Haferflocken

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Haferflocken

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 02.10.2011

??? Das sind Kinder ... ja, es ist nicht nett, aber relativ gesehen 'normal'. Dass Lehrer eingreifen und Konsequenzen fordern ist auch normal. KH Sind ebenso in Obst und Gemüse enthalten. Sollen sie auch. Aber: KH aus Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis sind überflüssig. Was gibt es bei euch mittags und abends? :) HAFERFLOCKEN Sind proteinreich und daher empfehlenswert. FRÜHSTÜCK Die KH im 'optimalen Frühstück' waren im Brötchen und im Tee ... Was ich vermisst habe: . reines Wasser - wenn schon Tee, dann ohne Süss . Obst . Gemüse = Gurkenscheiben gehen fast immer ANBIETEN Richtig. Gar keine Brötchen auf den Tisch - wenn, nur 1x pro Woche. Immer Obst und Gemüse, reines Wasser als einzige Flüssigkeit und proteinreich (und dazu gehören auch Haferflocken). MÜTTER Die meisten Mütter wissen 'irgendwie'. Aber wenn man mit Murks begonnen hat (Tee statt Wasser, Fleischwurst (das ist wirklich Schrott (ich meine die Qualität)) und Brezel und Dinkelcracker im Kinderwagen und Spaghetti mit Ketchup (no comment)) dann wird ein umschwenken schwer. TIER Ich hoffe, dass Eier und Quark bio waren :) Ja, Eltern legen den Grundstein. Immer abhängig vom eigenen Wissensstand. Aber wenn ich weiterlerne, könnte ich es umsetzen. Dafür braucht man oft E. in der Hose - bei den Kindern und dem Umfeld. Aber es lohnt sich immer. Und auch wenn Kinder irgendwann bei McDonalds ein Abo haben - irgendwann erinnern sie sich. Also, mutig sein und das Richtige tun :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Astrid D.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 07.06.2011
Veröffentlicht am: 18.09.2011

Hallo! Es ist ganz kurios: wenn ich meinem Sohn ein normales Frühstück hinstelle (so wie heute am Sonntag), dann pickt er sich folgendes heraus: 2 weich gekochte Eier, einen Quark, ein halbes Brötchen (nur um mit den Fingern das Innenleben herauszupulen, der Rest bleibt liegen) und einen Tee mit Honig. Ich denke, anbieten ist das A und O der Kinderernährung. Und wenn sie nicht schon total ver...aut sind, klappt das auch gut. Noch was zum Schmunzeln: als mein Sohn so etwa 3 Jahre alt war, waren wir bei Ben...ton einkaufen. Und die freundliche Kassiererin hat ihn gefragt "Na, möchtest du ein Tütchen Gummibärchen?" Und er hat geantwortet "Nö, ein Stückchen Fleischwurst wäre mir lieber!". Schönes WE Astrid

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 15.09.2011

Gut, dass Du den Zusammenhang sehen kannst. Die meisten Mütter wissen diese Zusammenhänge gar nicht! LG Sandra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Astrid D.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 07.06.2011
Veröffentlicht am: 14.09.2011

Hallo, mein Sohn (9 J., 4. Klasse) hat letzte Woche 2 Strafarbeiten mit gebracht: er hat seine Banknachbarn (einen Tag den Einen, den anderen Tag den Anderen) in den Schwitzkasten genommen und dann "umgelegt", d.h. auf den Fußboden geworfen... Hatten wir schon mal in der 1. Klasse. Und dann fiel es mir wieder ein: in dieser Woche mußten es morgens unbedingt Haferflocken mit Milch sein! Da sticht dann wirklich der Hafer! Und es zeigt mal wieder, daß Kinder die zuviele KH futtern auch zuviel Energie haben und die dann in Blödsinn umsetzen! Gruß Astrid

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen