Hoher Puls vererbt?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Hoher Puls vererbt?

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin S.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 20.08.2004
Veröffentlicht am: 09.09.2004

Hallo christina, mir geht es genau so wie Dir. Obwohl ich einen relativ niedrigen Ruhepuls von ca. 60-65 habe geht mein Puls beim joggen auch schnell so hoch. Jogge auch schon mehrere jahre. Ich richte mich nun nicht mehr nach der Pulsuhr sondern laufe nach der angegebenen Atmung von Dr. Strunz, 3 Schritte ein- und 3 Schritte lang ausatmen, damit läuft man ganz gut. Soll ja auch besser sein als Pulsuhr wenn man keinen Laktattest hat machen lassen. Also versuch es mal so mit der Atmung, habe damit trotzdem nie unter 140 Puls obwohl ich auch sehr langsam laufe und kann auch bequem bei Puls 150 durchlaufen. Also bis bald und melde dich mal wieder nach dem laktattest, was nun Dein idealer Puls ist, würde mich mal interessieren! Gruss Kerstin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas B.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 11.02.2004
Veröffentlicht am: 09.09.2004

Hallo Christina, mach dir da mal keine Sorgen. Wenn du dich mit dem hohen Puls wohlfühlst, ist das völlig o.k., auch so zu laufen. Wenn du mit Puls 160 enie halbe Stunde läufst, verbrennst du auch mehr Fett als wenn du die selbe Zeit mit Puls 130 unterwegs bist. Schau doch mal die nachfolgenden Links an, da wird das Thema recht gut erläutert: http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/sinnundgrenzen.html und http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/fettverbrennung.html Viele Grüße, Tom

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christina W.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 07.09.2004
Veröffentlicht am: 07.09.2004

Hallo! Ich laufe nun seit 1 Woche jeden Tag und versuche in meinem errechneten Pulsbereich (Berechnung laut Dr. Strunz) für eine optimale Fettverbrennung (dzt. optimaler Puls 138) zu bleiben. Allerdings komme ich da nicht einmal richtig ins Schwitzen. Zudem kann ich bei dieser Pulsfrequenz keine halbe Stunde durchlaufen. Die meiste Zeit davon gehe ich, weil mein Puls gleich auf 150 - 160 ist. Ich habe vor etwa 5 Jahren noch sehr viel Sport gemacht. Fitnesscenter und war auch damals schon regelmäßig laufen (2-3 x die Woche ca. 30 - 45 Minuten). Damals hatte ich im Sportstudio einen Belastungstest (kein Laktattest) gemacht und es stellte sich heraus, dass ich ich ein sogenannter (Hochpulser) bin. Ich fühlte mich bei Puls 150 - 160 optimal. 180 machte mir auch keine Probleme. Da ich erst Ende Oktober einen Termin für einen Laktattest habe, frage ich mich nun, ob ich mich beim Laufen nicht nach dem errechneten Puls richten soll, sondern einfach nach meinem Gefühl bis ich ein genaues Ergebnis habe. Ich kann nämlich loker bei einem Puls von 150 - 160 eine halbe Stunde durchlaufen und fühle mich danach gut. Auch habe ich nicht das Gefühl, dass meine Muskeln übersäuert wären. Oder sollte ich einfach auf 'Walking' ausweichen bis ich mir sicher bin wie hoch mein optimaler Puls für die Fettverbrennung ist? Gibt es überhaupt noch sogenanne 'Hochpuler'? Danke für Eure Antworten Liebe Grüße Christina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen