Histaminintoleranz

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 22.01.2014
 

Hallo Raissa, google einfach bimedical-Ärzte in NRW und da wirst du einen Arzt in deiner Nähe finden. L.G.

Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 17.02.2013
 

Hallo Dajana, bei meiner Tochter wurde Anfang letzten Jahres eine Histaminintoleranz gepaart mit schwerer Neurodermitis festgestellt. Histaminintoleranz heisst eigenentlich soviel, wie das Fass ist am überlaufen. Bei ihr waren es Medikamente Hormone etc. Die Uniklinik konnte nicht helfen. Erst ein Arzt (68Jahre) für Homeopathie Allgemeinmedizin und Psychosomatik konnte ihr helfen. Das allerwichtigste war: eine Darmsanierung!!!! eine Symbioselenkung nach gründlicher Untersuchung der Bakterien und Pilze der Stuhlprobe. Es war ein recht mühsamer Weg aber mitterweile geht es ihr sehr gut und sie kann eigentlich wieder alles ohne Probleme essen. Vorher hat sie auf alles, wirklich alles allergisch reagiert. LG Ulrike

Veröffentlicht von: Dajana M.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 12.02.2013
Veröffentlicht am: 12.02.2013
 

Vor einigen Jahren habe ich die forever young Sterne-Diät gemacht und damit ordentlich abgenommen. Leider habe ich seit der Geburt meiner Tochter ordentlich Kilos angehäuft und inzwischen wurde außerdem eine Histaminintoleranz bei mir festgestellt. Sprich ich habe Probleme mit Abbauprodukten des Eiweißstoffwechsels und eiweißreiche Nahrung ist eher ungünstig für mich, so dass ich eher auf KHs zurückgreifen muss, was meine Kilos leider nicht gerade schrumpfen lässt. Hat irgendwer hier ähnliche Probleme, Erfahrungen usw.?! Ich würde mich riesig über einen Austausch freuen!!!

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen