Haarausfall

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: uvuveve o.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 14.06.2017
Veröffentlicht am: 01.07.2017
 

Kleiner Edit:

Es gibt keinen genetisch vererbbaren Haarausfall, es gibt nur eine genetische Anfälligkeit.

Mit ersteren kann man besser Geld verdienen, nie vergessen das wir noch in einer Parallel Gesellschaft leben wo sich alles an das Geld optimiert.

Und zum Omega 3, du kannst rein theoretisch auch deutlich über der empfohlenen Dosis supplementieren, wenn es sinn macht, in deinem Fall macht es Sinn, in meinem Fall auch, ich mache es schon und es nützt.

Rutineeinnahme ist ebenfalls wichtig.

Veröffentlicht von: uvuveve o.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 14.06.2017
Veröffentlicht am: 01.07.2017
 

Meine Strategie, die ich als sinnvoll empfinde, da sie an den Grund des Haarausfalls geht, erzähl ich dir kurz.

 

EPA/DHA reiches Omega 3 Öl supplementieren.

Verringert prostaglandin-2 Hormone und erhöht prostaglandin-1 Hormone.

 

Orgasmus durch Sex und Selbstbefriedigung erst nach mindestens 6 Tage Pause.

Beide erhöhen den DHT wert stark, vor allem bei zu hoher Frequenz.

Außerdem steigt das motivations potential enorm.

 

Gesund ernähren, vor allem Omega-6 reiche Lebensmittel minimieren.

Z. B. Butter mit Kokosöl/fett ersetzen.

Sonnenblumenöl/kerne vermeiden.

Etc...

 

Vieeel trinken.

Bessere durchblutung>bessere Nährstoffversorgung der Zellen an den Extremitäten(Kopfhaut)

 

Sport soll auch hilfreich sein ;D.

 

Gruß

Veröffentlicht von: Alex R.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 22.05.2017
Veröffentlicht am: 26.06.2017
 

Probier es mal mit Regain! Das wirkt wunder!

Veröffentlicht von: Frank M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 23.06.2017
Veröffentlicht am: 23.06.2017
 

hm, also ich würde die Sache ggf. mit natürlichen Dingen erstmal angehen bevor ich mir Chemie verarbereichen lasse! Ein Tipp von mir wäre die Traubensilberkerze (Quelle: http://www.traubensilberkerze.net/#haarausfall) oder auch Bockshornklee (Quelle: http://www.bockshornklee.eu/#haarausfall). Diese Mittel haben noch etliche andere positive Eigenschaften auf den Körper, sind aber völlig natürlich. Ich habe selbst Bockshornklee bei meinem täglichen Smoothie integriert und habe - zumindest bilde ich es mir ein - keinen Haarausfall mehr.

Veröffentlicht von: Mathias D.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 15.06.2017
Veröffentlicht am: 15.06.2017
 

Gründe für Haarausfall können unterschiedlich sein, wie z.B. genetisch bedingten Haarausfall oder Prostatahyperplasie. Die Kenntnis der wirklichen Grund wird Ihnen viel mehr helfen, als einfach verschiedene Arzneien zu kaufen. Propencia wird als wirkende Haarwuchsmittel erkannt. Mein Vater hat solches Problem, deshalb er propecia kaufen ohne rezept

Veröffentlicht von: Benjamin B.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 12.11.2013
Veröffentlicht am: 31.05.2017
 

Also über weitere Informationen würde ich mich freuen...lg

Veröffentlicht von: Jazzy
Beiträge: 47
Angemeldet am: 30.10.2013
Veröffentlicht am: 29.05.2017
 

Hast du dein Anliegen denn schon geklärt oder bist du noch auf der Suche nach einer Lösung ?

Haarausfall kann wirklich einige Gründe haben, da sollte man sich mit befassen und gucken, dass man auch am besten mal selber versucht eine Lösung zu finden. 

Mich plagt der Haarausfall ebenso. Ich habe aber einige Blog Artikel gelesen und auch Mittel gefunden die helfen - bei mir ist es besser geworden.

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 684
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 24.05.2017
 

Hallo Benjamin,

 

bist du dir sicher, dass es erblich ist?

 

Haarausfall kann mehrere Gründe haben:

 

-Autoimmunerkrankung: Im Labor etwa an Interleukin-6-, CRP, tnf-alpha ersichtlich

-SD-Unterfunktion: Laborwerte fT3, fT4 und TSH sind von Interesse

-Eisenmangel: Laborwert Ferritin

-Hormonsituation: Testosteron wird zu DHT konvertiert und dies führt bei einem relativen hohen DHT-Wert zu Haarausfall. Das hierfür verwendete Enzym heisst 5-alpha-reductase. Die Expression  des Enzym wird durch 5-alpha-reductase-Inhibitoren vermindert. Medikamente hierfür sind Finasterid ("Propeceia") sowie Dutasterid. Daneben gehen aber auch NEM wie Astaxanthin, Sägetzahnpalme und Zink in Hochdosis. Hohe DHT-Werte gehen übrigens meist auch mit Prostataproblemen einher (Laborwert hierfür PSA). Ein Urologe wäre hier der passende Ansprechpartner, er kann dir auch Finasterid verordnen falls NEM nichts bringen. Testosteron (frei und gesamt), SHBG und DHT kannst du im Labor deinen Erfolg kontrollieren. Ein evt. vorhandenes metabolisches Syndrom sollte man vorher bitte in Ordnung bringen.

 

Fange mit den Laborwerten an und poste diese hier!

Veröffentlicht von: Benjamin B.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 12.11.2013
Veröffentlicht am: 24.05.2017
 

Hallo,ich habe in den News gelesen,das man erblich bedingten Haarausfall bzw den DHT wert blocken kann.In den News vom 30.7.2009 Haarausfall schreibt der Doc,dass es ganz leicht ist ,ihn zu blocken...was meint er damit?Meint er Propecia?Oder was kann sonst machen ,wenn die Haare weniger werden beim Mann bei erblich bedingten Haarausfall.Lieben Gruß

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen