Himmelslicht

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Himmelslicht

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 20.06.2010

Bei der letzten Magenspiegelung (Test vitb12-Absorbtion) war alles in Ordnung. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 19.06.2010

Hallo Aexa, war das bei Dir so? Hm, ich werde es mir zu Herzen nehmen, und es nicht übertreiben. Vielleicht ist es auch entlastend für den Magen, wenn man nebenher noch viel stilles Wasser trinkt. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 17.06.2010

ja klar, und vom Laufen nutzen sich die Knie ab. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 17.06.2010

Nein. Man merkt esnicht unbedingt. Das wird bei der Spiegelung gesehen. ATROPHIE. Wohl bekommt´s, wenn´s mehr als 1 Tasse am Tag ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2010

Hallo Alexandra, danke für den Tipp! Oolong mag ich auch sehr gern. Schmeckt göttlich. Bin auch neugierig auf die Kaltwassermethode, das hab ich noch nicht ausprobiert. Bei mir im Büro sitzt ein Chinese, der brüht die Teeblätter auch immer dreimal auf. Von Magenproblemen hab ich noch nichts gemerkt. Ich denke das ist wie bei Kaffee. Der ein oder andere mag empfindlich auf die Gerbstoffe reagieren. Aber das merkt man ja wohl, und kann es selbst beurteilen, ob man's verträgt. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2010

Der Magen schmerzt erst, wenn die magenschleimhaut richtig dünn geworden ist. ihr WISST es nun und was ihr damit macht, ist eure Sache. BEGRÜNDUNGEN findet ihr im Netz.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 15.06.2010

Ich trinke literweise gruentee seit jahren, hab noch nie magenprobleme gehabt (hab aber davon auch nie abgenommen...) was soll daran sauer sein, Aexa? das solltest du schon mal begruenden, wenn du so was immer wieder ins forum stellst. letztlich merkt jeder selber, ob man davon magenprobleme bekommt. Ich habe noch einen tip: oolong tee aus taiwan, der ist halbfermentiert und wirksamer als gruener tee, koennt ja mal googlen nach catechin anteil. ich beziehe meinen von zenique (mit de dahinter eingeben) das ist biologisch angebauter tee, nicht der billigste, aber ein wahnsinnsunterschied. ich benutze meinen beutel ca. 3 mal. das machen alle asiaten und die "coolste" variante im sommer ist: den tee ueber nacht mit kaltem wasser aufsetzen. so habt ihr morgens einen erfrischenden eistee.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 14.06.2010

ich trinke ihn seit Jahren, keine Magenprobleme. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 14.06.2010

Wenn man den schon täglich trinkt: 1 Tasse maximal. Er greift den Magen an - kleine Nebenwirkung. Daher haben die Grüntee -Japaner auch alle Probleme mit dem Magen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 13.06.2010

Jetzt hab ich noch was ganz tolles über Grüntee gelesen, und zwar in dem Buch „The Essential Guide to Vitamins, Minerals and Herbal Supplements“ von Dr. Sarah Brewer: Grüntee kann beim Abnehmen helfen, da er die Thermogenese anheizt. Grüner Tee hemmt ein metabolisches Enzym namens Catechol-O-Methyl-Transferase. Dadurch wir die Noradrenalin-Produktion gesteigert, was wiederum bewirkt, dass in den Körperzellen mehr Energie verbrannt wird. Die Stoffwechselrate kann bis zu 40% ansteigen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 13.06.2010

Hallo Lisa, ja, ich hab noch mal nachgeschlagen, die 2. Pflückung Sencha ist auch sehr wertvoll, vorausgesetzt, dass es die japanische Sorte ist. Das ist auch etwas für den etwas kleineren Geldbeutel. Die Premium-Sorten kann sich sicher nicht jeder leisten. Was Du sagst, stimmt außerdem vollkommen: lieber jeden Tag eine kleine Sache tun, die man dann auch langfristig gerne beibehält. Gilt beim Laufen wie beim Teetrinken. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 13.06.2010

Hallo Marion, ich bin grad selbst am suchen. Bio-Qualität finde ich auch sehr wichtig. Die hat mein Teeladen daheim leider nicht. Falls Du eine gute Bezuugsquelle findest, sag mir bitte bescheid. Lieben Dank! Gruß, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 11.06.2010

Hallo Michaela, danek für die Info *freu*: trinke jeden Tag 2 Tassen Sencha, den mag ich am leibsten und lass ihn immer über Nacht ziehen. Im Übrigend denke ich dass wenn man regelmäßig Grünen Tee trinkt es auch reicht in kürzer ziehen zu lassen und auch andere Sorten voll ausreichen. Ist wie wenn man jeden Tag ne kleine Strecke von 6 km läuft, was sicher besser ist als einmal die Woche nen Marathon. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 10.06.2010

Danke für den Tipp. Mein Sencha ist grad alle. Bin eh grad auf der Suche nach Nachschub. Kennst Du eine zuverlässige Bezugsquelle und ist der dann auch in Bio zu haben. Danke M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.06.2010

Hat jemand von Euch in dem Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren" das Kapitel über grünen Tee gelesen? Also für mich ist das ein Grund, von Kaffee auf grünen Tee umzusteigen. Doch nicht alle grünen Tees sind gleich wertvoll. Es kommt auf den Gehalt an Catechinen (besonders EGCG) an. Neben dem fast unbezahlbaren japanischen Gyokuro hat hauptsächlich der japanische Sencha einen wirksamen Anteil an EGCG. Für alle Grünteefreunde darum hier die frohe Botschaft: Die erste Sencha-Ernte 2010 ist da!!! Die erste Pflückung enthält die meisten wertvollen Polyphenole, und ist sehr schnell ausverkauft. Manche Händler in Deutschland führen diesen Sencha unter der Bezeichnung Shincha oder dem poetischen Namen „Himmelslicht“ Wer die gesundheitsfördernde Wirkung des Sencha nutzen möchte, sollte diesen mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Am besten die Grünteeblätter einfach in der Kanne lassen. Auf die Zubereitung und die Sorte kommt es tatsächlich an. Laut den Autoren des o.g. Buches enthält eine nur zwei Minuten gezogene chinesische Grünteesorte etwa 500mal weniger EGCG, als der 10 Minuten gezogene Sencha oder Gyokuro. EGCG ist einer der wichtigsten Angiogenesehemmer, den es in der Natur gibt. Er kann auch hilfreich sein, wenn man bereits an Krebs erkrankt ist, da er das Tumorwachstum hemmt. Ist das nicht faszinierend? Bestimmt mit einer der Gründe, warum die Japaner älter werden als wir … LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen