Heutige News "Alzheimer boomt"

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Heutige News "Alzheimer boomt"

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 03.12.2013

Es geht doch nur um die Menge!!! Beeren und Obst sind was schönes. Nur nicht so viel. Nicht so süß. Nicht so übertrieben. Dann passt das schon. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 28.11.2013

Dr. Strunz hat doch vor nicht allzu langer Zeit eine Studie beschrieben, in welcher es um Kohlenhydrate im Zusammenhang mit dem glykämischen Index/ glykämischer Last ging. Lt. dieser Studie ist der GI bzw. die GL egal, im Endeffekt sind alle KH schädlich. Interessant: Ein Snickers-Riegel hätte wohl demnach einen niedrigeren GI als Vollkornbrot (Weißbrot übrigens auch). Mich aber bitte nicht festnageln, vielleicht einfach den Artikel vom Doc suchen. Viele Grüße Martin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: W. K.
Beiträge: 91
Angemeldet am: 26.02.2011
Veröffentlicht am: 28.11.2013

Wenn der Doc "Obst" sagt, ist damit nicht das Obst an sich, sondern die darin befindlichen Zucker gemeint. Obst enthält nämlich verschiedene Zucker: natürlich Fruchtzucker, aber auch Haushaltszucker und Traubenzucker. "Leckeres" Obst kann da schon zur richtigen Zuckerbombe werden. Und Zucker hat so viele schädliche Eigenschaften, die brauche ich hier nicht aufzuzählen. Schlägt natürlich bei Dauergebrauch auch aufs Gehirn. Diabetes Patienten haben ein doppelt so hohes Erkrankungsrisiko für Alzheimer. DAS hat der Doc wohl gemeint. Daher: Obst in kleinen Mengen ja, als Genussmittel, nicht zum Magen füllen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silke P.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 07.10.2013
Veröffentlicht am: 27.11.2013

@Michael P: du bringst es auf den Punkt!! Danke für den Beitrag!! Lg Silke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2013

100 gramm Papaya haben 2,4 gramm Kohlenhydrate! 100 gramm Kohlrabi haben 3,7 gramm Kohlenhydrate! LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael P.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 10.06.2011
Veröffentlicht am: 22.11.2013

Ich halte monotone Kohlenhydratzählerei für Kokolores. Bei Kohlenhydraten geht es nicht nur um ihre Qualität, genannt Glykämischer Index (GI), sondern auch um die Quantität, d.h. die Glykämische Last (GL). Sie ist i. a. auf 100 Gramm eines Lebensmittels bezogen. Man teilt den GI durch 100 und multipliziert den gefundenen Wert mit der Menge der Kohlenhydrate, die das Lebensmittel enthält. Es gilt folgende Abstufung: 0 bis 10 ist eine niedrige, 10 bis 20 ist eine mittlere, 20 und darüber ist eine hohe GL. In ihrem Buch `Der Logi-Muskel-Coach´ bringen die Autoren Torsten Albers und Nicolai Worm als Beispiel eine Berechnung von Kürbis und Pommes Frites. Für beide geben sie einen GI von 75 an. Man müsste nun aber, da der Kürbis wesentlich weniger Kohlenhydrate hat als die Pommes Frites, eine erheblich größere Menge Kürbis essen (etwa 1 Kilogramm), um die GL von ca. 150 Gramm Pommes Frites zu erreichen. Um nun ein Beispiel aus der Praxis, nämlich meinem Alltag, beizusteuern: Wenn ich - unter anderem - 2 Pfund Magerquark esse (mache ich tatsächlich) und 200 Gramm Erdnüsse (auch das), dann habe ich damit insgesamt etwa 82 Gramm Kohlenhydrate zu mir genommen. Der Quark nun hat einen GI von 30 (GL insgesamt ca. 12), und die Nüsse haben sogar einen von nur 15 (GL insgesamt ca. 6). Beide Nahrungsmittel sorgen also nur für eine sehr geringe Insulinausschüttung im Körper, was die Low-Carb-Welt aufatmen lassen dürfte. Damit ergibt sich für alles zusammen – natürlich über den Tag verteilt, nicht alles auf einmal - eine GL von etwa 18. In dem o. g. Buch geben die Autoren einen maximal tolerierbaren Wert der GL von 110 bis 120 pro Tag an für Leute, die Fett abbauen wollen und/oder in einem Beruf mit geringer körperlicher Belastung arbeiten. Von dieser Grenze ist die oben errechnete GL von 18 trotz der erheblichen Menge an Kohlenhydraten meiner Meinung nach noch ein beachtliches Stück entfernt und lässt somit noch jede Menge Platz für andere Lebensmittel mit einer niedrigen GL. Mein BMI beträgt übrigens 21. Es ist sicher gut, wenn angesichts der vielen Menschen mit - größtenteils wahrscheinlich selbst verschuldetem - Übergewicht auf die Gefahren einer Kohlenhydratmast hingewiesen wird. Blinder Fanatismus aber, wie ich ihn teilweise in diesem Forum zu erkennen glaube, kann meiner Meinung nach nicht der richtige Weg sein. Man kann auch für eine Sache eintreten, ohne die Leute verrückt zu machen. Insbesondere die unsicheren unter ihnen, die am liebsten an die Hand genommen und für jeden Bissen eine Erlaubnis einholen würden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 22.11.2013

@michaela @all ich bin 50, kenne seit 10Jahren die Philosophie vom Doc, teile sie größtenteils, aber tierisches EW zum Frühstück geht bei mir gar nicht, auch kein EW Drink, liegt mir bis zum mittag wie ein Klotz im Magen, habe Blähungen die ich meinem ärgsten Feind nicht wünsche und ich bin nur am gähnen, habe viel probiert und esse weiterhin meinen heimischen Apfel zum Frühstück. es ist bestimmt ein Unterschied zu Nutella und ich find den Vgl. blöd. Entschuldigt, aber jeder ist nun mal anders und man sollte sich mit seinen Äußerungen etwas zurückhalten und den Anderen nicht aburteilen. Glücklich scheint ihr mit eurer Ernährung jedenfalls alle nicht 100% zu sein. Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 22.11.2013

Ach Karin, wenn du dich bester Gesundheit erfreust, dann hast du ja auch kein Alzheimer. Du könntest also wenigstens den gefährdeten den Hinweis auf Obst gönnen, oder?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 22.11.2013

Hallo Karin, also grundsaetzlich kann natuerlich jeder essen, was er will! Allerdings solltest Du, als Langzeitmitglied in diesem Forum und Leser der News, nicht sonderlich erstaunt sein, dass Fruktose auch zu Kohlenhydraten zaehlt. Natuerlich kann es Dir mit Deiner Ernaehrung gut gehen, nur mit Low Carb hat das nichts zu tun, wenn Du am Morgen schon 100g KH einlaedst... Dr. Strunz als Messenger ist hier keinesfalls auf Abwegen, sondern kommuniziert nur wichtige Informationen. Ob diese in Dein Konzept passen, ist eine andere Frage. ... Brokkoli ist zum Fruehstueck uebrigens auch nicht mein Ding :) Zum Glueck gibt es: Salat, Chicoree, Kohlrabi, Rettich, Gurken .... alles Dinge, die zu einem herzhaften Fruehstueck passen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 20.11.2013

Hallo, aber ich werde nach wie vor mein Obst essen, was ich schon mein ganzes langes Leben lang tue! Jeden morgen ca. 1 Pfund verschiedene Sorten! Im Sommer esse ich Obst aus meinem Garten! Im Winter lasse ich mir wieder Obst schicken aus Thailand und Sri Lanka bzw. bald die köstlichen Bio-Grapefruit aus Griechenland! Außerdem gibts jeden morgen eine Zitrone auf nüchternem Magen - schon jahrelang. Es wurde in den News generell von "Obst" gesprochen! Mit anderen Worten Obst ist demnach ungesund :-)))) Ich erfreue mich aber bester Gesundheit! LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 20.11.2013

Interessant finde ich die Begründung: „Ich esse nun mal lieber einen Apfel zum Frühstück…“ Nicht wirklich rational das Argument. Meine Kollegen sagen: „Ich esse nun mal lieber Nutella zum Frühstück.“ Die meisten Menschen sind glaube ich darauf trainiert, morgens süß zu essen. Ich persönlich könnte das nicht. (Nicht mehr …) Ich kann mittags Nachtisch essen. Aber das Frühstück ist mir heilig. Morgens süß essen verdirbt mir den ganzen Tag. Das bringt meinen Stoffwechsel total durcheinander. Dann lieber nichts. Es gibt auch die Kollegen im Büro die „gesund“ leben. Meistens Frauen. Figurtechnisch echte Wuchtbrummen. Riesen Obstteller zum Frühstück: Banane, Ananas, Kiwi, Äpfel, Birnen. Da ist so viel Zucker drin wie in zwei bis drei Schokoriegeln. Na ja, immer dann wenn es neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt ist unsere menschliche Reaktion: wir verteidigen erst mal vehement und emotional unsere Gewohnheiten. Mach ich auch so. Das haben wir so gelernt, das war schon immer so. Obst ist gesund, basta! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2013

@ stefan ... ich esse aber zum Frühstück nun mal lieber nen Apfel als nen Brokkoli ;) ich find das übertrieben dass man nun auch das hiesige Obst verteufelt, was soll man überhaupt noch essen?? chemisches EW-Pulver, nee danke.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 19.11.2013

Ich denke, was der Doc eigentlich hier meint, ist das regelrechte Überangebot an Obst (exotische Früchte mit viel Fruchtzucker), dass uns rund um die Uhr 365 Tage im Jahr zur Verfügung steht, obwohl der Mensch in Zeiten ohne Transportmittel nur das Obst auf dem Teller hatte, was Saison – und Jahreszeiten bedingt zu haben war. Es gibt einfach kein sogenanntes gesundes Maß mehr. Siehe hier: http://www.strunz.com/news.php?newsid=1919

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 19.11.2013

Ich würde mich nicht darüber aufregen sondern darüber nachdenken! Karl G. Macht das zum Beispiel.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sebastian T.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 10.08.2010
Veröffentlicht am: 19.11.2013

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!! Es geht hier um buntes, hoch fruktosehaltiges Zeug, aus Rewe, Aldi, Lidl und co!! Das hat mit Natur nicht mehr viel zu tun. Das Obst ist super hochgezüchtet! Richtiges, natürlich gewachsenes Ur-Obst und Ur-Früchte haben nicht solche hohen Fructosemengen. Hast du schonmal alte Apfelsorten gegessen? Die werden ganz anders verdauut als dieses Zuchtobst. Obst ist nicht gleich Obst! Das ist genauso als wenn ich jetzt reines Wildfleisch mit Supermarkt 1,99 Fleisch vergleiche.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 19.11.2013

... Obst kann nichts, was Gemuese nicht auch koennte! Ausser evtl. Durchfall und Blaehungen ausloesen bei Fruktoseintoleranten...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 19.11.2013

Hallo Karin, ist das nicht ein wenig allgemein zu sagen, daß in Deutschland kaum ein Mensch Obst iss? Dann hätten wir sicher nicht das überreiche Angebot in jedem Supermarkt. Wenn ich morgens in die Arbeit gehe , komme ich auf einem kleinen Stück meines Weges an fünf Obstständen vorbei. Die würden sich nicht die Mühe machen, täglich den Stand aufzubauen, wenn es sich nicht lohnt. Einen Gemüsestand habe ich dort noch nie gesehen. Es ist eben das zuviel an süssem Obst. Alleine Weintrauben haben einen sehr hohen Zuckergehalt. Die Menge macht das Gift, wie bei allem anderen auch. LG Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 18.11.2013

Hallo Karin, Fructosesirup,in diversen Varianten, dafür muss man heute kein Obst essen. Ist allgegenwärtig, selbst der "gute" Bäcker um die Ecke nimmt den komfortablen Industriezucker statt herkömmlichen Zucker. Mach den Versuch und finde Fertiglebensmittel ohne solche Zusätze, selbst in NEMs wirst Du fündig. Gruß Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silke P.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 07.10.2013
Veröffentlicht am: 18.11.2013

Liebe Karin Du sprichst mir aus der Seele!!! Das ist auch etwas, was mich hier ein bisschen stoert - dass angeblich an allem die Ernaehrung schuld sei. Natuerlich spielt Ernaehrung eine grosse Rolle, aber vor allem in Verbindung mit Alzheimer ist der Einfluss von Aluminium bewiesen und Aluminium ist in vielen Tabletten, in allen Impfungen, Deos etc. Das kann man nicht einfach wegleugnen und der Koerper kann es nicht abbauen. Ablagerungen im Gehirn fuehren dann zu Alzheimer etc. Lieber Gruss Silke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 17.11.2013

Über den heutigen Beitrag in den News war ich schockiert! Da wird doch tatsächlich behauptet, daß Alzheimer von Obst verursacht wird! Ich faß es nicht! Ich habe noch nie einen Alzheimerkranken bzw. auch selten mal Menschen sehen, die sich an die Obsttheke drängeln. In Deutschland ißt kaum ein Mensch Obst! Aber es gibt Millionen Alzheimerkranke! Jetzt wird dem Obst die Krankheit in die Schuhe geschoben?! Ich würde eher sagen,daß es die verarbeiteten Kohlenhydrate sind, die u.a. diese Krankheit verursachen! Dr. Strunz auf Abwegen - oder was? LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen