Gesundheits-Check beim Arzt

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Gesundheits-Check beim Arzt

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 08.09.2009

Hallo Andrea, eine Klinik die orthomolare Therapie anbietet! Da bist Du auf jeden Fall gut bedient. Vielleicht kannst Du denen ja die Strunz-Liste unter die Nase halten und eine Messung dieser Werte verlangen. Wenn die anständiges Personal haben, werden sie Dir sicher zuhören und Dich beraten. Wär schön, wenn wir nach erfolgter Therapie was über das Ergebnis hören würden. Würde mich sehr interessieren, ob Du zufrieden warst. Viel Erfolg Marion

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 06.09.2009

Danke für den Tipp bzgl. des pdf. - eine Behandlung von € 1.200,00 kann ich mir definitiv nicht leisten.In Kürze werde ich in wg. Burnout in eine Klinik gehen, welche u.a. Orthomolekularmedizin als Therapieform beinhaltet - evtl. machen die ja die eine oder andere Untersuchung. LGr Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 04.07.2009

Hallo Esther, wenn Du wissen willst, welche Blutuntersuchungen gemacht werden (sollen), dann geh mal auf "drstrunz.de" und klick mal den Button "Bluttuning" an. Da gibts ein pdf, einen Auszug aus dem Buch "Frohmedizin". Das sind alle Werte, die Dr. Stunz misst. Mit dem Ausdruck kannst Du Deinen Arzt aufsuchen. Die Idee mit dem Sportmediziner ist gut. Jemand der sich mit Leistungssteigerung befasst wird Deinen Wunsch nach Nährstoffkontrolle eher verstehen. Ein 08/15 Allgemeinmediziner wird ja doch nur den Kopf schütteln und Dir was von "... ausgewogener Ernährung ... blah blah... " erzählen. Viel Glück M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 03.07.2009

1. Gehe zu Dr. Strunz: ca. 1200 € Niemand ist besser … ODER Schreibe dir alles auf und frage deinen Arzt, was er dafür will. UND … Dann folgt die Interpretation … und dafür brauchst du einen Fachmann, siehe oben …: Orthomolekularmediziner.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 03.07.2009

Hallo Esther, da wirst du dir die Zähne ausbeissen. Ich habe bisher keinen Arzt kennen gelernt, der alle Werte untersucht hätte. Wozu auch, die können sowieso nichts damit anfangen. Die größten Chancen hast du noch bei einem Orthomolekularmediziner (Schein in Biochemie).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Esther T.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 02.07.2009
Veröffentlicht am: 02.07.2009

hallo Ich habe grade das Buch "die neue Diät" verschlungen und möchte nun gerne wissen, welche Blutuntersuchung all die Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitalstoffe hervorbringt resp. wie muss ich es einem Arzt sagen, damit er versteht was ich meine? Kann ich das bein einem Hausarzt machen oder empfiehlt sich ein Sportarzt? Vielen Dank für einen Tipp Grüsse aus der Schweiz Esther

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 08.06.2009

. Wenn du nichts sagst, wird das kleine/grosse Blutbild genommen, welches die KK bezahlt - oder er sagt, XY ist wichtig und das wird dann auch bezahlt. Du kannst dir eine Preisliste vom Lab0r geben lassen und selbst überlegen, was dir wichtig ist, liegt meistens um die 10 €, ist bezahlbar (nicht die Aminos). .

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika B.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 22.04.2009
Veröffentlicht am: 06.06.2009

Nein, der Arzt hat nicht gefragt! Erst später, als ich mit ihm darüber sprach, dass ich Schwindelanfälle bei Positionswechsel habe (hatte ich schon mal, da haben wir den Blutdrucksenker halbiert - später nach enormer Gewichtszunahme wieder erhöht :-( ), habe ich ihm gesagt, dass ich gerade beim Abnehmen bin. Muss dazu sagen, er ist ein typisch deutscher Arzt - Vitamine, Mineralien zusätzlich? Das ist absolut nicht nötig und eher schädlich als nützlich -, er kam dann gleich von wegen wenn man das schön langsam macht.... dann kann man vielleicht die Blutdrucksenker irgendwann weglassen... Wie gesagt, für ihn waren die Werte einfach nur okay, wie es dazu kommt/kam war anscheinend nicht so wichtig. Mir persönlich wäre ja auch mal wichtig gewesen, wie die T3 und T4-Werte (Schilddrüsenhormone) sind, aber es wurde nur TSH gemessen. Da ich keine Schilddrüse mehr habe, MUSS der TSH-Wert stark supprimiert sein, aber weiß man deswegen, ob die anderen Werte wirklich in Ordnung sind? Nun gut, ich habe keinerlei eindeutigen Hinweise auf eine Unterfunktion, aber ich wüsste schon gerne mal, ob die Werte "normal" oder "tiefnormal" sind... Tja, beim nächsten Mal werde ich fragen, was so diverse Messungen bei ihm kosten, ich denke, man sollte doch wenigstens mal ein "normales" großes Blutbild machen lassen... Bis demnächst Angie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine Z.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 30.05.2009
Veröffentlicht am: 06.06.2009

Hallo Angie, herzlichen Glückwunsch! Mach weiter so! Die verbesserten Werte sagen doch schon alles! Viel Erfolg noch! LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 05.06.2009

Herzlichen Glückwunsch! Hat der Arzt gefragt, wie es dazu gekommen ist?!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 04.06.2009

Hey Angie, dazu kann ich nur sagen: coooooool!!! ;-) Weiter so, absolut spitze! Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika B.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 22.04.2009
Veröffentlicht am: 03.06.2009

Hallo, Ihr Lieben, war gestern beim Arzt zur Laborwertbesprechung. Eigentlich ja lachhaft, was von den früheren Messungen noch übrig ist als Kassenpatient. Und das nennt sich dann Gesundheits-check. Sei's drum, bin jetzt seit 2 Monaten dabei und kann jetzt mit folgendem aufwarten: Zucker: 93 - vorher so um die 120!!! (einmal direkt im abgenommenen Blut gemessen sogar einen Wert von 153!!! Bei Kontrollmessung am Finger dann 108) Cholesterin: 141 12.7 Kilo weniger. Das erster Mal das Belastungs-EKG bis zum Schluss durchmachen können. Vorher immer Abbruch wegen zu hohem Blutdruck unter Belastung. Was will man mehr??????? Ich habe zwar noch 40 Kilo vor mir, aber am Ende sind die Blutdrucktabletten weg - so viel ist sicher!!!! Motivierende Grüße an alle Angie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen