HTP-5 Einnahme

  Sie haben  Lesezeichen
Thema HTP-5 Einnahme

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Anna K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 14.07.2012
Veröffentlicht am: 25.08.2014

Ihr Lieben, danke, dass ihr eure Erfahrungen mitgeteilt habt. Ich werde das einfach mal ausprobieren, langsam beginnen und dann die Wirkung beobachten. Ich bin sehr gespannt :-). LG Anna

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 20.08.2014

Hallo Anna, ich habe es auch vor einigen Wochen noch genommen. Insgesamt ca. 3 Monate durch, abends vor dem Schlafengehen, mit oder ohne Essen. Dr. Strunz hat hier einmal geschrieben, dass 2 mg pro Kilo Körpergewicht optimal wären. Aber wie Sabrina hier schon vor mir geschrieben hat, bitte fang mit einer kleinen Dosis an, denn sonst könnte es sein, dass dir etwas flau wird im Magen. Tja zur Wirkung kann ich sagen, dass ich diese erst jetzt so richtig bemerke,wo ich es abgesetzt habe. Deutlichere Stimmungsschwankungen sind wieder da. Also habe ich es mir wieder bestellt :-) Viel Erfolg. lg Heike

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 02.10.2005
Veröffentlicht am: 20.08.2014

Ich habe auch Erfahrung mit 5HTP. Ich habe sofort mit 100 mg angefangen. (Vor 3 Jahren) Am Abend eingenommen, konnte ich schlechter Schlafen. Am Nachmittag eingenommen, war es in Ordnung. Nach 4 Monaten bin ich morgens mit Druckkopfschmerzen aufgewacht. Die waren nach dem Absetzen wieder weg. Neuer Versuch, Kopfschmerzen wieder da. Offensichtlich war mein Serotoninspiegel hoch genug. Seither nehme ich es nicht mehr, sondern verlasse mich auf meine eiweißreiche Ernährung.

Gefällt Mir Button
14 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabrina B.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 21.08.2012
Veröffentlicht am: 19.08.2014

Hallo Anna, das ist ja gerade der Vorteil von 5-HTP, dass man es unabhängig von den Mahlzeiten nehmen kann. Ich habe meins immer vor dem Schlafen gehen (da war das Abendessen aber erst 1 1/2 - 2 h her) genommen. Ich habe Tabletten à 100 mg, die zeitverzögert freigesetzt werden. Ich würde Dir empfehlen, es abhängig von Deine Problem-Zeiten zu nehmen. Wenn Du schon morgens Probleme mit Deiner Stimmung hast, dann nehm es ruhig auch schon dann. Wenn Du merkst, davon müde zu werden (was ich aber nicht glaube), kannst Du die Einnahme immer noch nach hinten verschieben. Ab dem Nachmittag sollte es dann kein Problem sein. Ich empfehle Dir auf jeden Fall, das 5-HTP einzuschleichen. Als ich gleich beim 1. Mal die volle Dosierung genommen hatte, fühlte ich mich wie auf Droge und habe die ganze Nacht nicht eine Stunde geschlafen. Ich bin dann mit 25 mg angefangen und habe es in diesen Schritten dann immer weiter gesteigert. Was ich Dir jetzt schon auf dem Wege mitgebe: Denke daran, immer wieder zu überprüfen, ob Du es noch brauchst. Ich hatte es jetzt so lange genommen gehabt, dass mein Körper wohl schon zu viel Serotonin gebildet hat und meine Symptome viel schlechter wurden. Ich schlafe jetzt ohne 5-HTP besser als mit.

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anna K.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 14.07.2012
Veröffentlicht am: 18.08.2014

Hallo zusammen, aufgrund meiner Stimmungsschwankungen bzw. depressiven Verstimmungen überlege ich HTP-5 einzunehmen. Ist eine nüchterne Einnahme sinnvoll oder geht eine Einnahme mit den Mahlzeiten? L-Tryptophan soll ja am besten abends vor dem Schlafengehen (also nüchtern) eingenommen werden. Beim HTP-5 habe ich widersprüchliche Einnahmeempfehlungen gesehen. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht und was würdet ihr mir empfehlen? Und: wie hoch ist eure Dosis? Dankeschön vorab!

Gefällt Mir Button
32 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen