Heutige News: Vitamin K und die Triage

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1378
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 09.06.2017
 

Eine mögliche Erklärung wäre eine (begrenzte) Umwandlung von von K1 in K2.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_K#Vertreter

"Von praktischer Bedeutung im (menschlichen) Stoffwechsel sind nur das Vitamin K1 und K2. [...]

* Vitamin K1 bzw. Phyllochinon kommt in unterschiedlichen Konzentrationen in den Chloroplasten der Grünpflanzen als normaler Bestandteil des Photosyntheseapparates vor und zum Teil in deren Früchten.
* Vitamin K2 bzw. Menachinon wird von Bakterien (z. B. von einigen Stämmen von Escherichia coli oder Bacteroides fragilis) auch im Darm des Menschen produziert. Es kann laut neuerer Studien vom Menschen und höheren Tieren in limitierten Mengen aus dem Phyllochinon synthetisiert werden."

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 922
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 08.06.2017
 

Die heutigen News fand ich wieder sehr interessant.

Eines verwirrte mich aber: Der Doc berichtet, laut Studie wurde bei Mäusen bei einer Vitamin K reduzierten Kost, die Blutgerinnung aufrechterhalten, wärend der Ostecalcin-Spiegel stieg, die Knochen entkalkten. Nun gibt es Vitamin K1 und das K2.

Das K1 ist meiner Information nach für die Blutgerinung zuständig, das K2 für den Calciumstoffwechsel; genügend K2 im Körper, und das Calzium verbleibt im Knochen, zu wenig und es verbleibt im Gewebe.

Danach haben K1 und K2 völlig verschiedene Aufgaben. Nur von Vitamin K zu reden, wie in der zitierten Studie, ist nicht sehr aussagekräftig. Sollte in der Studie nicht zwischen k1 und K2 unterschieden worden sein, kann ich mir das nur so erklären, das K2 generell weniger vertreten ist und bei einer Reduzierung des "Gesamt-K", es eher zu Defiziten beim K2 kam, das K1 aber noch im funktionsfähigen Bereich lag. Dafür spricht auch, dass K2 erst seit kurzem Labortechnisch erfassbar ist.

Vitaminmangel und Triage halte ich sehr gut für möglich. Das Beispiel Vitamin K scheint mir aber unglücklich gewählt.

 

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen