I did it: Den ‚Nur mal so Marathon’

  Sie haben  Lesezeichen
Thema I did it: Den ‚Nur mal so Marathon’

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sybille B.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 21.08.2003
Veröffentlicht am: 18.10.2003

Einfach geil !! Dein Bericht bringt mir mehr als alle Strunz Bücher, weil Du ein 'Normalo' bist, mit dem auch ich mich vergleichen kann. Wünsche Dir für Dein neues Leben alles Gute.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 16.10.2003

Glückwunsch - bist toll!!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: W. N.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 19.03.2003
Veröffentlicht am: 14.10.2003

Eigentlich war ich der festen Überzeugung, das geht doch gar nicht - der ‚Nur mal so Marathon’ – jedenfalls nicht in diesem Jahr – ABER. Doch jetzt erst mal von Anfang an. Nov 2002: Ich rauche 25 Zigaretten am Tag, arbeite 60 Stunden in der Woche, kann aber ca. 1 Stunde mit meiner Frau locker joggen. Im Januar 2003, jetzt Nichtraucher, liegt das Leicht-Lauf-Buch von Dr. Strunz auf dem Esstisch und ich lese mir das herrliche Buch schnell mal durch. Ich habe das Rezept gleich erkannt Nüchternlauf + Eiweiß +Vitamine. Also ging ich gleich auf die Nüchternlauf-Piste und war nach 15 Minuten total am Ende (man beachte ich konnte damals gut 1 Stunde laufen). Aber alles geschah wie bei Strunz beschrieben, ich hatte keine Lust mehr auf Wein, Bier Schokolade hatte nur noch pure Lust auf gesundes Essen. Durch den Nüchternlauf hat sich das gesamte Körperempfinden total umgekrempelt, das einzige was ich via DISZIPLIN tun musste, war der Nüchternlauf. Der Winter in Süddeutschland war hart und so lief ich um 6:00 Uhr manchmal dem Schneeräumer hinterher. Die Fortschritte waren gewaltig, im März konnte ich am Wochenende locker 2 – 2,5 Stunden laufen. Zur Ernährung: Die Strunz-Produkte waren mir zu teuer, ich habe mit Buttermilch, Quark sowie diversen Vitaminpillen aus dem Supermarkt versucht, mich entsprechend zu ernähren. Abgenommen habe ich damit nicht, aber das war auch nicht mein Ziel. Mein neues Ziel einmal einen Marathon laufen: Was für die Wettkampf-Statistik: 11 km -> 1:05:00 h 18 km -> 1:55 h Prima Halbmarathon geschafft jetzt war mein neues Ziel : Ich will mal 4 Stunden laufen. Ich suchte mir eine leichte Strecke aus und lief los, nach 4 Stunden kam ich dann sehr, sehr erschöpft an – es waren nur 30 km. Ein schöner Lauf, aber der Marathon war erst mal verschoben – vielleicht im Herbst. Im Herbst, sprich vor ca. 3 Wochen lief ich die 30 km Strecke in 3:45 und kam viel entspannter an, jedoch war mir klar mit dem Marathon wird das nichts - in diesem Jahr. Zum Jahresabschluss einen Halbmarathon Die 2 Wochen vor dem Halbmarathon habe ich mich gut erholt und das Training extrem reduziert. Ich hatte mich sehr gut regeneriert, einen Tag zuvor lief ich noch ca. 6 km und fühlte mich einfach toll, da kam der erste Gedanke vielleicht doch am nächsten Tag einen ganzen Marathon zu laufen. Sonntag 7:30 ich fuhr zum Schwarzwald-Marathon nach Bräunlingen mit der Absicht einen schnellen Halb-Marathon zu laufen. Bei der Ankunft war schon eine gute Stimmung vor Ort und ich suchte die Anmeldung. Formular ausfüllen. Name, Vorname ... Halbmarathon, Marathon ... Und welche Laufstrecke habe ich angekreuzt? ‚MARATHON’. Ich dachte: Ja, ich mache jetzt den ‚Einfach mal so Marathon’. Und es geht: Ich hatte einen wunderschönen ersten Marathonlauf in 4:52 h geschafft. Jetzt bin ich erst mal total HAPPY, Ziel in 10 Monaten erreicht. Jetzt mache ich erst mal wieder ‚Nüchternlauf’ und dann mal schauen ob ich wieder Lust habe auf ‚MARATHON’. Übrigens Herr Strunz, ich arbeite jetzt auch weit weniger als 60 Stunden ;-)) vielen Dank.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen