Hunger

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Hunger

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 27.01.2012

Hallo Michaela, ich finde Deine Info mit dem Wachstumshormon klasse!! So bekommt dieses Gefühl im Bauch eine ganz andere Qualität und ich kann viel besser damit umgehen. Danke und schönes WE, Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 27.01.2012

Also mir, als Smoothiezubereiterin (noch) im Geiste, fällt dazu noch ein: Ich stelle mir das auch so vor, dass ich da "Dinge" in den Mixer werfe, die roh einfach total gesund sind, aber in die ich so nicht unbedingt herzhaft reinbeißen würde, zB Rosenkohl, etwas Schwarzwurzel, Petersilienwurzel. Dann noch Marions tollen Tipp mit den Himbeeren beachtet und das Ganze wird geschmacklich verfeinert. Oder? Schönes WE an alle ;)) Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 26.01.2012

OK Marion, jedem das Seine!!! Danke für die Gänsehaut ;-) Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 25.01.2012

Rainer, Rainer, nicht so streng. Meine grünen Smoothies SIND praktisch und schmecken! Grüne Würgies!!??? Da hast Du wohl das falsche Rezept erwischt. Du sollst ja nicht NUR Grünzeugs reinhaun. Erst mal langsam anfangen: 1/2 Obst 1/2 Blattgemüse. Ein Smoothie aus 1 Mango und einer Hand voll Feldsalat schmeckt prima. Und vor allem die Zugabe einiger weniger Himbeeren oder einer Passionsfrucht macht das ganze zu einem Geschmackserlebnis. Und zuzubereiten sind sie auch sehr schnell. Waschen, schnippeln, rein in den Vitamix, 30 Sek. mixen, trinken. Der Mixer ist schneller wieder sauber gemacht und verräumt als der Cocktail getrunken. Bei welcher Mahlzeit kann man das sonst behaupten. In 25 Minuten Gesamtzeit ist das Ding zubereitet, verzehrt und aufgeräumt. Absolut optimal, wenn man mittags in der Arbeit nicht ewig an einem Salat rumkauen will und sowieso nur 1/2 Stunde Pause hat. Und nicht aufbewahren! Gleich trinken!!! Etwas, das so schnell und simpel zubereitet ist, kann man ruhig jedes Mal frisch machen. Aber ich kann Dich verstehen. Mein Freund trinkt zwar immer mit und ihm schmeckts auch, jedoch würde er sich keinen Mixer anschaffen, er isst die Sachen lieber so: reinbeißen und kauen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 24.01.2012

nochmals zu den grünen smoothies: - schmecken wiederwärtig - sind sehr unpraktisch zuzubereiten - man muss nix kauen und das merkt sich das Gehirn - kaum haltbar Jegliche Ernährungsmaßnahme, die Ergebnisse erzielen soll, sollte: 1. praktisch sein 2. schmecken grüne würgies sind das krasse Gegenteil davon. Beiße lieber in die Gurke, in die Kohlrabi, in die Paprika..etc. ein würziger zuckerfreier Dip dazu..lecker

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 23.01.2012

Frank, mehr grüne Smoothies. Die machen momentan satt, haben gute Nährstoffe und wenig Kallos. Aber lass mal das Kokosöl weg. Kannst aber auch mal nach "Clent Manich" googeln. Der hat mit nur grünen Smoothies ziemlich viel abgenommen. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 23.01.2012

Hi Frank, RHT=richtig hartes Training. Danach hast Du, nachdem Deine Muskeln wie Pudding sind, zittern und Du Sternchen siehst erstmal keinen Hunger und das für Stunden. Mir fällt auf, dass Du einen viel zu geringen Fett-Anteil zu Dir nimmst. Nimm 200 kcal mehr zu Dir (Schätzung! für Genaueres kenne ich Dich zu wenig)am besten in Form von fettem Seefisch und Nüssen.(=Protein+Fett) Außerdem solltest Du Deinen Körper mit viel Wasser und viel frischem Tee fluten.. Hungergefühle sind stets kontraproduktiv, Dein Grundumsatz sinkt, was nicht gut ist. Hau rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank S.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 01.06.2011
Veröffentlicht am: 20.01.2012

Hallo zusammen und herzlichen Dank für alle Antworten. Lieber Rainer was ist '30 min RHT'? Scheint Training zu sein - aber was genau? Leider habe ich nicht die Mittel u. Gelegenheit messen zu lassen, ob und was meinem Körper beim Abnehmen evtl. fehlt. Würde wirklich begrüßen wenn ein großes Vitamin/Mineralblutbild zur Standartdiagnostik eines Arztbesuchs gehören würde. Vielleicht eines Tages? Zurück zu meinem Hunger/ was esse ich?: Ich bin aus ethischen Gründen Vegetarier (kein Veganer. Ich kann Laktose schwer vertragen (WheyProtein - würg). Wiege 125,5 kg bei 196 cm körpergröße. Ich nehme ca. 100g Protein zu mir und halte die Carbs unter ca. 80 g. An Kalorien peile ich ca. 1200 Kcal an. Morgens esse ich (in der Tat) einen Greeen Smoothie aus Spinat plus einen Essl. organisches Kokosnussöl. Mittags 2 Eier plus je 1 Essl. Leinsaat u. Hanfsaat. Nachmittags Prot.shake (Soja) Abends gibts ein veg. warmes Gericht - wobei ich möglichst auf Carbs verzichte. Einmal in der Woche mache ich einen 'Partytag'mit Früchten, Toast und Eis - reduziere das Spektakel aber gerade, da es mir zu ausufernd ist... :) Im Prinzip versuche ich der ' Die Radikaldiät' von Dr. Mauro Di Pasquale zu folgen. Habe sie als Vegetarier für meine Bedürfnisse umgestrickt; kann aber den dort vorgegebenen niedrigen Carb.gehalt nicht erreichen. Seit einiger Zeit alle zwei Tage Krafttraining, was guttut. Erfolg: uuups: leichter Körperumbau = mehr Muskulatur - kein Gewichtsverlust ? how's that? uuuund Hunger!!! Ich werde jetzt wieder anfangen zu Nordic Walken (ca. 40 min. täglich. Bleibt der Hunger. Gefährlich. Bringt mich 'an den Rand des Kühlschranks'! :) = Plangefährdung Wie gehe ich mental damit um? Gibt's Literatur dazu? Herzliche Grüße Frank Gibt's Literatur

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 19.01.2012

Michaela, ich wünsch mir auch so ein paar Gremlins äh Ghrelins. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 19.01.2012

Hallo Frank, das Gefühl, hungrig zu sein wird ausgelöst durch das Hormon Ghrelin. Ghrelin ist sehr wichtig, da es die Ausschüttung von Wachstumshormon bewirkt. Die ersten drei Buchstaben des Wortes stehen für "Growth Hormone Release". Wachstumshormon ist der Zauberstoff, der das Fett schmelzen und die Muskeln wachsen lässt. Du siehst, es ist also gar nicht verkehrt, mehrmals am Tag ordentlich Appetit zu haben. Deine Wahrnehmung hierzu ist völlig in Ordnung. Wer sein Leben lang so übersättigt ist, dass er nie Hunger verspürt, der braucht sich über mangelnde Lebensqualität und eine schwächliche Konstitution nicht zu wundern. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver L.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 16.09.2010
Veröffentlicht am: 17.01.2012

Hallo Frank, das Gefühl "Hunger" wird durch das Hormon Ghrelin ausgelöst. Ursprünglich sollte es uns vor dem Ver-hungern bewahren. Natürlich gibt es auch hier einen Gegenspieler - Leptin. Leptin löst das Gefühl "Satt" aus. Leider haben viele Menschen ein gestörtes Hormon-System - insbesondere übergewichtige haben das und im schlechtesten Fall eine "Leptin-Resistenz". Durch viele kleine Zwischenmahlzeiten, auch wenn es gesunde Lebensmittel sind, verschlimmert sich dieser Zustand nur. Diese gesamte Thematik ist "relativ" neu aber schon sehr gut erforscht. Schau doch mal hier im Forum nach "Mastering Leptin". Dort findest Du smtliche Hinweise die Du brauchst. Grüsse Oliver

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 17.01.2012

grüne Smoothies...doppelwürg, aber es sollte klappen, denn die Übelkeit verjagt sicherlich jeden Hunger! Hungergefühl bedeutet immer, dass der Grundumsatz sinkt der Energiebereitstellung des Körpers sinkt. Somit muss umso weniger Energie zugeführt werden, weil Dein Organismus auf Sparflamme geht. Und auch nicht in der Lage ist fett zu verbrennen. Wenn ich 2% Körperfett reduzieren will, trinke ich regelmäßg über den Tag verteilt bis zu 5l. Die Hälfte davon warmen/heißen Tee. Zusätzliche Methode, wie der Hunger lange fort bleibt ist max 30 min RHT. Ganz kurz vorher aber genug Eiweiss tanken. Streng Dich richtig an, dann biste 5-6 Stunden satt. Ist aber nichts für Warmduscher. Übrigens tolle Analyse Julia "...ist kein Hunger". Und das festgestellt an wenigen Sätze, Respekt! Hau rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 17.01.2012

Lieber Frank, das was Du da spürst, ist kein Hunger. Hier bei uns in den Industrieländern leidet niemand Hunger. Es ist eine Umstellung im Körper. Der Körper ist an Kohlenhydrate gewöhnt und süchtig danach. Das was Du spürst ist wie eine Entzugserscheinung. Begleitend dazu gibts meistens noch Kopfschmerzen gratis. Wenn Du diesen vermeintlichen Hunger spürst, dann esse ein gekochtes Ei. In ein paar Tagen hat sich der Körper darauf eingestellt und signaliesiert nicht mehr das was Du als Hunger empfindest. Versuche, Dich mit Sport abzulenken. Viel Erfolg Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 16.01.2012

Hallo Frank, kenne ich, hatte ich auch oft bzw. habe ich immer noch oft. Macht doch nicht! Wenn ich Hunger habe esse ich - Thunfisch, Lachs, Hering, Obst, Gemüse,Tofu, Eiweißshake.... bis ich satt und zufrieden bin (mein BMI 21, Körperfett 12%). Ewig hungern bringt nichts und klappt auf Dauer nichts. Iss dich satt mit Eiweiß, Obst und Gemüse und beweg dich ausreichend.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 16.01.2012

Einfach einen Eiweißriegel ohne KH (z.B. hier aus dem Shop) essen, dann ist "Hunger" kein Problem mehr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: napoli
Beiträge: 22
Angemeldet am: 18.10.2011
Veröffentlicht am: 16.01.2012

Lieber Frank, ein wenig kann ich es Dir nachfühlen. Am Abend hilft mir eine sehr große Schüssel Salat. Ich nehme mal Chicoree, mal Eisberg, mal Salatherzen - das aber immer mit einem Apfel, evtl. Mandarine hineingeschnitzelt und weißem oder klarem Dressing mit Limetten oder Zitronensaft und den üblichen weiteren Zutaten (Öl, Salz, Pfeffer, Kräuter). Danach geht es mir immer sehr gut. Dazu 2 Scheiben Eiweißbrot mit Schinken oder Quark oder Käse. Morgens immer ein oder zwei Eier, gekocht oder gebraten, dazu den Power Eiweißdrink, 2 Scheiben Eiweißbrot und eine Schale TK-Beeren mit Joghurt. Damit komme ich gut bis Mittag. Mittags ein entsprechende low-carb-Gericht. Wenn mich der Hunger zwischendurch zwickt, esse ich Nüsse. Versuch's doch mal so. Herzliche Grüße Johannes

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 16.01.2012

Also man hört ja immer wieder, dass schon ein Glas Wasser helfen kann (falls zur Hand). Wobei ich aber sicher bin, dass es auch ohne Hunger gehen muss. Salat bzw. grüne Smoothies haben ja fast keine Kalorien. Vielleicht liegts aber auch an Deiner Nährstofflage. Hast Du messen lassen? Es könnte was fehlen, was Deinen Körper am Abnehmen hindert. Klingt etwas paradox, kann aber sein. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank S.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 01.06.2011
Veröffentlicht am: 14.01.2012

Hallo zusammen! Habe immer mal wieder mit meinem Appetit/Hunger umzugehen. Meine Erfahrung ist, dass ich trotz 'strunzscher'Ernährungsumstellung nur abnehme, wenn ich das Gefühl 'Hunger' aushalte. Ohne Hunger scheint's nicht zu gehen. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen bin ich nun bereit, Hunger als begleitendes Phämomen zu akzeptieren. Wie sind eure Erfahrungen; wie geht ihr mit 'Hunger' um? Wer kennt Literatur, die sich speziell zentral mit 'Hunger' befasst? liebe Grüße Frank

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen