heutige news, tim wiese und seine muskeln

  Sie haben  Lesezeichen
Thema heutige news, tim wiese und seine muskeln

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 07.06.2016

besonders genial: wiese: "zum Frühstück 1 kg bison"

ein kollege: "alles unter einem kg ist aufschnitt"

{#emotions_dlg.laughing}zu schön...so kenn ich es aus der muckibude{#emotions_dlg.smile}

 

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 586
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 07.06.2016

Nun hat er seine Fahrkarte in den Wrestling-Ring:

http://www.spiegel.de/sport/sonst/tim-wiese-wird-wrestler-in-der-wwe-a-1096351.html

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 25.04.2016

hallo Thorsten st., das totschweigen den highcarb-phase drängt für mich die ganze lowcarb-geschichte in die Ecke Ideologie.

mich erinnert das z.B. sehr an die, vom Doc genüsslich gerügte china-studie, in der ein Dr. Campbell die Ergebnisse, entgegen den Aussagen der Studie, zum Fazit brachte, tierisches eiweiss mache Krebs.

auch hier passte es dem Dr.Campbell nicht in den Kram, dass tierisches eiweiss eben keinen Krebs macht...es widersprach seiner veganen Ideologie.

ich frage mich nur, warum Dr. Strunz sich so auf die no-carb-schiene eingeschossen hat. für mich ist die Argumentation pro-lowcarb nicht mehr nachvollziehbar. kurzfristig sicher gut, bei gesundheitlichen Problemen sicher auch gut, im wechsel mit high carb sicher optimal, die metabolische flexibilität zu trainieren, aber als dauerlösung ungeeignet, suboptimal.

 

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 586
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 25.04.2016

Hi Thomas.

"der doc fordert ja noch mehr unter lowcarb: viel freies testosteron und wachstumshormone. anabole hormone die unter der katabolen lowcarbphase  nachweisslich zurückgehen."

Da warte ich ja imer noch auf eine Erklärung, wie man das hinbekomen soll.

 

"wiese machte es aber richtig: anabole phase, high carb, high protein, hohes hormonlevel...per spritze sicher "optimiert"."

Über "Richtig" läßt sich sicher streiten {#emotions_dlg.wink}. Leider wurde in den News die anabole High-Carb Phase totgeschwiegen.

Ich habe vor kurzem ein Interview mit Arnold Schwarzenegger gesehen. Auch er sprach von vielen Kalorien und vielen Karbs während der Aufbauphase. Und auch von "nur" ca 250g/d Eiweiss; davon 2x~30g Ew-Shake pro Tag.

 

LG,
Thorsten

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 22.04.2016

thorsten st..der doc fordert ja noch mehr unter lowcarb: viel freies testosteron und wachstumshormone. anabole hormone die unter der katabolen lowcarbphase  nachweisslich zurückgehen.

wiese machte es aber richtig: anabole phase, high carb, high protein, hohes hormonlevel...per spritze sicher "optimiert".

dann abspecken, katabole phase, lowcarb und zur muskelschonung hohe eiweisszufuhr beibehalten. fettverbrennung und definition.

 

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 586
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 22.04.2016

Korrektur: Rich Froning, Jr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 586
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 22.04.2016

Und genau das ist der (Kritik)Punkt):

"hallo axel. dem doc ging es eher darum, zu zeigen, was mit lowcarb zu erreichen ist."

Tim Wiese hat seine Muskeln eben NICHT mit Low-Carb aufgebaut!!

 

Zu allem Überfluß setzt der Doc in seiner heutigen News (22.04.16) noch einen drauf:
"Und die erfordert Muskeln und das richtige Kampfgewicht. Heißt so leicht wie möglich bei so stark wie möglich.
[...]
So stark wie möglich: Haben Sie soeben von Tim Wiese gehört,[...]"

Was denn jetzt? So leicht wie möglich? oder so ein Fleischklopps wie Tim Wiese, der ja selber Ausführt, dass er nur stark eingeschränkt laufen kann, WEIL er soviel (Muskel)Masse mit sich rumschleppen muss.

Ganz schlechtes Beispiel für Leichitgkeit und Elastizität.

Vielleicht wäre Rich Fronig Jr. ein besseres Beispiel (einfach mal googlen oder bei youtube suchen); aber ob der Low-Carb lebt??

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 22.04.2016

hallo axel. dem doc ging es eher darum, zu zeigen, was mit lowcarb zu erreichen ist.

offensichtlich will tim wiese aber gerade abspecken, sprich definieren. ist ja ein alter hut im bodybuildung, erst auf masse zu gehen - muskeln und fett aufbauen - und dann das fett zu verbrennen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Axel S.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 14.09.2010
Veröffentlicht am: 22.04.2016

also unabhängig von Ernährung, Training, etc.  ...ich finde es überhaupt nicht erstrebenswert so auszusehen wie Tim Wiese. Mich stößt das eher ab. Da bin ich lieber schlank und laufe locker einen Marathon ;)

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 21.04.2016

hallo Thorsten. zu deiner kritik, ich hätte den artikel vorher lesen sollen, bevor ich ihn kritisiere: der aritikel wurde nicht benannt...lediglich spiegelartikel...

da mir die aussage absolut unglaubwürdig vorkam, googelte ich und fand wieses aussagen zu seinener muskelmasse - und die passten mit der realität überein. Ausnahme, das vergessen der anabolika...

und wie sagt der doc immer do schön: mitdenken erwünscht{#emotions_dlg.smile}

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 21.04.2016

sorry thorsten, den bericht kannte ich nicht. trotzdem, den Körper den wiese bis dato in den Medien präsentiert, präsentiert wird ist eben nicht durch lowcarb erreicht worden.

möglich, dass er jetzt via lowcarb auf definition geht, ist ja auch nichts neues, wird in der ketovariante schon ewig von bodybuildern als anabole diät praktiziert: 5 tage keto, dann refeeddays.

da macht wiese mit lowcarb ja die softvariante{#emotions_dlg.tongue_out}

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 586
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 21.04.2016

"Wie gesagt, März 2016. Wörtlich im Spiegel. Nicht ausgedacht."

Nunja, es haben schon mehrfach sonderbare Dinge im Spiegel gestanden.

Und wenn Tim Wiese dem Spiegel anderen Unsinn auftischt, als  der Welt oder Sport 1, dann bleibt analog zum vom Doc gerne bemühten Begriff "Schrottstudie" nur das Attribut "Schrott Artikel". Dabei ist es unerheblich, ob der Spiegel unsinn geschrieben oder Wiese unsinn erzählt hat.

Fakt bleibt, Tim WIese hat seinen Muskelzuwachs mit hohem KH ANteil erreicht; und wahrscheinlich der einen oder anderen "Ergänzungspille" zweifelhafter Zusammensetzung (ób legal oder illegal ist eigentlich egal). Ein Gewichts-/Muskelzuwache von 30kg in <1,5 Jahren ist jedenfalls in Bodybuilderkreisen nicht üblich; eher 9-11kg im ersten Jahr, in darauf folgenden Jahren weniger.

"Was ist eigentlich mit "Low-Carb-Hype des Docs" gemeint?"
Genau das. Der Doc erweis sich ein Bärendienst, wenn er mit derart fragwürdigen Beispielen, wie Tim Wiese kommt. Darüber hinaus suggeriert die NEWs schon, das Herr Wiese seine Muskelmassen mit Low-Carb erzielt hat. Kein Wort oder hinweis darauf, dass er während der Mastphase auch Kohlenhydrate im Kilogrammbereich nahezu täglich zu sich genommen hat.

Daher lautet mein Urteil zur heutigen News: "Schrott-News"!

 

"Der zentrale Satz der News ist übrigens: "Wir alle haben das Recht, unser eigenes Leben zu führen." "
Kein Einspruch. So soll es sein. Trotzdem halte ich das gewählte Beispiel - Tim Wiese - für mehr als fragwürdig. Vor allem mit dem Abschließenden Hinweis auf seinen Lambo und dem dairn verstecken "Na, sind sie auch so erfolgreich?" Tim Wiese mit Millionengehalt und Lambo als Maßstab für Erfolg? Der Mann ist 35 und kann seinen Beruf nicht mehr (erfolgreich) ausüben und mit seine Zweitkarriere ist auch alles andere als in trockenen Tüchern. So sehen Sieger aus...

 

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten
Beiträge: 32
Angemeldet am: 11.06.2015
Veröffentlicht am: 21.04.2016

Dr Strunz hat seinen Newsbeitrag "Muskeln als Lebensinhalt" über Tim Wiese auf Grundlage des aktuellen Spiegel-Artikels "Nie mehr fliegen" (12/2016 S. 70-73) geschrieben. Alle Fakten sind korrekt wiedergegeben, er hat nichts weggelassen und nichts hinzugefügt. Man sollte zunächst die Quelle lesen, bevor man ihn kritisiert.

Einigermaßen albern ist es, wenn Thomas V. offenar ohne Kenntnis des Spiegel-Artikels behauptet, Fakten wurden falsch dargestellt oder wichtige Details würden weggelassen. Dr. Strunz hat korrekt wiedergegeben, was Tim Wiese und sein Trainer Murat Demir im vergangenen Monat den Spiegel-Autoren Rafael Buschmann und Marc Hujer gesagt haben. Das ist aktuell, das ist heute. Was 2015 mal bei sport1 stand oder was 2014 mal in einem Welt-Interview gesagt wurde, ist eine andere Frage. Aktuell ist es jedenfalls nicht.

Dr. Strunz nennt seine Artikel deswegen "News", weil sie Aktuelles wiedergeben. Sonst hieße die Rubrik ja "was 2014 so los war".

Im besagten Spiegel-Artikel wird über Tim Wieses Low Carb wie folgt berichtet:

"Sechsmal in der Woche geht er trainieren, ins Universum Gym, eine kleine Hantelbude in Bremen-Schwachhausen, versteckt hinter einer Toreinfahrt, in der ältere Leute trainieren, die nicht dauernd ein Selfie machen wollen mit dem gefallenen Torhüter Wiese. Immer um 10.40 Uhr ist er da, trinkt einen Kaffee ohne Milch, wegen der Low-Carb-Diät, um fünf vor elf kommt dann Murat Demir, sein Personal Trainer, Mr. Olympia 2011, der sich "The New Ripper" nennt. Er trägt schon den "shredded look", den Wiese erreichen will, einen Körper aus Haut und Muskeln."

und

"...und Demir ist es, der Wiese sagt, was er zu essen hat, Low Carb, keine Kohlenhydrate, dafür viel Fleisch, Fisch, Gemüse, und davon 3000 Kilokalorien am Tag. Er sagt, was gut und was schlecht ist, gut ist Hüttenkäse, Magerquark, Thunfisch in der Dose, schlecht sind Kartoffeln, Reis, Nudeln und, natürlich am schlimmsten, Alkohol. Demir predigt Disziplin und Askese."

Wie gesagt, März 2016. Wörtlich im Spiegel. Nicht ausgedacht.

Was ist eigentlich mit "Low-Carb-Hype des Docs" gemeint? Aktuell ist Low Carb ein Trandthemaa uf den Bestsellerlisten, das stimmt, aber bei Dr. Strunz ist es doch schon viele Jahre ein Thema, also nun wirklich nichts Neues.

Der zentrale Satz der News ist übrigens: "Wir alle haben das Recht, unser eigenes Leben zu führen." Unser eigenes Leben. Individualität! Dr. Strunz sagt nicht: Sie, lieber Leser, haben die Pflicht, ihr Leben so zu führen, wie ich es vorgebe.

 

Gefällt Mir Button
12 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 586
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 21.04.2016

Viel interessanter finde ich:

Die Welt: Wie viele Klimmzüge schaffen Sie?

Wiese: Ich mache meist etwa zehn Stück. Mehr ist schwierig, weil ich ja mittlerweile 30 Kilo mehr als früher hochziehen muss. Deshalb arbeite ich viel an Geräten und mit Gewichten. Parallel laufe ich noch etwas. Ganz einfach ist das aber auch nicht mehr, wenn man so viel wiegt wie ich. Sie müssen sich das so vorstellen, dass Sie mit einer Bleiweste joggen gehen, die 30 Kilogramm wiegt. Da fällt langes Laufen schwer.

 

Bleibt auch noch die Frage, wie es zu seinem Absturz kam.

 

Ach ja, und:

Die Welt: Wie lange haben Sie gebraucht, um diese Muskelmasse aufzubauen?

Wiese: Etwa 13 bis 14 Monate. Aber natürlich nicht allein durch Training. Training ist beim Bodybuilding nur ein kleiner Teil. Das Wichtigste ist die Ernährung. Wenn man die nicht entsprechend umstellt, nützt das beste Training nichts. 4000 bis 5000 Kalorien muss ich am Tag zu mir nehmen. Viele Kohlehydrate, viele Eiweiß-Shakes, auch Fleisch mit Gemüse.

Das ist alles andere als Low-Carb.

30kg (Muskel)Masse in 13-14Monaten ist für 99% der Bevölkerung ohne chemische "Helfelein" schlicht nicht möglich. Das wären über 2kg pro Monat!!

Schaut man hier: http://fitness-experts.de/muskelaufbau/genetische-limit
kommt sehr schnell der Verdacht auf auf, dass es nicht nur Training und Essen waren.

Zum Schluss:
"Noch einmal: Bevor Sie erneut abschätzig lächeln: Der Mann bezieht heute noch ein Millionengehalt und fährt Aventador LP 700-4, Pirelli Edition. Ein Lambo. Sie auch?`"
Nein, ich fahre ein Auto, das mir den bestmöglich Kompromiss zwischen (Fahrspaß) und Alltagtauglichkeit bietet und nicht mit einer Harnröhrenverlängerung verwechselt wird. Aber wenn man unbedingt Wohlstand, Glück, Zufriedenheit, Gesundheit und Erfolg an Karosserieblech fest machen will, bitte schön; geschenkt.

 

Ich hoffe der Doc hat nicht seine Neugier und Offenheit bezüglich Wissen und Fakten verloren  und tauscht sie gegen eine Meinung aus Überzeugung ein.

Oder sollen wir nur auf provokante Art und Weise dazu gebracht werden selber nachzudenken und Eigenverantwortlich für uns zu einer eigenen Erkenntnis zu gelangen?
Ich stecke mittendrin, in diesem Prozess {#emotions_dlg.tongue_out}.

 

LG,
Thorsten

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: xxxxx
Beiträge: 77
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 21.04.2016

Alternativ auch ein Interview, dass er der Welt gegeben hat. Da führt er sogar die KH als erstes auf.

 

Die Welt: Wie lange haben Sie gebraucht, um diese Muskelmasse aufzubauen?

Wiese: Etwa 13 bis 14 Monate. Aber natürlich nicht allein durch Training. Training ist beim Bodybuilding nur ein kleiner Teil. Das Wichtigste ist die Ernährung. Wenn man die nicht entsprechend umstellt, nützt das beste Training nichts. 4000 bis 5000 Kalorien muss ich am Tag zu mir nehmen. Viele Kohlehydrate, viele Eiweiß-Shakes, auch Fleisch mit Gemüse.

 

Mich würde auch nicht wundern, wenn er Testosteron oder sonstiges genommen hat, auch wenn er es logischerweise nicht zugegeben hat.  Ist natürlich nur eine Vermutung. Aber im Ausdauersport gibt es ja auch kein Doping.

 

http://www.welt.de/sport/article134630233/Herr-Wiese-haben-Sie-Anabolika-genommen.html

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 21.04.2016

nachtrag det korrektheithalber: lowcarb ernährt sich tim wiese zwischenzeitlich in der Woche viel eiweiss und fett, am wochenende carbs satt!

aber eben nicht in der aufbauphase!

warum lässt der doc wichtige details weg..macht nicht gerade glaubwürdig...

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 21.04.2016

allmählich frage ich mich, was dieser lowcarb-hype des docs soll. das vom doc die thematik sehr selektiv dargestellt wird, ist mir ja bewusst geworden, aber die fakten zur ernährung wieses sind definitiv falsch!

hier mal ein interview mit ihm über seine ernährung...die anabolika vergaß er dabei wohl zu erwähnen{#emotions_dlg.wink}

leider bekomme ich den link nicht hier rein, darum zitiere ich mal von sport1..einfach mal googeln:

in der aufbauphase:

täglich 6000 bis 7000 kalorien. bestehend aus 1kg reis, 900g geflügel zahlreiche eiweißshakes  und kohlenhydratshakes.

wenn das lowcarb ist, dann mach ich definitiv etwas falsch{#emotions_dlg.surprised}

 

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen