Hüfte

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 998
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 13.06.2018
 

monika, wenn dir schon attestiert wurde, dass die ursache der schmerzen in wirbelsäule liegen, dann ist der chiro die erste adresse! erspare dir bloß zusätzliches gedönswink

Veröffentlicht von : Monika
Beiträge: 9
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 13.06.2018
 

Danke für die weiteren Hinweise und Erfahrungen. 

Ich war beim Arzt, MRT, mit der Nachricht, die Schmerzen kommen nicht von der Hüfte, sondern von der Wirbelsäule. Zunächst nehme ich und werde intensiv konservativ mit MT und KG behandelt. Alles hilft nach nun einer Woche nur mäßig. Schlafe besser, das Sitzen ist je nach Position aber weiterhin nervig’ schmerzhaft.

Kurzes Feedback:

Thomas, danke, deinem Hinweis zum eingeklemmten Nerv / Iliosakralgelenk werde ich nachgehen und mich auch zu den Chiropraktoren informieren. Dein Hinweis auf den Verband wird helfen.

An Frutext: Gelatine ist auch meine Lösung, hat mich bisher vor der 2. Hüft-OP bewahrt. Glückwunsch zu Deiner Lösung mit dem Pedelec. Mein Fahrrad hat andere Freunde gefunden, will aber überlegen, ob ein Ersatz für mich das Richtige ist. Nimmst Du Vitamin  E ohne Ergänzung (A oder?)

Auch Euch alles Gute

Monika

Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 998
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 11.06.2018
 

Hallo Monika.

Bei allem, was beim Bewegungsapparat Probleme bereitet, würde ich erst einmal einen Chiropraktoren zu Rate ziehen. Die wissen über das Ganze mehr, als jeder Orthopäde, oder Arzt.

Für mich klingt "ein Schmerz von der Hüfte bis in den Fuß" erst einmal nach einem eingeklemmten Nerv, Probleme mit dem Iliosakralgelenk oder ähnliches. Von Athrose würde ich erstmal nicht ausgehen. Aber auch das kann ein Chiropraktor eingrenzen und behandeln. Erst dann greifen deine NEM´s.

Bei den Orthopäden habe ich immer schnell den Verdacht, dass wenn die nichts finden, dann kommt schnell die Diagnose Verschleiss, Verkalkung ode ähnliches.

Wichtig ist nur, einen guten Praktoren zu finden:

Die graduierten Chiropraktoren haben sich im „Verband Graduierter Chiropraktoren Deutschlands e.V." zusammengeschlossen. Der Verband vertritt den Berufsstand in allen wichtigen internationalen Organisationen z.B. der European Chiropractors' Union (ECU) und der World Federation of Chiropractic (WFC) die auch offizielle Kontakte zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterhält.

Veröffentlicht von : Frutext
Beiträge: 78
Angemeldet am : 25.11.2017
Veröffentlicht am : 11.06.2018
 

Liebe Monika,

Jeder Fall ist anders. Was mir geholfen hat, war Folgendes: Bei beidseitiger Coxarthrose in den Hüften. Eine wollte man schon vor Jahren ersetzen. Hab ich nicht machen lassen. Laufen ging ein paar Jährchen nicht mehr. Oder nur gelegentlich. Danach sofort wieder Schmerzen. Habe mir ein Pedelec zugelegt und fahre damit nun seit Langem ins Büro. Heißt: Hüfte bewegt, bewegt, bewegt, jeden Tag zwei Stunden. Wunderbare Fahrten durch die Natur. Ohne größere Druckbelastung. Die übernimmt der E-Motor. Nach 5000 KM damit konnte ich wieder gaaanz vorsichtig schmerzfrei laufen.  Inzwischen gehts das ganz gut. Dazu Vitamin E (erfreut über das Neue hier im Shop) und Gelatinepulver aus dem Drogeriemarkt. Täglich ein Esslöffelchen in den Eiweißshake. Vielleicht hat ja die druckarme Dauerbewegung auf dem E-Bike wieder Knorpel aufgebaut und das Ganze stabilisiert? Keine Ahnung. Aber, dass Fahrradfahren gut war, wusste mein K;proper nach der ersten Fahrt. Geht ja auch im Studio.

Alles Gute für dich.

Veröffentlicht von : Monika
Beiträge: 9
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 11.06.2018
 

Danke

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 06.06.2018
 

Hallo Monika,

befass dich bitte mal mit den Videos von Liebscher & Bracht auf Youtube! Das sind Physiotherapeuten aus Hamburg mit einem großen kostenlosen Angebot von Übungen.

Deren Aussage ist, dass Gelenkschäden primär durch Muskel-Dysbalancen und Verkürzungen entstehen!

Undifferenziert den einen oder anderen Sport machen ist natürlich generell gut, hilft aber nicht unbedingt. Du musst gezielt Dehnübungen machen.

Ich hatte jahrzehntelang Hüftschmerzen, Rückenschmerzen und Knieschmerzen. Erst mit einem sehr umfassenden Dehn- und Kräftigungsprogramm bin ich völlig schmerzfrei.

Natürlich hilft Ernährung / Ergänzungsmittel auch, um Muskel-, Sehnen- und Knorpelaufbau zu verbessern. Das muss aber begleitend passieren, eine gezielte "Körperbehandlung" ist Grundvoraussetzung.

Alles Gute!

Veröffentlicht von : Monika
Beiträge: 9
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 03.06.2018
 

Liebe Forumsleser,

 

bin nach vier Jahren wieder an einem Punkt, der mich verzweifeln lässt.

2014 wurde mir links eine Hüft-TEP implantiert. Bin weder übergewichtig  (50 kg bei 158 cm) noch kenne ich familiäre Vorbelastungen und habe es nicht wahrhaben wollen, dass ich diese OP wirklich brauche. Damals sagten mir die Ärzte „...einfach Pech oder mechanischer Schaden, der auch nur mechanisch behoben werden kann“. Da die Schmerzen unerträglich wurden entschloss  ich mich schließlich zur OP. In dieser Zeit begann mein Interesse an der Frohmedizin. 2016 bekam eine weitere Diagnose  Coxarthrose rechts, war aber bisher beschwerdefrei.  Zu dieser Zeit begann ich mit der Einnahme von Gelatine, 10 g täglich. Nun plagen mich Schmerzen im linken Bein, von der Leiste bis hin zum Fuß. Mein Schmerzgedächtnis sagt mir, gleicher Schmerz wie vor der OP in 2014.

Was kann das sein?  Nehme seit Jahren schon verschiedene Vitamine, NEM  und Sonstiges, insbesondre: morgens tgl. Eiweißpulver, 400 mg Selen. 20.000 IE Dekristol 3x wöchentlich, tgl. 2x3 CAL-MAG-BOR-ACTIF und Omega 3 (Zodin 2x2 tgl).

Sport treibe ich mäßig, 1xwöchentlich Yoga und 3 x wöchentlich strammes Walken mit Anstieg. Könnt ihr mir Hinweise oder vielleicht auch eine Empfehlung geben? Gerne auch über eine PM. Eine weitere Operation will ich vermeiden und hoffe, dass nur Nährstoffe o.ä. fehlen.

Auf diesem Gebiet bin ich  absoluter Laie und komme jetzt nicht weiter. 

Heute schon mal herzlichen Dank für eure Zeit und 

liebe Grüße Monika 

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen