High Intensity Training (HIT)

  Sie haben  Lesezeichen
Thema High Intensity Training (HIT)

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 26.02.2010

hallo hubert, wenn es soweit ist schreib doch bitte wie es läuft und wie die effekte bei dir sind. würde mich sehr interessierten. =) agena

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: heiko w.
Beiträge: 153
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 26.02.2010

Ich bezweifele, dass man beim Laufen ein HIT training im eigentlichen Sinne von HIT überhaupt machen kann. HIT bedeutet für mich, Ein-Satz-Training bis zum Muskelversagen. Beim Laufen kann ich zwar sprinten bis Anschlag, aber bis zum Muskleversagen komme ich trotzdem nicht, vorher geht eher die Kondition in die Knie. Intervalltraining entspricht dann wohl eher dem zwei-Satz oder drei-Satz Training. Aber dennoch ist ein Intervalltraining in Sachen Muskelaufbau, vermutlich auch Kondition, effektiver. Ich durfte übrigens an einer Studie teilhaben, die den Muskelzuwachs bei HIT, ein-, und zweisatz-Training untersucht hat. Dabei wurde trainiert und per Biopsie die Muskeln untersucht. Ergebnis: beim HIT wurde in gleicher Zeit (einige Monate) etwa doppelt so viel Muskelmasse aufgebaut. Aber: ob das auch gesund ist, war nicht Teil der Studie, und HIT ist für unerfahrene auch völlig ungeeignet!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 24.02.2010

Hallo und danke für die Tipps. Ich werde künftig zum normalen Training einen "Hit" pro Woche einbauen. Leider ist zur Zeit wegen Eis und Schnee schnelles Laufen ein Wagnis. Mit Plänen hab ich so meine Probleme. Laufen ist immer abhängig von der Tagesform. Das kann kein Plan hergeben. Aber ich werde Eure Ratschläge einbinden. Belastung / Erholung im Wechsel. Das ist es. Ich freue mich schon richtig auf den Frühling. :-) Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 22.02.2010

Hallo Hubert, HIT oder HIIT ist schon sehr effektiv, aber für einen Laien allein nicht umsetzbar. Ganz wichtig ist daneben auch die richtig dimensionierten Erholungsphasen bzw. langsamere Einheiten vor dem nächsten HIT, sonst verpufft der Effekt im Nirwana. Greif hat hier sehr gute Anmerkungen dazu. Lade doch mal seinen Countdown Trainingsplan runter oder lasse Dir einen persönlichen Plan erstellen. Gruß Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 22.02.2010

Eigentlich hast du Dir Deine Fragen doch schon selbst beantwortet. Auf Training erfolgt eine entsprechende(!) Anpassungsreaktion, -wie willst Du also durch gemächliches Laufen schnell werden?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 22.02.2010

hallo hubert, herr greif (auf den bezieht sich der doc öfter und hat in dessen newsletter auch seine news drin) hat auf seiner homepage: http://www.greifsport.de trainingspläne, schau da mal rein, da findest du bestimmt einen passenden. auch in der aktuellen Runners World sind unterschiedliche pläne zu finden. meine laufgruppe (kollegen bei mir aus der agentur) und ich starten mit unserem HIT sobald das eis verschwunden ist, und wir werden uns dann auch ab und zu auf die "rennbahn" (tartanbahn mit 2 unterschiedlichen traings, 1 x für die ausdauer + 1 x um die schnelligkeit zu steigern) begeben. wir machen das damit alle von uns ende juni den angestrebten halbmarathon schaffen und das in einer zeit mit der jeder (jeweils individuell)zufrieden sein kann. bei nike+ auf der seite kann man sich kostenlos für den mp3 player ein 5km und ein 10 km intervalltraining downloaden, bei dem einem gesagt wird wann man was machen soll über die jeweilige distanz. dannach ist man erst mal fix und fertig (zumindest die ersten paar male, aber so oft haben wir das noch nicht gemacht), dafür sind die ersten resultate aber schon zu bemerken. ansonsten sind wir im winter, egal bei welchem wetter oder minusgraden, einfach nur weiterhin gelaufen aber langsamer als sonst und haben bei jedem 2. lauf die strecke erweitert. was aber auch schon zur verbesserung der ausdauer beigetragen hat. ob es uns auch zeitlich schon geholfen hat werden wir nac unserem nächsten 10 km lauf sehen. ansonsten müsstest du mit einem regelmäßig eingebauten HIT sowohl deine ausdauer als auch deine zeit verbessern können. nur HIT statt gemächlichem dauerlauf würde ich nicht machen, wird aber soweit ich das gesehen habe auch nie empfohlen ... VG agena

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 22.02.2010

HIT als Begriff sagt mir zwar nix, aber ich habe auch schon gemerkt, dass ein einziges Fußballtraining, bei dem man ja oft auch über den Grenzpuls kommt, einen unheimlichen Leistungsschub ausmacht, wenn man ansonsten mehrere Wochen nur locker lächelnd läuft. Auch ein Berglauf hat diesen Effekt, wenn auch nicht so extrem, weil ich mich allein nicht so schnell da hoch quälen kann - da braucht es schon jemand der mich "zieht". Dann gehts aber auch super. Noch besser ist ein Fuballspiel gegen einen höher klassigen Gegner oder ein Lauf-Wettkampf. Nur hat man das eben nicht so oft. Ich denke das ist aber auch der Knackpunkt. Ständige Höchstbelastung verursacht wahrscheinlich eher das Gegenteil. Ich wurde aber auch besser, nachdem ich zusätzlich zum Fußballtraining, Fitnesscenter und schnellem Laufen noch das langsame Laufen dazu genommen habe. Für mich ist eine Kombination am besten. Ab und zu über die Grenze gehen, aber die Grundlagen durch das langsame Laufen legen. So verschiebt man langsam die Grenze immer weiter nach oben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Adam E.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 06.01.2010
Veröffentlicht am: 22.02.2010

Naja ist ja nichts anderes als Intervalläufe und nur diese machen schneller. Nur was der Körper kennt kann er laufen. Guck dir Trainigspläne an, immer gibt es Wochen mit Intervalläufen, mal welche mit Wettkampftempo am Stück. Um schneller zu werden muss man dem Körper dauerhaft Reize setzen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 21.02.2010

Hallo Freunde des Laufens! Wer kennt die "HIT" Trainingsform im Zusammenhang mit Laufen? Hat das schon mal jemand ausprobiert? Ich bin gerade 2 x 10 Minuten vollgas mit maximalem Puls gelaufen und muss sagen, das ist echt hart. Mir ist früher schon aufgefallen, dass ich nach 10 km Wettkämpfen schneller wurde. Im Traing das aber wieder verlor. Ist "HIT" effektiver als regelmäßiges, gemächliches Laufen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen