häufiges Harnlassen durch LC

  Sie haben  Lesezeichen
Thema häufiges Harnlassen durch LC

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrich h.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 08.07.2014
Veröffentlicht am: 17.07.2014

Hallo Heike, ging mir früher auch so und nicht nur einmal pro Nacht ... Seitdem ich in Ketose bin, ist das vorbei. Ich erkläre mir das so: habe schon lange low carb gegessen, war aber wie Dein Mann nicht in Ketose. Der Stoffwechsel hat also noch nicht richtig auf vorwiegende Fettverbrennung umgestellt. Vielmehr holt er sich die Glucose aus der reichlichen Eiweiß-Zufuhr. Wieso aber die starke Urinbildung? Guck mal bei Wiki unter Gluconeogenese. Dort wird dieser Prozess beschrieben, der u. a. viel Wasser bildet. Der Doc hat auch irgendwo mal geschrieben, dass die Verbrennung von Eiweiß "schmutzig" verläuft, also einiges an Abfall zurücklässt. Der Körper will also diese Gifte loswerden und hat das Wasser dafür teilweise aus dem Umwandlungsprozess. Die Lösung ist also aus meiner Sicht: weniger Eiweiß. Dauerhaft 50 g KH oder weniger sollten ja auch zumindest zu einer moderaten Ketose führen. Der "Zwischenzustand" ist, so glaube ich heute, eher ungesund. In Ketose sollten dann auch die Pfunde purzeln. Bei mit liegt übrigens das max. Verhältnis Eiweiß/Fett bei 1:1 in Gramm (!). So, dann gute Fettverbrennung und gute Nacht ;-)

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Birgit R.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 27.06.2014
Veröffentlicht am: 11.07.2014

Hallo, Sorry, Marie-Luise, dass ich mich so spät melde, 3 meiner Postings sind nicht veröffentlicht worden. Und leider kann ich auch den Punkt nach dem Hersteller nicht beantworten, weil ich dieses nach erneutem Lesen der Forumsregeln als Werbung interpretiere, was aber nicht von mir beabsichtigt war. Viele Grüße Birgit

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 03.07.2014

Hallo Heike, nach meinen Erfahrungen ist LC nicht die Ursache für den Harndrang. Bei mir wird der Harndrang ausgelöst durch EW-Shakes, durch Vitamin C, durch Tee/Kaffee und durch grüne Smoothies. Und wenn ich all das kombiniere dann geht es mir wie Jürgen - es ist ein Horror! Aus Meetings rausrennen müssen, am besten wenn ich selbst am präsentieren bin, bei Autofahrten und langen Baustellen / geschlossenen Rastplätzen etc. Einfach Stress! Auch nachts muss(te) ich mehrfach raus, kann aber zum Glück immer problemlos wieder einschlafen. Da ich 1x jährlich die komplette Blutanalyse machen lasse, kann ich sagen, daß mein Vitamin B und Kalium Spiegel ausgezeichnet ist, während mein Magnesium zu tief ist. Jürgen/Jay: Ich werde das mit den Kürbiskernen probieren, und gleichzeitig weiter daran arbeiten, meinen Magnesiumspiegel zu erhöhen. Wenn's Erfolg hat, melde ich mich wieder. Noch eins: Seit ich abends direkt vor dem Schlafen gehen Melatonin nehme (Tryptophan sowieso schon 2,5g) schlafe ich wie ein Baby. Maximal noch einmal nachts auf Toilette, je nachdem wieviel Wasser ich abends getrunken habe. Schlanke Grüße, Ralf

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jay T.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 02.07.2014
Veröffentlicht am: 02.07.2014

Wundert mich, dass noch niemand mangelnde Elektrolyte als Ursache in Betracht gezogen hat. Magnesium, Kalium vor allem, aber auch Calium und Natrium sollten kontrolliert werden. Wer viel trinkt (im "Idealfall", Achtung Ironie, wahrscheinlich sogar Wasser mit Kohlensäure) und Sport macht, wird Defizite haben, denn deutsches Wasser hat in der Regel keinen nennenswerten Mengen an Mineralien. Wenn die Handvoll Kürbiskerne hilft, dann liegt es vermutlich ebenfalls daran, diese enthalten nämlich verhältnismäßig viel Kalium+Magnesium.

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marie-Luise L.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 08.12.2002
Veröffentlicht am: 28.06.2014

Hallo, Birgit, Sagst Du uns, mit welchem hochdosierten B-Komplex Du wie ein Baby schläfst? Grüße Marie-Luise

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Birgit R.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 27.06.2014
Veröffentlicht am: 27.06.2014

Hallo, ich bin neu hier, beschäftige mich aber schon seit Jahren mit NEM - nehme diese auch individuell zusammengestellt hochdosiert, weil ich eine Stoffwechselstörung in der Leber habe und keine/sehr verlangsamt Toxine abbauen kann, d.h. keine Medikamente, kein Alkohol. Zu den Schlafstörungen: Nehme hochdosiert Vitamin B-Komplex, dann schläfst du wie ein Baby. auch nach der nächtlichen Pinkelpause kann das helfen. Man ist trotzdem morgens fit. Wenn der Urin quietschegelb wird, ist die Dosis zu hoch und du kannst runterregulieren. Was das Wasserlassen angeht: Seit Mittwoch ernähre ich mich nach eiweißhaltiger, 4-5 Eiweißshakes (hatte ich vorher nicht, dafür Süßes, KH), 1,5 l Smoothies nach Viktoria Boutenko, viel Fisch, Gemüse, Salat,mind. 2 l Grünen Tee/Wasser und ich renne seit Mittwoch nachmittag stündlich aufs Klo und nachts auch einmal. Gut, dann geht man eben vor dem Meeting. Viele Grüße Birgit

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 06.06.2014

Ich möchte mich auch Ausführlich zu dem Thema äußern, auch um mich von dieser Last mal zu befreien. Die Lösung meines Problems steht dann weiter unten für die ungeduldigen. Auch ich muss(te) ständig auf die Toilette. Immer Harndrang. Einmal pro Stunde. Und natürlich ist man so nicht entspannt. Man denkt nur noch an Toiletten usw. Wie will man entspannt sein bei solchen Umständen? Wie soll ich mich entspannen bei einem Workshop, bei dem ich als 6. eine kurze Rede halte, wenn ich beim warten ständig auf die Uhr gucke, mir ausrechne wann ich nochmal kurz bevor ich dran bin aus Klo kann? Oder im Flugzeug? Oder im Transferbus vom Flughafen. Wie soll man da entspannt sein wenn man immer Angst hat aufs Klo zu müssen und es evtl. keine Möglichkeit gibt. Das ist extrem schlimm. Ich kann alle Verstehen die dieses Problem auch haben. Nun gut. Es gibt beim mir keine Körperlichen Probleme die dies Verursachen. Aber eines Tages bin ich auf folgendes gekommen. Ich esse nun morgen zwei Handvoll Kürbiskerne. Punkt. Das wars. Kein Harndrang. Ich geh jetzt vielleicht noch dreimal am Tag auf die Toilette. Absolut kein Harndrang. Kannte ich nicht. Vorher war da immer ein Drang. Die Wirkung ist immer um einen Tag verzögert. D.H. esse ich einmal keine Kürbiskerne ist der Harndrang am nächsten Tag wieder da. Esse ich die Kürbiskerne, kein Harndrang am nächsten Tag. Hoffentlich kann ich damit jemandem helfen! Grüße Jürgen

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 137
Angemeldet am: 27.08.2010
Veröffentlicht am: 10.02.2014

Ich hatte vor einigen Jahren gepostet "Nachts aufstehen". Eine Dame, deren Vorname mit M. beginnt, Michaela oder Martina (?) hatte in diesem Faden sehr gute NEM angegeben. Das hat mir wirklich geholfen. Ich muss nachts nur ein- oder zweimal (dann ist es aber schon morgens) aufstehen, ich bin sehr zufrieden damit. Vitamin E, Kalzium, Magnesium, Omega 3-Fettsäuren, am Besten nachlesen ...

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Hallo Manfred, ähem...wo fang ich an.... Nein, mein Mann nimmt keine Medikamente und wir trinken beide keinen einzigen Schluck Alkohol. Wir trinken beide Wasser ohne Kohlensäure, so etwa 2 Liter am Tag. Dann trinkt er noch eine Tasse Kaffee am Tag und stark verdünnte ungezuckerte Fruchtsäfte (etwa 0,5 l). Ich trinke noch "meine" Pepsi Max (light) dazu. Nur Wasser ist mir zu öde. Wir haben am 08.12.2013 mit Low Carb begonnen. Allerdings NUr Low Carb, wenn ich das so nennen darf. Wir haben beide vorher jahrzehntelang fast nur von Kohlenhydraten gelebt. Auch sehr viel Zucker. Ich hatte vor etwa 12/13 Jahren schon mal eine sehr gute Erfahrung mit Low Carb gemacht und das wollte ich wiederholen. Wir haben NUR angefangen, Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis, Pizza, Pommes, Obst und Süssigkeiten weg zu lassen. Wir haben hier durch bereits eine deutliche Verbesserung und es geht uns gut. Gewichtsabnahme steht noch nicht einmal so im Vordergrund. Wir möchten einfach nur gesünder leben. Meinen Mann stört das nächtliche Wachwerden durch die volle Blase sehr. Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Mich würde es auch massiv stören. Wenn er z. B. um 23 Uhr das letzte mal pinkeln geht und um 2 oder 3 Uhr wieder die Blase voll ist und dann beim Aufstehen um 5.30 Uhr wieder bis oben hin gefüllt ist, so dass er bis zum Fahren zur Arbeit um 6.30 Uhr noch 2 mal mit voller Blase zum WC geht.....ob das normal ist, wage ich zu bezweifeln. Vor allem fragen wir uns, wo das viele Wasser herkommt. Und wenn er so entwässert, müsste dann nicht weniger Gewicht auf der Waage sein? Der Fettanteil wird weniger und er merkt das auch an seinen Hosen, die lockerer sitzen. Wir kennen uns beide sehr gut im Ernährungswesen aus, aber hier stossen wir an unsere Grenzen. Danke für deine Hilfe. Weiss ich sehr zu schätzen. lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 16.01.2014

Hallo Heike; du hast uns gefragt, und wir haben unsere Erfahrungen gepostet...... Ich kann dir nicht sagen was bei deinem Mann schief läuft; ich kann mir nur denken, dass er es als "Quereinsteiger" versucht hat, und nach anfänglichen Erfolgen nun nicht weiterkommt.... So Punkte wie 2 Shakes am Tag,Salat der Rest Fleisch-Fisch .Nüsse, Wurst, Käse machenmich immer etwas stutzig; mir fehlt da sowas wie ein Konzept..... Habt ihr BEIDE!! Stufe 1 konsequent 2 Wochen gemacht--um die Fettverbrennung zu trainieren? Wieviel trinkt ihr,...und was und wann? Alkohohl getrunken in den ersten 4 Wochen?? Nimm dein Mann Medikamente . Thryptophan könnte seinen Schlaf verbessern..... Da ginbt`s soviele Ungereimtheiten, sorry..... . Nochmals: Nachts 1 mal zur Toilette zum Urinieren bezeichne ich als Normal...... habe ich immer -- jede Nacht..... Da ist für mich nix dabei... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 15.01.2014

Hi Leute, Danke für eure Antworten. Mein Mann wird immer aus dem Schlaf gerissen dadurch und kann dann meistens immer sehr schlecht wieder einschlafen. Er hat eh Schlafstörungen, was das ganze nicht leichter macht. Durch LC schläft er besser und tiefer, das ist Fakt. Aber wenn er dann z. B. um 3 Uhr nachts wach wird, aufsteht und dann wieder im Bett liegt und er weiss, dass in 2 Stunden wieder der Wecker klingelt, ist es mit der Nachtruhe meistens vorbei. Das ist sein Gedankenkkarusell das dann nicht still steht. Ich habe das auch, allerdings ist es bei ADS. Ein schnelles Einschlafen ist nicht möglich. Halt eines mit der Hauptprobleme bei ADS, da die Gedanken nie still stehen und im Gehirn nur so daher flitzen. Zu dem allem kommt noch, dass er kein einziges Gramm seit 6 Wochen LC abnimmt. Obwohl er so viel Wasser ausschwemmt. Keine Ahnung, was da los ist. lg Heike

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 10.01.2014

Hallo Heike; Kleine Ergänzung noch: Kohlenhydrate binden Wasser.... . Wenn du dich LC ernährst und dazu noch die KH-Speicher regelmäßig leerst, kann der Körper viel weniger Wasser speichern... . Zudem ist bei eiweißreicher Ernnährung eine sehrgute Flüssigkeitsversorgung zur Spülung der Nieren notwendig... . Also ich empfinde das als Normal... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.01.2014

Bei mir ist das exakt genauso wie bei Manfred. Wieso sollte das ein Problem sein? Die fünf Minuten, die man braucht, um was zu trinken und aufs WC zu gehen sind doch kaum der Rede wert, oder? Soweit ich weiß gibt es Studien, die belegen, dass Harnlassen in der Nacht Blasenkrebs vorbeugt. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 09.01.2014

Hallo Manfred, danke Dir für deinen Beitrag. Ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass mein Mann bereits schon vor Low Carb ca. 2 Liter getrunken hat. An seinen Trinkgewohnheiten hat sich also nichts verändert. Das ist ja das Problem. Er geht auch vor dem Schlafengehen seine Blase entleeren. So wie sein ganzes Leben lang. Aber er musste ganz ganz selten mal nachts raus. Und klar ist das besser, wenn sich der Urin nicht allzu lange in der Blase sammelt. Sein Urin ist auch immer sehr klar und schon fast durchsichtig. lg Heike

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 07.01.2014

Hallo Heike; m.E. völlig normal.... Ist bei mir genaus so; das liegt an der hohen Trinkmenge und daran, dass ich auch Nachts immer eine Flasche stilles Wasser neben mir stehen habe und mindestens 1/2 ltr. nachts trinke ( wenn ich zur Toilette muß) und auch vor dem ZuBettgehen noch etwa 1/2 ltr. Ich gehe außer den normalen täglichen Blasenentleerungen zusätzlich 1x vorm Schlafengehen, 1 x nachts (manchmal auch 2 x) und 1 x gleich nach dem Aufstehen.... . Die nächtliche Blasenentleerung(en) schont bzw. entlastet auch die Blase, weil der Urin nicht zu konzentriert und zulange in der Blase verweilt...... Ich denke aber dass Andere (Männer) vergleichbare Erfahrungen haben.... Beste Grüße Manfred PS: Wichtig ist auch nicht unnötig all zu lange einzuhalten...das ist eher schlecht!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 04.01.2014

Hi, heute geht es um meinen Mann. Wir machen ja gemeinsam seit 4 Wochen Low Carb mit etwa 50 Gramm KH am Tag, ca. 100 Gramm Fett und etwa 140 Gramm Eiweiss. Wir shaken 2 mal am Tag, der Rest besteht aus Salat, Nüssen, Fleisch/Fisch, Wurst/Käse. Mein Mann ist nicht in Ketose.Dafür müsste er die KH-Menge reduzieren, das ist uns klar. Wir sind beide in den ersten 2 Wochen nachts mind. 1 mal aufgestanden, weil wir unsere Blase voll hatten. Bei mir hat das nach den 2 Wochen aufgehört.....aber mein Mann muss immer noch mind. einmal nachts zum WC. Er trinkt etwa die gleiche Menge wie ich und abends eher weniger als ich. Kann das einer erklären? Mein Mann wiegt etwa 86 Kilo, ist 174 cm gross und ist 55 Jahre und insges. sehr sportlich veranlagt. Was kann das sein bei ihm? Es stört ihn natürlich sehr, weil er permanent beim Schlafen behindert wird. lg Heike

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen