hallo Jutta,

man darf hier keine Produkte empfehlen.

Es ist sicher ratsam, ein gutes Probiotikum (wenn es geht in Bio Qualität) über die nächsten 3 Monate einzunehmen.

Und auch dafür zu sorgen, dass man genug Ballaststoffe ist. Hier ggf. auch nachhelfen mit Inulin, Flohsamenschalen usw...und das auch ein Leben lang beibehalten.

Dazu natürliche Probiotika essen:

Yoghurt (gibt es auch mit Cocosmilch)

Sauerkraut

Eingelegtes Gemüse

ggf. Kefir

VG,

Robert

Veröffentlicht von : jutta E.
Beiträge: 109
Angemeldet am : 27.10.2008
Veröffentlicht am : 22.04.2018
 

Hallo Ihr Lieben vom Forum,

ich bin Jutta und habe früher viel im Forum geschrieben.

Nun habe ich wiedermal eine Frage.

Ich bin an meiner Brust die vor 22 Jahren bestrahlt nach Krebs OP operiert worden und vom Bauch haben sie meine Zellen genommen um die neue Brust auf zu bauen. Eine 9 stündige operation und super gelungen.

Meine Frage an Euch. Durch die vielen Antibiotika die ich in den letztn zwei Wochen bekommen habe ist doch mein Darm vollkommen von guten Bakterien entsorgt worden. Kennt Ihr Mittel die den Darm wieder mit guten Bakterien aufbaut?

Und meine zweite Frage. Kann ich noch andere Vitaminen und Spurenelemente einnehmen damit die Heilung ohne Entzündung und schneller vonstatten geht?

Ich danke schon mal für die erste Antwort

Gruß Jutta

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen