Grüne Smoothies ./. Mitochondrien

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Grüne Smoothies ./. Mitochondrien

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Albert L.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 25.05.2012
Veröffentlicht am: 30.06.2014

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde sie einbauen bzw. berücksichtigen. Bei mir ist jetzt scheinbar wieder vieles besser geworden. Habe einfach den Einweiß aus dem Smoothie genommen, bzw. nehme das Eiweiß separat, 1 Stunde vor dem Smoothie. Seit 23.06.2014. Wirkung ist phänomenal. Bin gestern in Hamburg den Halbmarathon, faktisch ohne Vorbereitung, zusammen mit meiner Tochter in persönlicher Bestzeit (1:59) gelaufen. Bin lediglich am 24.06. 90 Minuten locker gelaufen. Will mich trotzdem um dieses Thema kümmern, denn ich will dieses Jahr noch besser werden, und dazu will ich weniger wiegen. Vielen Dank nochmal für Eure Antworten. Albert

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 06.03.2011
Veröffentlicht am: 25.06.2014

Also da fällt mir eine ganze Menge ein. Was ist mit deinem Fettanteil in der Nahrung. Ohne gute Fette geht gar nichts. Schon gar kein ordentlicher Stoffwechsel. Kalorien brauchst du eigentlich gar nicht zu zählen wenn du auf Kohlenhydrate verzichtest. Aber 500 kcal für einen gestandenen Mann sind zu wenig😉 Mach dir mal einen Butterkaffee für deine Energie und gib noch VCO mit rein. ( Virgin Coconut OIL). Zu den Labarparametern möchte ich jetzt nichts sagen. Das ist ins Schwarze rätseln. Da wird dir einiges fehlen wenn du dich seit 2 Jahren so ernährst wie oben beschrieben. Du könntest langsam anfangen und dir für das Wochenende ein Low carb Toastbrot backen. Dann kannst di trotzdem mit deiner Frau frühstücken und dir dabei Rührei machen und Lachs essen. Schau mal im Internet findest du auf Facebook z.B. Low carb Goodies mit herrlichen Rezeptideen. Und bitte mach dir ordentliches Essen. Nur Smoothie und Brühe reicht nicht. Grüße aus Wedel Claudia PS. War eine super Stimmung beim Hamburg Marathon. In den nächsten Tagen ist dir Anmeldung für nächstes Jahr, das wirst du dann locker machen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.06.2014

Hallo Albert, iss mal täglich ein saftiges Steak und ein schönes großes Fischfilet. Zusätzlich zu dem Smoothie. Dann wird es Dir bestimmt bald besser gehen. Was heißt bei Dir traditionelles Essen? Nudeln? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Albert L.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 25.05.2012
Veröffentlicht am: 22.06.2014

Hallo alle zusammen. Ich habe folgende Frage an Euch: Obwohl ich mich sehr stark von grünen Smoothies ernähre bin ich ewig müde, ausgebrannt. Mein täglicher Smoothie sieht wie folgt aus: Ca. 30 gr Ingwer Petersilie, Schnittlauch, Blattsalate (zusammen ca. 500 gr) , ½ Avocado (110 gr), Stevia Süße, 60 gr Strunz-Eiweiß, 1 Sachet Strunz Vitamineral 32 Diesen Smoothie trinke ich zur hälfte morgens und zur hälfte mittags im Büro. Abends noch eine kleine Brühe. Das ist dann alles. Morgens laufe ich nüchtern, ca. 30 Minuten, manchmal dann nachmittags nochmal bis zu 60 Minuten. Wenn ich die Energie dazu habe. Aber es funktioniert nicht. Eigentlich will ich noch einige Kilo abnehmen, trainiere also die Fettverbrennung. Aber irgendwie klappt es nicht. Ich werde immer schlapper. Meine Mitochondrien müßten eigentlich trainiert sein, da ich Marathon laufe, und immer nüchtern laufe. Aber zur zeit geht gar nichts mehr. Was mache ich falsch? Den Smoothe nehme ich seit fast 2 Jahren. Aber seit dem Beginn dieses Jahres bin ich auf dem absteigenden Ast. Ich wollte den Hamburg-Marathon laufen, ging aber nicht, bin innerlich völlig leer. Liegt es am Eiweiß im Smoothie? Denn den nehme ich erst seit Beginn des Jahres im Smoothie, weil mir die Früchte zuviel Kohlenhydrate hatten. In der Arbeitswoche (Mo – Fr), nehme ich ca. 5.000 Kalorien zu mir. Am Wochenende, ernähre ich mich auf Rücksicht auf meiner Frau eher traditionell. Dann ca. 5.000 Kalorien. Aber auch Gewichtsmäßig ändert sich nichts. Mein gesamter Körper ist auf Sparflamme. Ich vegetiere eher. Auch während der Arbeit ist keine Power vorhanden. Langsam bekomme ich auch dort Probleme. Aber was mache ich (männlich, 57 Jahre, 75 Kilo, 21 % Fett) falsch? Würde gerne was ändern Gruß aus Hamburg und schon mal Danke für Eure Antworten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen