Halsschmerzen bei Laufpensum >2-3 mal/ Woche

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 916
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 16.09.2017
 

Lieber Greg,

"deine Symptome haben null und garnichts mit lowcarb zu tun."
Wo kann man eigentlich diesen Kurs in Ferndiagnose machen? geht das auch als Fernstudium?

"Low carb heißt nicht nocarb."
Völlig richtig. Aber beides bedeutet, dass der Körper weniger Carbs bekommt, als er eigentlich braucht.

"Bei diesen kurzen und wenigen Einheiten schwächst du dein Immunsystem kaum oder nur minimal."
Hängt davon ab, was der Körper gewohnt ist.

"Ich trainere Marathon, ca. 100-120km/ Woche, unter lowcarb und habe keine Infekte und das seit über 10 Jahren. Zusätzlich einen12h Arbeitstag... Viel Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst + NEM. Das schreibe ich aus Praxiserfahrung nicht aus tollen wissenschftlichen Berichten heraus...."
Es geht doch nichts über eine anekdotische n=1 Studie {#emotions_dlg.tongue_out}


"Bei dir liegt es generell an deinem geschwächten Immunsystem. Da hilft nur messen und aufbauen..."
Wieso noch messen? Dank Ferndiagnosefähigkeit weißt du doch offensichtlich, woran es liegt. Dann sag doch auch, was fehlt.

 

Mein Tip an P3Doc: einfach mal ausprobieren. Entweder mal wieder mit mehr Carbs (aber die "Guten"), oder mal 100-120km /Woche Low-Carb-Läufe und viel Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, NEM. Bin auf die Praxiserfahrung gespannt.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: GregP
Beiträge: 109
Angemeldet am: 23.10.2013
Veröffentlicht am: 16.09.2017
 

Hallo P3doc,

deine Symptome haben null und garnichts mit lowcarb zu tun. Low carb heißt nicht nocarb. Bei diesen kurzen und wenigen Einheiten schwächst du dein Immunsystem kaum oder nur minimal. Ich trainere Marathon, ca. 100-120km/ Woche, unter lowcarb und habe keine Infekte und das seit über 10 Jahren. Zusätzlich einen12h Arbeitstag... Viel Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst + NEM. Das schreibe ich aus Praxiserfahrung nicht aus tollen wissenschftlichen Berichten heraus....

Bei dir liegt es generell an deinem geschwächten Immunsystem. Da hilft nur messen und aufbauen...

Gruss

Greg

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 916
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 11.09.2017
 

Hier noch ein Link zu einem sehr interessanten, englisch-sprachigen Artikel bezüglich Glukose-Bedarf und Verwertung beim Menschlichen Körper; und was eine Unterversorgung für Auswirkungen haben kann.

http://livinlavidalowcarb.com/blog/paul-jaminets-response-to-the-critics-of-his-safe-starches-concept/11920

Die Aspekte Glykoproteine und nicht-energetischer Glukose-Bedarf/Verwertung sollte man nicht vernachlässigen; zumindest nicht auf längere Sicht.

 

Ich bin durch einen älteren edubily Foren-Beitrg darüber gestolpert.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Reinhard S.
Beiträge: 198
Angemeldet am: 26.08.2015
Veröffentlicht am: 10.09.2017
 

Monotherapien mit Einzelpräparaten (B-Komplex) ohne Messung und ins Blaue sind durchaus kritisch zu bewerten. Wenn schon keine Messung, dann sollte man über das ganze Spektrum steigern (Vit, Mineralien, Spurenelemente).

Halsschmerzen bei ambitionierten Läufern sind häufig, eigentlich Zeichen eines Infektes. Bei über 2-3 mal 6km kriegst du also Halsschmerzen, d. h. bei 20-30 intensiven Wochenkilometern an der Laktatschwelle. Mich wundert das nicht. Du bist eindeutig zu schnell unterwegs, denn dir fehlt ja die Grundlagenausdauer, ohne die ein Intensitätstraining keinen Sinn macht!

Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 144
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 10.09.2017
 

Ok, prima, wenn schon B-Comples auf dem Plan steht. 

Wie erwähnt verpufft der gute B-Complex, ich muss in jedem Fall zumindest nach meinem Wissen zusätzlich (!) noch B 1 (als Benfothiamin), B2, B5, B6 und B12 zuführen. 

Wahrscheinlich auch B3. Weiß ich aber noch nicht. Muss ich erst meinen Termin bei Dr. Strunz und dessen Ergebnis abwarten.

habe mich selbst jahrelang in "Sicherheit" gewähnt weil ich doch "einen B-Complex" nehme und den B-Vitaminen bzw. deren Mangel keine Beachtung geschenkt hatte - weil ich eben gedacht hätte, mit dem Complex wäre ich schon gut versorgt. Aber die Rechnung ist bei mir nicht aufgegangen ...

Veröffentlicht von: P3doc
Beiträge: 4
Angemeldet am: 16.11.2016
Veröffentlicht am: 09.09.2017
 

@ Thorsten

Hochintensiv ist ja relativ, aber ja ich denke schon. Meistens laufe ich knapp unter der Laktatschwelle. Und Low Carb mache ich auch, so gut es geht.

Der Ansatz gefällt mir, denn die Schleimhäute schützen ja auch...

@ Andrea

B Komplex steht natürlich auf dem "Ernährugsplan"{#emotions_dlg.laughing} plus B2 und B5 gibt es auch.

Veröffentlicht von: bluesisk
Beiträge: 61
Angemeldet am: 16.05.2016
Veröffentlicht am: 09.09.2017
 

Auch wenn es offtopic ist, so gratuliere ich hier dem Thorsten zu seinem "1000" Beitrag! {#emotions_dlg.cool} {#emotions_dlg.laughing}

 

Cheers ... und auf weitere 1000! 

 

Veröffentlicht von: Andrea W.
Beiträge: 144
Angemeldet am: 06.09.2017
Veröffentlicht am: 09.09.2017
 

Zu wenig B-Vitamine, insbesondere B5 (Pantothensäure) und B2. Meine Vermutung. Mir hats zumindest geholfen.

ich hatte einen immer geröteten Hals, jahrelang. Trotz B-Komplex übrigens. Habe aber auch Darmprobleme, nehme wahrscheinlich deshalb auch schlechter die Vitamine auf.

Erst das zusätzliche Zuführen von 200 mg B2 und 1.000 mg B5 brachten innerhalb kürzester Zeit komplette Abheilung.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 916
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 08.09.2017
 

Ist dein Hals / deine Schleimhäute tendenziell trocken? Machst du Low-Carb? Sind deine Laufeiheiten eher hochintensiv?

Schleimhäute brauchen Glukose für die Schleimproduktion. Intensive Laufeinheiten benötigen auch Glukose. Bei LC hat dein Körper u.U. nicht genug davon zur Verfügung.

Hochintensive Sporteinheiten setzen den Körper unter Stress und können das Immunsystem schwächen. Wenn du dann noch in einer reizenden Umgebung läufst (Staub, Abgase, etc.) kann das die Atemwege reizen.

LG, Thorsten

Veröffentlicht von: P3doc
Beiträge: 4
Angemeldet am: 16.11.2016
Veröffentlicht am: 08.09.2017
 

Hallo zusammen,

ich laufe eigentlich schon immer, nur nie wirklich regelmäßig. 

Seit einem guten Jahr "strunze" ich auch mit Whey und NEMs. 

Wenn ich jetzt mein Laufpensum steigere, auf mehr als 2-3 Einheiten á 6 km in der Woche, muß ich immer wieder feststellen, saß ich Halsscherzen bekomme, die dann 2-4 Tage anhalten.

Eine Amino- Vitamino- gram habe ich noch nicht gemacht. 

Habt Ihr einen Rat für mich?

Torsten

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen