Hirntuning

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Aaa B.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 08.08.2002
Veröffentlicht am: 13.08.2002
 

Dr. Strunz schreibt in "Die Diät", dass das Gehirn am durchgängigsten versorgt ist, wenn man mehr komplexe Kohlenhydrate isst und am besten gar keine Sachen mit hohem "Glykämischem Index" (= GI) wie z.B. Weißmehl, Zucker und so. Das heißt, dass auch Traubenzucker schlecht ist, wenn man durchgehend gut konzentriert sein will. Der Grund ist: Lebensmittel mit hohem GI (Traubenzucker zählt ganz bestimmt dazu) gehen schnell ins Blut über und stehen dann natürlich auch schnell dem Gehirn zur Verfügung, so dass man sich im ersten Moment vielleicht super gut konzentrieren kann. Aber ebenso schnell sinkt es dann wieder ab und man kann sich auf einmal gar nicht mehr konzentrieren. Besser sind da die Sachen mit niedrigem GI, bei denen die Kohlenhydrate nur langsam ins Blut gehen (wie Vollkornbrot, Gemüse, die meisten Obstsorten), dafür aber auch länger drin bleiben, so dass der Spiegel ziemlich konstant bleibt: Dann kann man sich den ganzen Tag gut konzentrieren und hat keine Aussetzer und unangenehmen Schwankungen zwischendrin. Viel Erfolg!

Veröffentlicht von: Andrea M.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 19.07.2002
Veröffentlicht am: 27.07.2002
 

Angeblich sollen Bananen helfen. Das Beste ist, wenn du dir die richtigen Zeiten aussuchst. Eine Freundin von mir lernt am liebsten um 4 Uhr morgens (warum auch immer). Dextroenergen soll auch nicht schlecht sein. Viel Glück bei Deinen Prüfungen!

Veröffentlicht von: Jan S.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 23.03.2002
Veröffentlicht am: 27.07.2002
 

Ja kannst du ! Das wichtigste Mittel ist Schlaf. Mach Dir den Schlafrythmus zu nutzen und lege deine Schlafzeit so, das du immer im 1,5 Stunden Intervall schläfst ..das heist 7,5 oder 9 Stunden sind sinnvoll. Ausreichd Wasser, Mineralien und b-Vitamin stärken auch die Nerven. 3 Stunden vor Prüfungen nichts essen ...mit vollen Bauch lässt die Denkfähigkeit nach.

Veröffentlicht von: Steffen K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 24.07.2002
Veröffentlicht am: 24.07.2002
 

Hi, ich bin Student und bin gerade mitten in meiner Prüfungsphase. Kann ich die Leistungs- und Aufnahmefähigkeit meiner kleinen grauen Zellen irgendwie durch bestimmte Ernährung unterstützen, hat da irgendjemand Erfahrungen? Gruss Steffen

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen