Hilfe Depression/Hashimoto

1 bis 20 von 28
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 15.12.2017
 

Ja...wir missverstehen uns. 50 ist die Dosierung und 100 auch. Es gibt doch 5htp in Dosierung von 25-300 pro Kapsel...

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 375
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 14.12.2017
 

Ja sag mal Mupfelchen, 100 Stück, das sind ja mehr als zwei Monatsrationen! Und das an einem Tag? Die Verzehrsempfehlung ist eine Kapsel pro Tag! Missverstehen wir uns irgendwie? 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 14.12.2017
 

Guten Abend.

 

Ja, Ich habe morgens 50 5htp genommen. An dem Tag aber nachmittags noch einmal 50. 

Habe die Tage danach nur morgens 5htp genommen und damit konnte ich wieder schlafen.

Zink nehme ich abends auch. Und B-complex und Magnesium auch, also zum umwandeln ist alles da.

Ich werde jetzt morgens auf 100 5htp gehen. Viel merke ich nämlich noch nicht.

Ist es eigentlich ein Problem zusätzlich zum whey das 5htp zu nehmen, da ja im whey tryptophan drin ist.

 

LG

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 375
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 12.12.2017
 

Zitat: >>Habe gestern statt 50 5 htp, 2x 50 htp genommen(früh und nachmittags)...<<

Was Du genommen hast, ist wahrscheinlich 5htp (50mg), oder? Und wieviel davon? Und wieviel nimmst Du sonst?


Ich denke mal, dass Du so keine Antwort auf Deine Frage bekommen wirst, wenn Du uns nicht mitteilst, wieviel Du jeweils genommen hast
.
Aber vielleicht gibt es einen klugen Menschen, der Deine Frage so beantworten kann............. 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 12.12.2017
 

Guten Morgen.

 

Ich habe eine komplett schlaflose Nacht hinter mir...

Ich könnte nicht schlafen.

Habe gestern statt 50 5 htp, 2x 50 htp genommen(früh und nachmittags)...

 

Kann das damit zusammenhängen?

 

LG 

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 375
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 10.12.2017
 

Mupfelchen würde sich selbst einen Gefallen tun, sich zunächst zu entscheiden, in welche Richtung sie marschieren möchte. Das würde die sich ständig widersprechenden Aussagen vermindern: no/lowcarb, Molekularmedizin, Steinzeitdät, vegetarisch, vegan und was es sonst noch gibt. Wenn sie sich für lowcarb und Molekularmedizin entscheidet und diese beibehalten will, wüßte ich mindestens eine gute Adresse. {#emotions_dlg.laughing}

Das würde dazu wesentlich beitragen, die entstehenden Konfusionen zu verringern. 

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 454
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 10.12.2017
 

Hallo Mupfelchen,

 https://www.strunz.com/de/news/entgiftung.html

Ja, man kann resignieren, wann ist der letzte „Gift“- Tropfen erreicht, der das Fass zum Überlaufen bringt,

oder sich mit dem alles entscheidenden Satz,

Sie können sich dem nicht entziehen!

vielleicht arrangieren und ab sofort den Blickwinkel in Richtung Entgiftung lenken und sich um seine eigene

gesunden Mitochondrien.

kümmern.

Also: Nur Mitochondrien, die genügend B-Vitamine, Q10 und Antioxidantien enthalten, können diese Entgiftungsarbeit effektiv leisten.

Was Sie hier erneut lernen, ist die Bedeutung gesunder Kost. Erklärt erneut, weshalb Sie den läppischen Satz „zweidrittel Salat und Gemüse“ erst nehmen müssen.

Erklärt erneut, weshalb Sie NEMs – unbedingt nach Messung – zu sich nehmen müssen….

 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 10.12.2017
 

Guten Morgen...

 

Im Moment mache ich mich echt verrückt...depressiv bin ich nicht mehr wirklich.. dafür habe ich Ängste. Und zwar vor allem...ich weiß gar nicht mehr, was ich denken soll. Habe viel gelesen bezüglich Darm, Ernährung, NEM, Eiweiß, usw. Es gibt tausend Meinungen. Und eigentlich müsste man ja ganz unten anfangen. Beim Darm, dann Gluten und Milch weglassen, Darm aufbauen, auf Schwermetalle testen, dann auf Viren/Bakterien....und was es angeblich noch alles gibt. Dazu 3.000.000 NEM am Tag. Das nächste Problem ist, dass egal bei was; man für alles was Negatives findet. Sprich: jedes Lebensmittel ist in irgendeiner Weise schlecht...ich weiß gar nicht mehr, was ich essen soll. Dazu kommt öfters mal, dass mir z.B. Eier, Quark, Fleisch total über sind. Ich mag es nicht mehr. 

Irgendwie ist meist der Mittelweg doch das Beste....

Mein Gedankenkreisen macht mich kirre...das geht den ganzen Tag so und ich fühle mich gar nicht richtig anwesend. 

Irgendwie fühle ich mich wie in einer Verschwörungstheorie. Egal wo ich hingehe, denke ich nur drüber nach, wie schlecht alles ist....

Ich Frage mich wirklich, ob ich so langsam nicht mehr alle habe...

Es wäre so toll, einfach mal nur zu genießen. Das klappt aber nicht, meine Gedanken schweifen immer wieder ab...

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 08.12.2017
 

Guten Morgen. 

 

Danke, damit kann ich was anfangen :)

 

Was ich noch nehme, ist 5-htp. 50...kann ich das trotz EW-Pulver weiter nehmen oder wird das zu viel?

 

Weitere Frage: 

Mein Sohn-6- hat ja auch Hashi und einige Mängel...sein Problem ist die Konzentration/Hibbeligkeit.(Richtung ADHS) und da bringt kein NEM was oder ne andere Einstellung der SD...die ist gut eingestellt.

 

Jetzt Frage ich mich, ob ihm auch evtl Aminos fehlen. Wenn ich aber auf Packungen vom whey lese, dann darf das nicht bei Kindern/Jugendlichen angewendet werden...

 

Und noch ne Frage. Durch Burn out ist meine Mama Frührentnerin. Sie ist auch kaum belastbar. Schläft mal besser, mal schlechter. Und zittert immer. 

Dazu nimmt sie Sertralin(AD) und Tegretal(Epilepsie). Wäre da auch das EW-Pulver ratsam oder eher nicht?

 

LG 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 07.12.2017
 

Guten Abend. 

 

Habe mir Eiweißpulver bestellt. 

Wie/wann nehme ich das am besten?

Dienstag hab ich nun einen Termin beim Hausarzt...

 

LG 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 07.12.2017
 

Guten Morgen. 

 

Ich habe mir Phenylalanin bestellt, in der Hoffnung, dass es mich psychisch stabilisiert.. habe es 2 Tage genommen und ich weiß nicht, ob es was damit zu tun hat, aber ich hab die letzte Nacht kaum geschlafen. Und dazu kommt, dass ich totale Angstzustände hatte. Richtige Panik...hab mir die letzte Nacht echt gewünscht, nicht mehr aufzuwachen.

 

Kann das damit zu tun haben?

 

Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Habe null Antrieb. Will seit Tagen nen Termin beim Arzt machen und es ist mir zu viel. 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 06.12.2017
 

Also...ich habe einen guten Ferritinspiegel...durch Eiseninfusionen...

 

Leaky gut ist ja nicht wirklich anerkannt...

Also an sich hab ich mit der Verdauung kein Problem...ich kann alles Essen. Gluten ist ja sowieso weg durch LCHQ. Habe aber keinen Unterschied zu vorher gemerkt. 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 869
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 06.12.2017
 

Hallo M.,

>Warum fehlen mir Nährstoffe? 

>Warum geht es anderen gut, obwohl sie nur Mist Essen?

>Was war zuerst da und was ist nur die Folge davon?

Das sind sehr berechtigte Fragen, die ich mir auch immer wieder stelle. Ich hatte zum Glück noch keine AI-Erkrankungen abbekommen, aber das wäre nur noch eine Frage der Zeit gewesen. Bei mir hat der Körper an vielen Enzymstellen nicht mehr gut funktioniert und das dann am Ende auch brachial. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich die ersten Probleme (Alkohol-Wenig-Verträglichkeit nenne ich es mal) schon seit 10 Jahren.

Mein Problem war: Schwermetallbelastung und ein Leaky Gut.

Da Du nicht viel Geld hast. Lässt Du konsequent Weizen (Gluten) + Milch (Casein) weg?

Denn es gibt nunmal den sehr guten Verdacht, dass der Leaky Gut plus Teile (LPS), die da so dann in die Blutbahn kommen, Schuld sind an Hashi und Co. Hashi gibt es ja auch noch chlimmer in Form von Rheuma, MS, ...und den muss man schnellstens beseitigen!

Wie Andrea schon schrieb: Der Darm ist das Zentrum...von gesund, aber auch von krank.

Ich würde mal einen Test machen und Gluten+Milch komplett für 8-12 Wochen meiden. Und schauen, ob Du Dich besser fühlst. Dito Kinder. Hafer, Reis, Mais ist ja erlaubt, also LC würde ich auch nicht empfehlen, aber moderat Carbs, also nicht mehr als 150-200g am Tag!

Und wenn Du magst, dann lass mal "Zonulin" messen... aber kostet ca. 30,- Euro. Eine Darmfloraanalyse wäre auch sinnvoll, kostet aber 120,- Euro (da wäre u.a. Alpha-1-Antitripsin interessant. Neben den Bakterien).

Ich tippe drauf, dass Du mit LG definitiv Probleme hast. Die beiden Bücher von Dr. Perlmutter lesen! Die sind günstig und sehr gut...und "Scheisschlau" auch genau Dein Thema.

VG

Robert

Veröffentlicht von : Katzenfreundin
Beiträge: 38
Angemeldet am : 26.05.2017
Veröffentlicht am : 06.12.2017
 

Wo liegt denn dein Ferritin Spiegel? Um T4 inT3 umwandeln zu können benötigt der Körper Ferritin, daher solltest du einen guten Wert haben. Außerdem werden Mg, Zink und Selen für die Umwandlung benötigt, aber diese Werte sind bei dir ja gut

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 06.12.2017
 

Es gibt auch qualitativ gutes und günstiges Eiweiß

Eiweiß brauchst du vor dem Gang zum Arzt nicht abzusetzen. Wenn du aber auch Vitamine oder Mineralien checken läßt, musst du diese vorher (1-7 Tage je nach Stoff) absetzen.

 

Kennst du das Buch von Kyra Hoffmann über Jod (und Schilddrüsenprobleme)?

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 05.12.2017
 

Was du schreibst; macht schon Sinn...

 

Mein erster Gang ist jetzt zum Arzt. Damit ich das Aminogramm bekomme. Wenn es bei Schottdorf wirklich so günstig ist, wäre es sicher sinnvoll, erst mal zu sehen, wo ich stehe und was sinnvoll wäre zuzuführen. 

Wichtige NEM's nehme ich ja...

 

Wie sieht das eigentlich aus , muss ich die Aminos vorher absetzen? Oder irgendwas beachten?

 

LG 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 05.12.2017
 

Guten Morgen. 

 

Das Eiweißpulver ist ja auch erstmal heftig...gibt es Alternativen?

LC mache ich moderat. Das heißt, ich esse auch Haferkleie und ab und zu Kartoffeln, seltenst Reis.

Weil ich immer das Gefühl habe; dass extreme Sachen dauerhaft nicht gut sind. Ich verzichte aber auf alles mit Getreide. 

Das mit dem ft3 hab ich mir auch schon gedacht, aber der war auch niedrig, als ich noch KH gegessen habe...

 

Ich hatte in meinem Leben auch immer ziemliche Probleme. Es ist so ziemlich nichts normal gelaufen.

War deshalb auch in Psychotherapie und hab auch schon Hypnose hinter mir. Kenne auch Entspannungsmethoden....und versuche diese auch im Alltag unterzubekommen.

Allerdings hat mir das bis jetzt noch nicht wirklich was gebracht...

 

LG

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 05.12.2017
 

Hallo Mupfelchen,

mit LC solltest du vorsichtig sein - eventuell drückst du deinen tiefen T3 Wert ins Bodenlose. Also LC ja, aber mit refeed days 1-2 pro Woche.

Zink kannst du auf 1 Dosis runterfahren wenn aufgefüllt, ebenso Vit D reduzieren.

Magnesium würde ich als Test nur abends, vor dem Schlafen gehen nehmen. Bei manchen Menschen wirkt es entspannend und bewirkt Müdigkeit. Vielleicht gehörst du dazu?

Die Paranüsse nimmst du wahrscheinlich um dein Selen aufzufüllen - auch das reicht 4-5 x pro Woche.

Ansonsten Eiweiß, Eiweiß, Eiweiß und ein Multi, so wie Gundula es schon geschrieben hat.

 

Ich wünsche dir gute Besserung!

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 04.12.2017
 

Hey...

 

Danke...:)

Ich nehme im moment:

 

L-thyroxin 106

4/5 Paranüsse am Tag

3-4x160mg Magnesium

20.000 i.E. Vitamin D

2x Unizink 50

1.5g tryptophan und ca 2/3 g Glycinat...

Und Kelp 300mg

Plus lchf ohne Gluten

 

Mir gefällt es gar nicht, so viel zu nehmen...da ich mich ja gesund ernähre, Frage ich mich, ob das alles auf Dauer nötig ist und warum.

Wenn ich hier so viel lese, muss man ja echt viel nehmen....bleibt das auf Dauer so oder ist es auch möglich, dass man irgendwann was absetzen kann...

Ich finde es echt schlimm, so viel nehmen zu müssen...:(

 

Veröffentlicht von : Mupfelchen
Beiträge: 16
Angemeldet am : 04.12.2017
Veröffentlicht am : 04.12.2017
 

Puh. Das ist heftig teuer...und Probiotika auch...oh man...das wird so schnell nichts.

 

Ok. Aminogramm wäre ja noch in Ordnung. Bin sogar in der Nähe von Dr.Strunz...wie macht man das mit dem Labor? Kann man da hingehen und dort Blut abnehmen lassen? Oder muss man den Test anfordern?

 

 

1 bis 20 von 28
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen