Haarausfall

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Haarausfall

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Klaus R.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 10.04.2006
Veröffentlicht am: 21.06.2011

Hallo Petra, schau einfach mal in die News vom 13.07.2010. Hier hat der Doc unter dem viel versprechenden Titel "Langes, blondes Haar" die Lösung für Dein Problem beschrieben - einfach "Haarausfall" in die Suchmaschine eingeben und Du weißt es..... Ich wünsche Dir langes, blondes Haar... Alles Gute Herzlich Klaus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike W.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 08.06.2011
Veröffentlicht am: 17.06.2011

Vor ca. 2 Jahren hatte ich auch Haarausfall und ich war total verzweifelt. Mein Hautarzt hat mir damals ein bestimmtes Haarwasser verschrieben und es hat auch geholfen, außerdem habe ich auch zusätzlich Priorin genommen. Nachdem die Haare wieder nachgewachsen waren (nach ca. 6-10 Monaten) habe ich es abgesetzt, daraufhin fielen Sie mir wieder aus. Dann bekam ich die Empfehlung, das Haarwasser nicht mehr abzusetzen, da es sich um erblich bedingten Haarausfall handle. Allerdings merkt man das ja nicht sofort, denn die Haare haben bestimmte Wachstumsphasen. Mir hat mal jemand erklärt, dass es ca. 1/4 Jahr dauert vom "Befehl des Körpers" bis zum tatsächlichen Haarausfall. Jetzt (leider erst jetzt!) habe ich mich messen lassen, mein Hausarzt hat zwar überhaupt nix davon gehalten....aber wem erzähl ich das....nun gut, also ich habe Magnesium, Zink, Selen, Chrom, Ferritin etc messen lassen...und oh Wunder oh Wunder, ich bin bei Zink unterversorgt und bei den anderen Werten so ca. in der Mitte. Nun bin ich am auffüllen...und siehe da....mir wachsen die Haare wie verrückt. Also meine Empfehlung: messen! und nicht verzweifeln und Panik bekommen, die wachsen wieder, allerdings dauert es ein bisschen..aber es wird!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 17.06.2011

Liebe Petra, irgendwo in den News stand tatsächlich, dass die Pille Haarausfall bremst. Ja, aber was genau? Frag mal nach, was genau die Pille macht, welche Wirkungsweise der Pille den Haarausfall stoppt. Vielleicht kann man diese Wirkungsweise auch auf anderem Weg erzielen. Ich meine, Migräne zu riskieren um Haarausfall zu stoppen ist kein so optimaler Tausch. Messen lassen bei Strunz ist natürlich immer empfohlen. Wär schön wenn Du es Dir leisten magst. Wünsch es Dir zum Geburtstag. Die Nährstoffe, die Du eingenommen hast sind schon nicht schlecht. Kommt aber auf die Dosis an. Wie hoch Dein Defizit ist. Auffüllen kann dauern und es dauert bis der Haarausfall tatsächlich stoppt. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2011

Frauen im Periodenalter & Haarausfall = Eisenmangel. Mit Tabletten dauert es laaaange - daher war es auch nicht hilfreich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Grit-Maria T.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 09.03.2011
Veröffentlicht am: 15.06.2011

Hi, liebe Petra, wie man unschwer erkennen kann, hast Du es wegen Deinem Haarausfall mit dem Gießkannanprinzip probiert. Mit Priorin, Biotin, Zink, Eisen und Folsäure, wie Du schreibst. Das kann natürlich helfen, sofern man den Stoff miterwischt, der einem fehlt. Augenscheinlich hast Du die Ursache mit dieser Methode aber nicht abdecken können. Ich würde sagen: das ist ein typischer Fall fürs Messenlassen! Lass die relevanten Parameter messen (am besten wäre natürlich beim Doc selber, aber ich verstehe, dass das auch ein Kostenfaktor ist), und nimmt danach gezielt das, was fehlt. Das mit der Pille versteh ich nicht ganz? Wieso bleibt Dir nichts anderes übrig, als sie zu nehmen? Gehts um die sichere Verhütung? Da gibts doch heutzutage 'ne Menge andere sichere Methoden. Ob die Migräne mit Pille plus Magnesium wegbleibt, kann man natürlich nicht sagen. Vielleicht bleibt sie weg, vielleicht bleibt sie weg, wenn Du die Dosis erhöhst. Da hilft nur ausprobieren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 15.06.2011

1. Haare fallen als Konsequenz aus - das heisst, dass du ebenso auf die neuen Haare warten musst. 2. Miss deinen Ferritin-Wert, kostet ca. 15 €. Sogar bei 50 (unterster Wert sind 20) kannst du Symptome haben. 3. Nimm Eisen. Nimm Schüssler nr. 3, 3x 10 Stück lutschen (vorher/nachher nichts essen/trinken). Infusionen (4 Wochen lang, 2x/Woche, circa) gehen schneller, wenn die Kasse zahlt oder du zahlst je ca. 60 - es muss!!! Venofer sein. Theoretisch können es auch x andere Ursachen sein ... *Dieses Posting ersetzt keinen Arzt!*

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra M.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 21.11.2010
Veröffentlicht am: 14.06.2011

Hallo, ich leide seit ca 7 wochen an haarausfall. nehme schon priorin, biotin, zink, eisen und folsäure... weiß nicht mehr was ich machen soll,sobal ich mir durch die haare fahre bleiben 5-10 haare an meiner hand. der hautarzt sagt, ich hätte nichts. der frauenarzt hat mir sofort die pille aufgeschrieben (bella h), obwohl ich bei meiner letzten pille verstärkte migräne mit aura bekommen hatte. meine migräne ist übrigens besser geworden als ich die pille absetzte und ganz verschwunden, seitdem ich täglich 400mg magnesium granulat nehme.was soll ich tun? möchte nicht wieder die pille nhemen, aber was bleibt mir anders übrig? bleibt die migräne trotz pille aus, wenn ich weiterhin magnesium nehme? bin übrigens 27. was kann ich tun?? danke im voraus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen