Herzrytmusstörungen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Herzrytmusstörungen

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Ellie
Beiträge: 36
Angemeldet am: 07.06.2015
Veröffentlicht am: 27.04.2016

Ich hatte eine zeitlang starke Herzrhythmusstörungen und Extrasystolen im Zusammenhang mit einer Angsterkrankung. Bei den Blutwerten war das Kalium sehr tief. Mir half sehr schnell ein Präparat, das Magnesium und Kalium in einem bestimmten Verhältnis hat. Es gibt auch Basenpulver, die Kalium enthalten.
Viel Kalium ist auch zb.  im Wasser von gekochtem Gemüse (nie weggießen, immer trinken) und  in getrockneten Aprikosen.

Bitte vorher checken: Es gibt Medikamente, wie bestimmte Blutdrucksenker,  bei denen zusätzlich kein Kalium genommen werden darf.

Gute Besserung! Ellie

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 26.04.2016

Kalium und Magnesium in das obere Drittel des Meßbereixhes bringen. Vitamin D auf >40ng/ml bringen, dazu Omega 3 grammweise. DHEA-S-Spiegel checken lassen!

Ggf. noch CoQ10 als Ubiquinol einnehmen (erstenn Monat 200mg, danch 50 bis 200 mg). Alles Gute!

 

Gefällt Mir Button
16 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 25.04.2016

hatten meine frau und ich auch. bei mir besonders heftig nach einer grippe. bei uns beiden half omega3: 5g täglich. 

5g omega3 nicht 5g fischöl. nach ein paar monaten waren die rumpler dauerhaft weg. unbedingt mal den kaliumwert checken lassen! war bei uns in ordnung, ist aber wichtig für das Herz!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wuggal
Beiträge: 1
Angemeldet am: 25.04.2016
Veröffentlicht am: 25.04.2016

Hallo, kennt sich jemand mit Herzrytmusstörungen bzw. Herzstolpern und Extrasystolen aus? Es ist Kardiologisch schon mehrfach abgeklärt worden und Organisch nichts zu finden warum ich das habe. Auch die Blutwerte waren ok. Kann es irgendein Mangel sein? Kann man es mit Nahrungsumstellung beeinflussen oder kann es Hirmonell verursacht sein? Hat jemand Erfahrungen?

Gefällt Mir Button
9 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen