Heutige Strunz-News: Ein für allemal

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Torben V.
Beiträge: 81
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 09.12.2015
 

@Sebastian B.: Das heißt wohl jemanden mit den eigenen Waffen schlagen :-).

 

ABer ich finde es auch unmöglich, wenn Leute stundenlang bei Dr. Strunz anrufen und ihn blockieren. Wir sollten ihn doch möglichst in Ruhe arbeiten lassen, damit er die schönen Bücher und News schreiben kann und gut getaktet noch Untersuchungen mit seinen stichhaltigen Kommentaren vornehmen kann. Wenn man dann von etwas nervigen Patienten dann stundenlang gelöchert wird, als ob sie die einzigen wären, kann einem ja sonst die Lust vergehen.

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 289
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 06.12.2015
 

Ach ja, Walter, hast ja recht mit Deiner Klage, und ich fühle mich auch sofort schuldig. Aber ich muss Dir etwas Wichtiges, nein, sehr Wichtiges dazu sagen. Hoffe, Du verstehst, was ich damit sagen will: So sind wir Menschen!
Noch ´n schönen Abend wünscht Dir:

Plebejer

Ach, da fällt mir doch gleich noch ein "Spruch der Alten" ein:

Es recht zu machen jedermann
ist eine Kunst, die niemand kann:

 

Füge ich gleich noch der Sammlung unter "mental" ein.

Veröffentlicht von: Walter I.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 18.01.2014
Veröffentlicht am: 06.12.2015
 

Das der Doc genervt ist, verstehe ich gut. Das passiert oft auch hier im Forum. Es wird teilweise mit "Schnellschüssen" geantwortet, der Autor mal vornehm "für inkompetent" erklärt, achja man hat ja nur selbst die grosse Ahnung. Dann wird aufeinander "geschossen" - keiner weiss mehr, was das ursprüngliche Thema war.

Es kommt vor, dass man hier einen Beitrag schreibt, darauf geantwortet wird, die Antwort aber schon im Beitrag war. Man sollte eben manchmal ein zweites Mal lesen, bevor man "schiesst".

Dann kommen manchmal nette Anfragen über die Nachrichtenfunktion, die beantwortet man höflich. Aber die Antwort auf die Frage stand schon im Beitrag. Naja, alles nur Menschen...

Aber manchmal trifft man auf "Faulheit". Man schickt schon mal einen Beitrag oder sogar Link zu einem Film. Die Antwort: "Das ist mir zu lang. Kannst Du mir das nicht mal so sagen..."

 

Dann bin ich sauer wie der Doc...Ist das dann Faulheit oder Profilneurose? Dagegen helfen keine NEMs oder Pulverlein. Oder hat da jemand einen Tip?

 

Oder manchmal die zynischen Bemerkungen: da spricht man von den NEMs die man dem Hund in die Leberwurst packt. Darauf eine Forumsbemerkung: hat Frauchen und Herrchen denn wohl auch die Leberwurst geschmeckt.

Oder unser Beitrag, dass man bei Macdoof die Spatzen beim Picken der Pommes beobachtete, während man einer Fahrpause dort einen Kaffee trank: ..."wohl dort schon Stammkunde"

= dass nennt man hier dann die zynischen Akademiker. Die können aber keine evidenzbasierte Studie liefern, das Spott und Zynismus, Heldentaten in der Menschheitsgeschichte sind!!!

 

So, jetzt kennt hier mal meinen Frust - und ich verstehe den Doc!

Schönes Wochenende!

Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 241
Angemeldet am: 26.09.2013
Veröffentlicht am: 05.12.2015
 

Ja, was soll er auch jeden Tag schreiben.

Da wiederholt sich natürlich vieles.

Aber - zu den News vom 5.12. - bitte nicht immer so von oben herab, manchmal vielleicht etwas weniger Selbst-Beweihräucherung ...

Mein Sohn hat als Kind mal gefragt:

"Was schreiben die in der Zeitung eigentlich, wenn nichts passiert ist?

Schreiben die dann 'Gestern ist nichts passiert?' "

Veröffentlicht von: Forum User
Beiträge: 23
Angemeldet am: 24.07.2014
Veröffentlicht am: 05.12.2015
 

@sebastian, @gundula
. . . vielleicht mal alle Tassen im Schrank im Schrank sortieren?

Die Forenbeiträge sind teilweise etwas müde geworden. Schade. Zum Glück gibt es jeden Tag die News, die mir immer wieder Impulse geben. Vielen Dank dafür.

Veröffentlicht von: Sebastian B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 04.12.2015
Veröffentlicht am: 04.12.2015
 

Der Doc  ist heute so gereizt. Vielleicht mal Tryptophan messen? :-D

Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 241
Angemeldet am: 26.09.2013
Veröffentlicht am: 04.12.2015
 

edit:

kritisiere

Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 241
Angemeldet am: 26.09.2013
Veröffentlicht am: 04.12.2015
 

Ich kritissiere zwar häufig Monsier le docteur, aber hier muss ich mal widersprechen.

Er gibt eigentllich immer Handlungsanweisungn, klar und präzise.

Ich habe mal eine Zeitlang die Beiträge von Chris Michalk auf dessen Webseite gelesen und habe oft gedacht: "Mann, was soll das jetzt? Kann er das nicht schreiben?"

(Kann sein, dass das jetzt besser geworden ist, aber ich lese das kaum noch.)

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen