Herzfehler

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Jutta T.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 06.12.2002
Veröffentlicht am: 19.05.2003
 

Hallo Sandra, diese Frage solltest Du mit Deinem Kardiologen klären. Da Du nichts über Deinen Herzfehler schreibst, und es ohne Ende Herzfehler geben kann ( Falsch angelegte Gefässe, Septumdefekte, Kammerdefekte etc, etc....) ist es unmöglich für einen Laien Dir da Tips zu geben. Gruss Jutta

Veröffentlicht von: Ingo S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 27.04.2003
Veröffentlicht am: 19.05.2003
 

hallo sandra, wahrscheinlich hast du schon mit einem arzt gesprochen und den rat bekommen bei 120 zu laufen. ein bisschen vorsicht mit der formel. ich habe selbst schon formeln hier im forum empfohlen und muss sie jetzt zurücknehmen. habe formeln in den büchern von strunz gefunden und vor kurzem mit ihm persönlich gesprochen. er hat mir gesagt: ich kann ihnen nicht sagen bei welchem puls sie laufen sollen, ich muss es messen. genauso war es. trotz "gutem trainingszustand" reichen bei mir bereits 116 schläge zur fettverbrennung aus. das ändert sich natürlich mit der zeit, daher könnte es schwierig werden mit der zeit. vielleicht kann deine belastung auch erhöht werden, das kann aber nur ein arzt sagen. wenn du es dor gönnen willst, dann geh zu dr. strunz. er kann dir sicher helfen. schau mal unter www.drstrunz.de in seiner praxis rein und vereinbare einen termin. gruß ingo

Veröffentlicht von: Sandra Z.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 17.05.2003
Veröffentlicht am: 17.05.2003
 

Hallo an alle! Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich. Ich walke seit ca. drei Wochen morgens eine halbe Stunde. Da ich einen Herzfehler habe schaffe ich höchstens einen Puls von 120. Nach der Formel wäre mein Grenzpuls aber ungefähr bei 145. Soll ich trotzdem so laufen wie ich es mache oder bringt das eh nichts. oder gilt die Formel bei Herzfehlern nicht. Hoffe ihr könnt mir helfen Danke Sandra

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen