Hoher Blutdruck

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 667
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 29.01.2018
 

Rote Beete Saft ist sehr basisch und enthält einfach viel Kalium, aber auch Carbs ohne Ende, um nicht zu sagen: Genausoviel wie Cola. 9g auf 100ml. Leider. Aber ok, Cola lässt sich besser runterstürzen.

Zu Kalium selbst: Ich wollte meinen Blutspiegel ein wenig optimieren, habe mir reine Kaliumcitratkapseln besorgt und prompt Durchfall bekommen. Direkt wieder abgesetzt...und dabei waren in einer Kapsel nur 200mg.

Veröffentlicht von : Gabi B.
Beiträge: 10
Angemeldet am : 29.01.2018
Veröffentlicht am : 29.01.2018
 

Es gibt Lebensmittel, die helfen können den Blutdruck natürlich zu senken. Es sind aber nicht die Lebensmittel selbst, die blutdrucksenkend wirken, sondern deren Inhaltsstoffe. Unter den Lebensmitteln sind beispielsweise Paprika, Bananen, rote Beete, Spinat oder Erdbeeren.

 

Ich habe schon von vielen gehört, die rote Beete Saft trinken und in Kombination mit regelmäßiger Bewegung, es geschafft haben den Blutdruck zu senken.

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 10.01.2017
 

Kalium kann kein Asthma hervorrufen. Ein zuviel kann aber womöglich Kalzium unterdrücken und dadurch können Allergien und Asthma aufflammen. Wenn eben zuwenig Kalzium vorhanden ist, deswegen muss immer das Ganze betrachtet werden.

Übersäuerung kann durchaus bei low carb sein, wenn zuviel saure Fette und Öle bzw. tierisches Protein aufgenommen wird. Deswegen ist Gemüse und Mineralien bei jeder Ernährung wichtig.

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1255
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 10.01.2017
 

Zu Kalium und Asthma kann ich nichts sagen.

Zum Thema Kalium gibt es aber bei edubily einen interessanten Artikel.

Demnach dürfte es schwer sein, Kalium gefährlich überzudosieren (man muss ja nicht gleich die 10g/d anpeilen).

 

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1255
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 10.01.2017
 

Man könnte auch mal einen Blick auf den Kalium-Spiegel werfen.

Kalium, und besonders das Verhältnis von Nartium zu Kalium, wirkt sich durchaus auf den Blutdruck aus.

Einfach mal nach "Kalium Bluthochdruck" googlen und ein bisschen schmökern {#emotions_dlg.wink}

 

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am : 20.03.2011
Veröffentlicht am : 09.01.2017
 

Hallo,

ich war sehr lange nicht hier, hab heute seit Jahren mal wieder reingeschaut. Zum Thema BHD hab ich mein ganz einfaches Rezept gefunden. Zuvor: mit Anfang 40 plötzlich BHD, kein Übergewicht, viel Sport, total gesund, normaler Stress. Ärzte haben nichts gefunden und Betablocker verschrieben. Damit habe ich mich nie abgefunden und alle Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert die ich fand. Nichts half, kein Fischöl, kein Arginin und auch alles andere nicht. Ich war dann mal wegen etwas anderem bei einem Privatarzt ähnlich Strunz und der machte ein Blutbild. Ich hatte demnach einen gravierenden Mängel an Kalium und Magnesium im Vollblut (also auf Zellebene, im Serum war immer alles gut) obwohl ich massenhaft das Zeug einwarf. Und gutes Zeug davon! Und diese 2 Mineralien sind für den Blutdruck äußerst wichtig. Der Arzt erklärte mir, dass ich übersäuert sei und die NEMs deshalb nicht in der Zelle ankommen. Der Teststreifen aus der Apotheke bestätigte die Übersäuerung. Ich nahm ein paar Monate Dr. Jacobs Basentabletten und nach 1,5 Monaten hatte ich plötzlich traumhaften BD von 120/70. Dauerhaft. Nach ca. 3 Jahren BHD Jetzt schon jahrelang normaler BD. Jetzt mache ich immer mal eine Kur damit. Es ist ein Versuch wert! Muss nicht zwingend bei jedem helfen. Für mich war es ein Wunder :-)

Ich hoffe ich konnte helfen.

VG Karola

Veröffentlicht von : Silke67
Beiträge: 22
Angemeldet am : 02.08.2004
Veröffentlicht am : 09.01.2017
 

Frage an Uli S.

Mein Mann  nimmt nun seit 6-7 Wochen die verordenten NEMS ein. Wir waren wegen des hohen Bludrucks als Radsportler bei Dr Strunz.

Eiweiß, Magnesium, Omega 3, Calcium

Eisen wurde gespritzt. Im Urlaub haben wir nun die Medikamente mal weggelassen die der Kardiologe verordnet hatte. der Blutdruck hat sich verbessert aber seit gestern ist er bei 144/95. puls ist 51-54.

Wie lange dauert es bis die NEMS Einfluss auf den Blutdruck haben.?

In den letzten Tagen war der Kohlehydratanteil höher vom Essen. Liegt es auch daran?

Wie steht es mit Arginin? Soll man das noch einnhemen?

Ich würde mich über Hilfe sehr freuen?

Danke

Silke S

 

 

 

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen