Gluten-News Danke !

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Gluten-News Danke !

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Pearl M.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 21.07.2012
Veröffentlicht am: 27.01.2013

Nur mal zur Aufklärung... Gluten ist enthalten in: Weizen, Roggen, Gerste und Hafer. Dinkel ist ein naher Verwandter des Weizens und enthält ebenfalls Gluten (Kammut mit Sicherheit auch). Es ist ja gerade das Gluten, das im Brot die gewünschte Krume ermöglicht - deshalb ist jeglicher Brotersatz ohne Gluten von der Konsistenz her nicht befriedigend. Grundsätzlich denke ich (ja, ich vermute das nur), dass das Gluten schädlicher ist als die KHs an sich. Das Problem bei Getreide scheinen generell die Lektine, die Fraßschutzstoffe, zu sein. Das Beste scheint zu sein, sich grundsätzlich vom Getreide zu verabschieden. Oder es allenfalls (wie hier schon beschrieben) einmal pro Woche zu genießen... insofern betrachte ich Brot inzwischen als "Praline". Blöd ist, das nichts so praktisch und schnell zubereitet ist, wenn der Hunger kommt, wie 'ne Stulle. :( Aber auch hier ist vielleicht einfach nur ein Umdenken angesagt. Warum nicht einfach ein paar Gemüsestreifen kleinschneiden (erfordert genauso viel Zeit, wie ein Brot zu schmieren) und dann in Kräuterquark dippen? Noch schneller: Minigurke aus der Hand futtern und Kräuterquark dazu löffeln. ;) (Natürlich nur für diejenigen, die Milchprodukte vertragen.) Alternativ kann man auch LCHF-Cracker backen (s. Rezeptteil im LCHF-Forum), schmecken ganz gut und lassen sich belegen wie 'ne Brötchenhälfte. Viele Grüße Pearl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 24.01.2013

Hallo, ganz kurz noch einmal: glutenfrei bedeutet mit genauso unbrauchbarem Getreide und industriell auch hoch verarbeitet. Also kein Ersatz bei Problemen mit Getreide. Gruß Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: W. K.
Beiträge: 91
Angemeldet am: 26.02.2011
Veröffentlicht am: 23.01.2013

Tja, mit dem Gluten(frei) und den Kohlehydraten steckt man in der Zwickmühle. Glutenfrei ist gut, aber man nimmt damit zu viele KH auf. Glutenfrei kann sogar gut schmecken, es gibt Vollkornbrote, Knusperflakes, diverse Riegel etc. Typische Ausgangsmaterialien sind Mais, Reis, Buchweizen, Amaranth, Hirse, Qinoa. Dinkel enthält Gluten. ABER: Das ganze Zeug enthält viel KH und ist deswegen Kohlenhydrat-Mast! Wer also dem Doc folgen und low-carb essen will, dem bleibt von den vielen glutenfreien Produkten kaum noch was.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 22.01.2013

Hallo zusammen, ich war arbeits- und leider gesundheitshalber lange nicht mehr anwesend. Ich habe mich mit der Glutenthematik zu befassen begonnen und möchte zum thema Hafer deine Kleinigkeit loswerden: Leider weißich nicht, wer der Herr "Strongman" P.B. ist, aber Hafer wird nicht ind anderen Maschinen verarbeitet als Weizen,kann also Gluten enthalten. Zudem stecken doch in Hafer viele viele KH's drin, oder? Ob mit oder ohne Gluten, ich würde keinen Hafer essen, wenn ich abnehmen müsste... LG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sebastian T.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 10.08.2010
Veröffentlicht am: 24.07.2012

Guckt euch mal Strongman Patrik Baboumian, der frisst Hafer kiloweise und ist ein Monster. Von wegen nicht zunehemen :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 23.07.2012

Hallo Vera; die Frage mit dem Dinkel beschäftigt mich auch; zudem die Frage , ob Hafer oder Dinkel ebenso nachteilig sind; Es gibt ja Behauptungen, wonach Hafer und Dinkel vom Menschen nicht verstoffwechselt werden können,...zumindest bei Weitem nicht so wie Weizen und Roggen... Manche behaupten sogar, von Dinkel und Hafer könne man nicht zunehmen, weil Beides nicht verwertet werden kann... Jemand nähere Infos dazu? Gerne in einem gesonderten Thead; Vera, magst du Einen eröffnen und die Postings einkopieren? Neugierige Grüße Manfred ,

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 23.07.2012

Hallo Pearl, Du hast schon recht, die Menge macht es immer. Schau mal bei den verarbeiteten Lebensmitteln nach ,welche kein Gluten oder Laktose drin haben....musst Du manchmal übersetzen, steht nicht immer original drauf. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Pearl M.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 21.07.2012
Veröffentlicht am: 21.07.2012

Ich denke, das Problem liegt darin, dass die meisten Ärzte eben nicht ganzheitlich denken und arbeiten: Der Onkologe sieht als größten "Feind" den Krebs, der Diabetologe (heißt das so?) eben den Diabetes. So wird der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben. Zum Milchkonsum: Natürlich ist Tiermilch erst mal für Tierbabies, aber eines steht für mich dennoch fest: In geringen Mengen ist "der Mensch" schon an Tiermilch angepasst. Denn der Jäger-Homosapiens hat mit Sicherheit auch säugende Tiere erlegt und den wertvollen Inhalt des Gesäuges sicherlich nicht verschmäht. Auch hat er Kälber erlegt, die noch gesäugt wurden und wahrscheinlich deren Mageninhalt mit verwertet. Ich bin sicher, dass SO der Käse "erfunden" wurde: Milch plus Kälberlab aus dem Kälbermagen, ein bisschen Salz auf das Gebröckel gestreut et voilà! Ich denke, dass auch hier die Menge darüber entscheidet, ob etwas Gift ist oder nicht...

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Vera H.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 24.04.2012
Veröffentlicht am: 20.07.2012

...also kein Eiweißbrot mehr. Aber was ist mit Dinkelbrot und -Brötchen? Das bietet meine Backkette auch an. Es ist nur reines Dinkel drin. O.K. auch nicht billig, aber billiger als das Eiweißbrot. LG Vera

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 20.07.2012

Liebe Martina, ich denke, die ketogenen Rezept der Uni Würzburg enthalten deshalb so viel Gluten, weil die Patienten dadurch an ihrer gewohnten Ernährung festhalten können: immer noch Kuchen, und Brot, und und und. Wenn man den Patienten sagt, lasst alle Getreideprodukte, Zucker etc weg, zählt die KH im Obst und Gemüse und esst viel Fett und Eiweiss, dann sagen wohl die meisten "Ach nöh, das ist nichts für mich" und bleiben lieber krank. Warum gibt es hier auf der Homepage ein Rezept für einen Müsli-Riegel mit Eiweiss und 150g Haferflocken? Voila. Selbst hier. Und ich habe die Dinger selbst auch schon ausprobiert. Schmecken richtig gut. Viele Grüsse, Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 20.07.2012

ich hatte das schon mal geschrieben als die erste Eiweissbrot-Diskussionen aufkamen. Wenn man rohen Teig unter Wasser auswäscht, bleibt das Klebereiweiss übrig.Das sind die Gluten. Davon kann man kein Brot backen. Das mit dem Eiweissbrot ist einfach nur eine Marktlücke die geschickt geschlossen wird. Liebe Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 20.07.2012

Hallo Martina, ...schlechte Eiweisse ? Gluten macht sehr viele Menschen, sehr häufig unerkannt , sehr krank. Von ganz jungen Jahren an....vermutlich kommt später auch deshalb bei Manchem Krebs. Es zerstört den Darm, damit die normale Nährstoffaufnahme ,schleichend stellen sich diverse Stoffwechselkrankheiten ein.....am Ende Krebs ????? Das ist kein kleines Übel. Ist mit Milch / Laktose ähnlich. Viele ahnen nichts davon. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 19.07.2012

o.k., das war doch mal eine klare Ansage. Nun sind also nicht nur die Kohlenhydrate zu meiden, sondern auch die schlechten Eiweiße. Mal schaun was noch so alles um die Ecke kommt. Unter der Betrachtungsweise der News verwundert es, dass die Rezepte einer Uniklinik zur ketogenen Ernährung durchweg auf Gluten basieren. Wahrscheinlich weil diese Unverträglichkeit das kleinere Überl gegenüber Krebs ist...? Nachdenkliche Grüße Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 17.07.2012

Hallo Karl; mit dieser News ist bei Vielen ja der TRaum vom Reuelosen Eiweisrotschlemmen zerplatzt wie eine Seifenblase... Man hat den Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben. Ich hatte es auch ab und an probiert, aber eher zögerlich...und nur mal 2 Scheiben pro Woche . Habe aber nichts Nachteiliges gespürt. Für die Zukunft werde ich aber wieder einmal wöchentlich auf mein Kürbiskern-Vollkornbrötchen zurückgreifen... und die KH einfach wieder weglaufen... . Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 17.07.2012

Da kann ich nur auf Dr. Hiromi Shinya und sein Buch "Lang leben ohne Krankheit" verweisen. Darin ist das mit dem Milchzeugs ausführlich beschrieben. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 16.07.2012

Hallo , ich habe mich gefreut, das der Doktor zu diesem Problem endlich etwas schreibt.Danke ! Erschreckt haben mich seine Zahlen...jeder Zweite hätte solche Probleme. Glaube ich gerne....bin ja selbst betroffen. Damit endlich alle Wahrheit gesagt wird, wünsche ich mir solche klaren Worte aber auch zur Milch , zum Milchkonsum und den vielen daraus hergestellten Produkten bzw. allgegenwärtigen Zusatzstoffen. Zu viele haben Probleme , nicht nur ,das sie den Milchzucker nicht verdauen können, sondern auch schon von Kindheit an oftmals auf Milcheiweisse reagieren. Vielen würden klare Worte da auch helfen. Ich bedanke mich schon im Voraus, bin zuversichtlich ! LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen