Herzstolpern Argininmangel?

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Tom K.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 26.08.2011
Veröffentlicht am: 01.07.2017
 

Bei mir war es Kalzium. Ich hatte ursprünglich einen starken Magnesiummangel und Kalzium war OK (bei Strunz gemessen). Dann habe ich lange so 800mg Magnesium täglich genommen und irgendwann hatte ich Kalziummangel (Kalzium sinkt glaube ich durch Magnesium) und auch Herzstolpern. Nachdem ich Kalzium aufgefüllt hatte, war es weg. 

Veröffentlicht von: Asgard
Beiträge: 26
Angemeldet am: 13.08.2013
Veröffentlicht am: 20.04.2017
 

Magnesium hochfahren. Hatte auch Herzstolpern, Dr. Strunz empfahl mir mehr Magnesium,

mindestens 1,8g als Citrat. Heerzstolpern war binnen zwei Tagen weg, hatte es seither auch nicht wieder.

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 168
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 19.04.2017
 

Taurin hat mir auch geholfen.

Das bekommt man auch als Pulver. 1 Kg für ~15€.

 LG Uli

Veröffentlicht von: Luisa
Beiträge: 63
Angemeldet am: 21.08.2015
Veröffentlicht am: 19.04.2017
 

Taurin ist die am höchsten konzentrierte Aminosäure im Herzen und erhöht die regelmäßigkeit und Stärke der Herzschläge. 500-1000mg Taurin am Tag braucht der Mensch.

Du müsstest zu Soja, Hähnchenbrutfilet und rohem Lachs greifen.

Bis zu 6g täglich ist Taurin unbedenklich.

 

LG Luisa

Veröffentlicht von: Uller H.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 18.04.2017
Veröffentlicht am: 18.04.2017
 

Nachdem ich mit dem Thema Herzstolpern auch immer wieder zu tun habe:

- was bei mir immer gut wirkt, sind RESCUE Tropfen (4 Tr.)-kann auch problemlos wiederholt

werden. Ein Versuch könnte es Wert sein. Alles andere (Mg etc. wurde ja schon gesagt).

Grüße 

 

Veröffentlicht von: Joshua
Beiträge: 3
Angemeldet am: 02.01.2016
Veröffentlicht am: 18.04.2017
 

Danke für eure Erfahrungen und die Hinweise!

Ich nehme momentan relativ hochdosiert Magnesium, Arginin, BCAA und esse ein bis zwei Bananen im Tag für Kalium. Schilddrüse war bei mir vor etwa einem Jahr alles in Ordnung und damals hatte ich das Herzstolpern schon.

Den Vitamin C Tipp werde ich mal ausprobieren. In Australien ist Vit C übrigens echt teuer - irre!

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 323
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 17.04.2017
 

ich hatte das mal und es ging durch die einnahme von omega3 weg. 3 bis 5 g nehme ich. nachdem ich es auf reisen mal 14 tage absetzte, fing das stolpern nach 10 tagen wieder an. nachdem ich wieder o3 nahm, hörte es ein paar tage später wieder auf.

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 17.04.2017
 

Kann auch zu viel Histamin sein. Nimmst Du Vit. C? Wenn nicht, mindestens 1g als Calciumascorbat besorgen und nehmen. Täglich.

Hattest Du schon mal Allergien/Heuschnupfen im Leben?

...ich hatte das gleiche; gleiche Untersuchungen, kein Resultat. Bei mir war es das Histamin...aber damit verbunden auch eine lange Geschichte. Stolperer kamen bei mir jedenfalls vom Histamin

Kann auch Kaliummangel sein. Hat auch einen direkten Einfluss aufs Herz....

Kann auch ein Problem mit der Schilddrüse sein...

Sind so die Sachen, die mir spontan einfallen...daher ist der Bluttest auch so wichtig.

Veröffentlicht von: Joshua
Beiträge: 3
Angemeldet am: 02.01.2016
Veröffentlicht am: 17.04.2017
 

Hallo in die Runde!

Ich bin gerade auf Weltreise und habe seit langem wieder Herzstolpern. Es ist nicht schlimm, etwas unangenehm aber meist kurz, vielleicht 2-3 mal am Tag. Ohne dauerndes Herzrasen oder Schwitzen und ohne Schwindel.

Ich hatte das vor etwa 2 Jahren schon einmal und wurde gründlich gecheckt mit EKG, Langzeit-EKG, Belastungs EKG etc. Und Ultraschall. Fazit: Alles gesund. Wie das nun immer so ist.

Dann habe ich den Strunz'schen riesen Bluttest gemacht und es war eigentlich alles ganz tacco, bis auf ein Argininmangel im Blut. Ich habe zuhause dann substituiert und das Herzstolpern ging weg. Ich habe jetzt auf der Reise kein Arginin mehr genommen, weil ich keins bekommen konnte unterwegs. Jetzt habe ich allerdings in Australien welches gefunden und nehme seit etwa 3 Wochen 1g am Tag. Aber das Herzstolpern geht nicht weg. Magnesium nehme ich auch wie von Strunz empfohlen. Ist 1g pro Tag zu wenig? Sollte ich es morgens und abends nehmen? nehme es gerade nur morgens in Wasser aufgelöst.

Ich weiß ich müsste wohl eigentlich wieder mein ganzes Blut checken, aber die Reisekasse ist jetzt nicht so groß und den richtigen Arzt finden auf der anderen Seite der Welt ist ja auch nicht so einfach.

Bin auf jeden Fall für jeden Tipp dankbar :-)!

LG, Ben

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen