Heuschnupfenfrust

1 bis 20 von 43
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 08.08.2014
 

Hallo Markus, auch von mir ein Dankeschön. Werde es probieren. Gruß, U.

Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 08.08.2014
 

Hallo Markus, herzlichen Dank,schon bestellt. L.G.Ch.

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 615
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 07.08.2014
 

Hallo Andreas, gib einfach "Altrient C" in google ein (mit Anführungszeichen) und nimm das erste deutschsprachige Ergebnis.

Veröffentlicht von: Andreas S.
Beiträge: 53
Angemeldet am: 15.12.2012
Veröffentlicht am: 07.08.2014
 

Hallo @Markus I. , unter deinen Angaben kann ich das Produkt nicht finden... Hast du vielleicht ein anderer Tipp? Gruss

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 615
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 07.08.2014
 

Hallo Christiane, da es kein Konkurremzprodukt im Shop zu geben scheint verrate ich den Namen des Produktes, das ich verwende: „Altrient C“ Das gibt es direkt vom Hersteller zu kaufen oder von Resellern. URLs darauf sind ja nicht erlaubt aber ich habe es von dort, wo "Reichhaltigkeit" auf Englisch im Namen steht. Es ist nicht ganz billig, aber zum Ausprobieren kann man es sich mal gönnen. Und danach kann man immer noch evaluieren, ob es einem das Wert ist.

Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 07.08.2014
 

Hallo Markus, wo bitte kann man diese Säckchen käuflich erwerben? Vielen Dank

Veröffentlicht von: Andreas S.
Beiträge: 53
Angemeldet am: 15.12.2012
Veröffentlicht am: 04.08.2014
 

@Markus I. Danke für den Tipp. Leider ein superteures Produkt, aber sehr interessant... Grüsse

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 615
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 04.08.2014
 

Hallo Ursula, wenn ich damit (nach einer Eingewöhnungszeit) immer noch Probleme hätte würde ich mir mal beispielsweise liposomales Vitamin C (in Phospholipiden gekapselte Ascorbinsäure, wird über Gallensäure und nicht über die begrezten Transportproteine im Darm verdaut) zum Ausprobieren holen: drei Säckchen am Tag dürften gut reichen. Damit bekommt man immerhin Werte im Blutserun hin wie bei Infusionen, also deutlich mehr als oral eingemomen. Und ganau auf die Serumswerte kommt es ja wohl an! 10 Tage lang ausprobiert und danach kannst du entscheiden, ob das was ist für dich persönlich.

Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 02.08.2014
 

Hallo Hier nochmal meine Frage zum Thema Heuschnupfenfrust: Wie schafft man es, bei Einnahme von 1 Gramm Vitamin stündlich bzw. noch mehr keinen Durchfall zu bekommen ? Verschnupfte Grüße, U.

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 27.07.2014
 

Ach menno Thomas, das tut mir sooo leid!!! Maaaaann!! Ich kenne so viele, die mit der beschriebenen Vorgehensweise Erfolg haben. Habe gerade vor kurzem an Dich gedacht und gehofft, dass Du mal schreibst, wie´s Dir geht. Von den IGE Geschichten hab ich leider keine Ahnung. Hast Du das Burgerstein Handbuch Nährstoffe? Ich habe gerade mal nachgeschaut,dort steht eine ganze Liste an notwendigen Stoffen bei Heuschnupfen...sehr interessant. ZB u.a. Pantothensäure..., finde, das macht Hoffnung, was dort zu finden ist. Falls Du das Buch nicht hast, Du findest mich auch in der Forever Young Facebook Gruppe. Wenn Du rechts oben auf 23xx Mitglieder klickst, findest Du den Button "Mitglied finden". Dann würde ich die Seite abfotografieren und Dir schicken... Es gibt garantiert irgendwo auch bei Dir DEN Knackpunkt...er muss nur entzaubert werden ;)))) Weißt Du eigentlich, wie Deine Histaminwerte sind?? Bloß nicht aufgeben...halte durch!!! Daumendrückende Grüße Gerit

Veröffentlicht von: Thomas K.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 11.08.2011
Veröffentlicht am: 25.07.2014
 

Hallo Gerit, es ging nichts mehr...war nur noch am Husten, an Arbeit nicht zu denken - Imunsystem am Boden... Triam IM bekommen, half 4 Wochen sehr gut - jetzt ist wieder alles beim Alten. Komme mir zu Zeit ziehmlich hilflos vor, weil so viele von den Erfolgen berichten...IgE Wert bei mir 423 ku/l Normal wäre 20 ku/l - sollte das der Grund sein, das nichts hilft? Wer hat noch so hohe Werte und vieleicht eine Lösung?? Dr.Strunz schrieb mir, im Moment nicht zu ändern...befolge weiter seine Ratschläge, doch der Sommer macht keinen Spaß, Gerit danke für Deine Ratschläge

Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 02.10.2005
Veröffentlicht am: 17.06.2014
 

Dieses Jahr hat es mich auch nach Jahren wieder erwischt. Lange habe ich überlegt, was ich verändert habe. Ich habe den vergangenen Jahren täglich 3-5 gr. Vitamin C zu meinen anderen NEMs genommen. Ich kam schon im April mit einer Erkältung aus der Türkei, auch was Neues. Ich habe mein Vitamin D erhöht, Zink erhöht, keine Besserung. Dann hat sich auch noch eine eitrige Angina drauf gepfropft. Dann habe ich die Berichte hier in dem Faden gelesen, über das Vitamin C. Ich hatte mein Vitamin C auf 1000 mg täglich reduziert. Warum? Na ja, ich bin den vielen Aussagen meiner Berufskollegen aufgesessen, dass das nur teuren Urin macht und der Körper mehr als 1000 mg ohnehin nicht verwerten könne. Das war nicht sehr intelligent, den in der Vergangenheit hatte ich ja auch mehr genommen. Und es war ein schmerzhaftes Selbstexperiment. Zunächst habe ich mir eine Vitamin C Infusion selber gelegt, schwierig mit einer Hand. Aber die 7,5 gr, mussten rein in meinen Körper. Zuzüglich auch noch 6 Kapseln´mit je 1000 mg eingenommen. Nach 2 Tagen begannen die Mandeln abzuheilen. Hm, hatte wohl das Vitamin C unterschätzt. Ich begann weiter 3 x 3 Kapseln mit 1000 mg einzunehmen und erst ab der 10 Kapsel kam ich an die Durchfallgrenzen. Nach einer Woche begann auch der Rest, Nase, Nebenhöhlen, abzuheilen. Fazit: Mein Körper hat mir gezeigt, was er braucht, der kennt nun mal die Berichte von der Überdosierung nicht. Noch immer nehme ich die 3 x 3 täglich, denn ich will bei dem Wetter schließlich auch mein Cabrio genießen. Also: Versuch macht klug und der Körper ist nun mal keine Leitlinie. Ich bin froh, dass ich mit auch selbst beweisen konnte, dass es ohne Antibiotika geht.

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 12.06.2014
 

Hallo Thomas, bitte halte durch!!! Mach einfach weiter so!! Als ich damit begonnen hatte, war es genauso...es tat sich erstmal gar nix. Aber ich machte stur so weiter und irgendwann wirkte es. Und dann trat der Erfolg bei jedem neuen Heuschnupfenanfall schneller ein. Bitte hab Geduld und bleib dran. Sonst fällt mir nichts ein. Evt die Empfehlung von Dr.Strunz, in besonderen Situationen das Multivitaminprodukt nicht wie gewohnt 1x/Tag zu nehmen, sondern 3-4x. Das machte ich auch als weitere Maßnahme zu den ganz hartnäckigen Zeiten. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!!! Und erzähl´bitte, wie´s weitergeht! Liebe Grüße Gerit

Veröffentlicht von: Thomas K.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 11.08.2011
Veröffentlicht am: 05.06.2014
 

Hallo Gerit, Heuschnupfen ist nun voll im Gange....stündlich nehme ich 2 gr, zuzüglich Zink...usw...habe die Darmverträglichkeitsgrenze erreicht, dennoch weiterhin extremen Heuschnupfen, an Laufen ist nicht zu denken... gibt es noch andere Ansätze, um die Plage los zu werden?? No Carb versteht sich von selbst...??

Veröffentlicht von: natalia w.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 27.05.2014
Veröffentlicht am: 27.05.2014
 

halo ralf....ich hatte dieses jahr seit anfang februar schreckliche symptome...(geschwollene brenende augen,laufende nase,husten bis astmatische anfälle, juckende haut...und,und,und)....habe dann bei mehreren foren gelesen stündlich 1 gram vit.c einnehmen..habe ausprobiert bis zu 10-12g. vit.c täglich einzunehmen. schon den 2 tag war ich symptomen frei...es geht mir jetzt prächtig...bin bei 3 gramm geblieben:-))))

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 13.05.2014
 

Hallo Gerit, ja, messen ist eine gute Idee. Ich persönlich kam mit Beta-Carotin nicht sehr weit. Hierzu gibt es auch einen sehr interessanten Beitrag von Chris. Es scheint, dass man mit einer direkten Vitamin A Einnahme in Form von Retinol bessere Erfolge erzielen kann. Ich nehme seit letzter Woche 60.000 IE pro Tag, und hoffe, dass es bei der nächsten Messung im September dann das erhoffte Ergebnis bringt. Bei dem Vitamin K2 bin ich bezüglich der Dosierung noch nicht sicher. Ob 100 ug pro Tag ausreichend sind? Wahrscheinlich nicht. Die Messung wird es zeigen. Es werden so langsam immer mehr Supplemente, was ja auch ganz schön ins Geld geht. Andererseits, wenn es eben nötig ist ... Bitte berichte doch von dem Ergebnis Deiner Blutmessung! LG, Michaela

Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 13.05.2014
 

Hallo Ralf, stündlich ein Gramm Vitamin C ? Ich habe jüngst gelesen, dass der Körper nur 200-300 Gramm stündlich aufnehmen kann und der Rest über die Nieren ausgeschieden wird. Sollte ich da was falsch verstanden haben? Was sagen die Forums-Experten ? Herzliche Grüße, U.

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 12.05.2014
 

Hallo Michaela, Hallo Markus, daaanke für Eure Beiträge! Mein Multivitaminprodukt enthält 5000 IE Vit.A in Form von Beta Carotin und kein Retinol. Nun weiß ich durch Euch, dass ich mich also darum auch kümmern sollte...das Thema kam gerade rechtzeitig auf, da ich in 2 Wochen wieder zur Blutabnahme gehe!! Gibts es bei dem Wert und der Blutabnahme irgendetwas zu beachten? Vit.K 2 nehme ich regelmäßig. Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche, Gerit

Veröffentlicht von: Stefan E.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 27.03.2014
Veröffentlicht am: 08.05.2014
 

Hallo Michaela, 3g Omega 3 Fischöl... Und noch Leinöl, aber das wird ja wohl nicht gut absorbiert...

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 615
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 08.05.2014
 

Hallo Gerit, bezüglich der Austauschbarkeit von Beta-Carotin und Retinol (das "echte" Vitamin A) könntest du dich irren. Aus zwei Studien: Bei etwa der Hälfte der Teilnehmer lag die Konversionsrate von Beta-Carotin zu Retinol bei 6%, bei der anderen Hälfte bei ≤0.01%, ,also bei praktisch Null! http://ajcn.nutrition.org/content/75/5/900.long http://ajcn.nutrition.org/content/71/6/1545.long Bei Frauen ist es etwas höher. Die DGE-Vorgaben gehen glaube ich von einer Konversionsrate von Beta-Carotin von rund 20% aus....wenn du also Responder bist UND genug(für viele Mitmenschen: exzessiv) Beta-Carotin isst, so wie der Doc allem Anschein nach, ja dann paasts schon. Aber ansonsten? Mangel! Mein Multivitamin hat Beta-Carotin in Höhe von 4500 IE plus 500 IE Retinol. Davon habe ich im Nachhinein nicht viel bemerkt... Erst als ich die fettlöslichen Vitamine A, D und K in ausreichender Menge hinzufügte: Vit A aus Leber, fermentiertes Lebertran-Öl und K2 aus Kapseln und Weidebutter....seitdem merke ich es vor allem an meinen Zähnen sehr, sehr deutlich: trotz recht legeren Putzens keine Ablagerungen mehr, die alten Plaques haben sich aufgelöst. Alles glänzt! Und ich bin früher immer einmal im Quartal zur Zahnreinigung gegangen. Da war also meine Beta-Carotin-Aufnahme entweder viel zu gering gewesen oder ich bin ein Nichtresponder und habe mein Vitamin A früher fast nur aus Eiern erhalten. Halt zu wenig wie ich jetzt weiß. Daher Jahrzehnte lang diese Probleme mit meinem Zähnen. Daher höre ich auch Chris K. hier so gerne zu, wenn er von seinen Erfahrungen mit Retinol bezüglich der Schilddrüsenhormone schreibt...K2 und D sollte man aber auch ausreichend haben. nicht zuletzt auch für eine bessere Aufnahme des echten Vitamin A. Die drei stehen in Synergie zueinander. Vitamin E ist genauso wichtig steht aber etwas abseits dieses Dreigespanns. Wie wäre es denn mal mit einem Bluttest? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

1 bis 20 von 43
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen