Ich höre auf

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Ich höre auf

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Jutta S.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 12.08.2010
Veröffentlicht am: 24.07.2012

Hallo Monika, vielleicht ist dein Vit.D3-Wert zu niedrig. VitaminD3-Mangel ist insbesondere beim Abnehmen ein Problem. Der Hormonstatus wurde ja schon angesprochen. Dazu empfehle ich Dir 2 sehr interessante Bücher aus dem VAK-Verlag: Super-Vitamin D und die Hormon-Revolution. Es werden dort auch Behandlungserfolge auf anderen Gebieten als abnehmen beschrieben!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 23.07.2012

Hallo Karin, wir widersprechen uns doch nicht. Nur fangen Viele solche genetisch korrekte Ernährung erst an wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Und dann gibt es Situationen, wo der Körper plötzlich auf Alles schlecht reagiert. Weil die Verdauung massiv geschädigt ist.Und dann ist der Körper mangels Nährstoffen nicht mehr in der Lage, einen funktionierenden FEttstoffwechsel hinzubekommen. Das dauert sehr lange und eine Diät ist sehr einschränkend, das steht nicht jeder durch.... Wenn man früh genug anfängt, bevor man Probleme hat ist alles bestens, dann funktioniert das auch. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 21.07.2012

Lass doch mal messen, ob die Fettverbrennung bei dir schon funktioniert. Denn falls dem nicht so ist, solltest du mal ein bis zwei Wochen komplett auf KH verzichten. Und dann denke ich, dass du ein paar Sachen nicht als KH einstufst - auch Obst enthält ja KH oder Gemüse. Vielleicht kannst du auch mal den Blutzucker nach einer Mahlzeit fast ohne KH messen. Wenn der dann trotzdem recht hoch ist, kannst du nun mal kein Fett verbrennen. Vielleicht fehlen auch gerade die Mineralstoffe, die helfen den Zucker in die Zellen zu schleusen - Zink, Chrom u.s.w. oder die Schilddrüse arbeitet nicht optimal - Jod, Tyrosin, Selen!!! 10 bis 15 MAPs + ein hochdosiertes Multivitaminpräparat (4 bis 10fache Dosis) am Tag, dazu Magnesium würde ich da mal ausprobieren, wenn du nicht so schnell zum Messen kommst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 20.07.2012

hallo Karl, das verstehe ich jetzt nicht?! Wenn man sich ohne Zusatzstoffe ernährt, so wie ich das oben geschrieben habe, hat man keine Reaktionen auf das heutige Essen. Dann ernährt man sich genetisch korrekt. Im übrigen esse ich auch keine Milchprodukte. Einfach das Gemüse frisch kaufen sowie das Fleisch und den Fisch, sowie das Obst. Und drauf los kochen. Diätbücher und der Doc können da auch nicht weiterhelfen. Man muß selbst was tun und vor allem das Richtige. Auch wenn es Milch und Getreide im Überfluß gibt, ich esse es nicht! Und Reis z.B. hat kein Gluten. Außerdem esse ich keine Berge davon sondern viel Gemüse und etwas Fleisch dazu. Die Zusatzstoffe in der Fertignahrung sind die Auslöser von Unverträglichkeiten sowie der Zucker darin. Gruß Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 19.07.2012

Hallo Karin, wenn alle so gesund und ohne Reaktionen auf unser heutiges Essen wären, dann bräuchten wir nicht die Diätbücher und nicht den Doc..... Milch und Getreide im Überfluss - und sehr viele Menschen haben damit genetisch bedingt Probleme..... LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 18.07.2012

Hallo, ich esse alles, außer Kuchen, Zucker, Pizza, Nudeln, Süßigkeiten, keine Fertigprodukte, alles selbst zubereiten und kochen oder roh. Dann hat man mit Sicherheit keine Gewichtsprobleme.Dazu noch etwas Bewegung an der frischen Luft (bei mir viel Gartenarbeit). Es ist so einfach im Grunde genommen, viele machen daraus hier eine Wissenschaft!Trinke auch gern mal einen guten trockenen Wein!Man sollte leben und sich auf das wesentliche besinnnen. Viele hier sind nur noch mit dem essen oder nichtessen beschäftigt. Ich glaube, so meint es der Doktor nicht. Wenn Ihr die og. Sachen strikt weglaßt und Euch alles selbst kocht, klappt es mit dem abnehmen. Und auch nicht einen "Belohnungstag mit schlechten Kohlenhydraten" einlegen!Wenn man sich dann für die Zukunft so ernährt, werdet Ihr Erfolg haben. Gruß Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 11.07.2012

Monika, ich weiß nicht, ob es an Deinem Eisen-Wert, an den Hormonen oder sonst was liegt, ein absolut unfehlbares und gesundes Konzept scheint das mit ausschließlich natürlicher Ernährung zu sein: http://www.youtube.com/watch?v=nvFedV4Xvck Vielleicht ein Versuch wert? Noch was lustiges: http://www.youtube.com/watch?v=S9UtXBpXMVY LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 10.07.2012

Hallo Monika, vielleicht hilft Dir meine Erfahrung. Mir ging es genauso wie Dir. Ich dachte, ich mache alles richtig. Da es nicht funktionierte, habe ich alle um mich herum laut angejammert. Sogar den Doc. Nach meinem zweiten Besuch bei ihm bin ich dann in mich gegangen. Ab da machte ich alles GENAU so, wie der Doc predigt. Früher verspeiste ich halt, weil ich mich belohnen wollte, 2 Marillen, das nächste Mal einen Apfel usw. Das hat bei mir genügt, um keinen Erfolg zu haben. Heute ist alles bestens. Aber ich darf keinen Zentimeter vom Plan abweichen. Ich habe mich gut daran gewöhnt. Ich wuensche Dir alles Güte, lass Dich nicht unterkriegen, Du schaffst das schon. Aber es ist nicht immer einfach, das gebe ich schon zu!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 09.07.2012

Liebe Monika, was heißt denn nach ..Strunz wieder normal gegessen? Ich würde auch den Hormonstatus abklären lassen und dann noch mal neu starten und Geduld. Das eine Kg kann alles mögliche sein Wassereinlagerung, Muskelaufbau... Nicht aufgeben Gruß Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 04.07.2012

Hallo Monika, "Fragt sich nur, was ich ändern soll..." dazu meine Vorschgläge: -keine Shakes mehr....lieber MAP , -keine Milchprodukte , kein Getreide, kein Zucker -keine Kartoffeln mehr -kein Wein mehr dafür täglich Fisch , Fleisch und Eier...plus viel verträgliches ! gedünstetes Gemüse, wenn verträglich viele Nüsse ...stilles Wasser Nährstoffe nicht zu knapp ergänzen.... Wie siehts mit den Hormonen aus ? LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 04.07.2012

Hallo Monika, es könnte eventuell ein hormonelles Problem sein. Ich habe gerade dazu einige Bücher gelesen in letzter Zeit. Da kannst Du machen was Du willst, wenn es so ist, wirst Du wenig oder keinen Erfolg haben. Mach mal einen Hormonstatus, aber such Dir dazu einen kompetenten Arzt bzw. such Dir Bücher zum Thema. Lg Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael F.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 22.10.2010
Veröffentlicht am: 04.07.2012

Kein Kommentar dazu: "Normal heisst auch hier: höchsten 80 g Kohlenhydrate am Tag. Lediglich 1 x in der Woche an die 200 g Kohlenhydrate" und dazu sowieso nicht: "1 x wöchentlich mageres Fleisch mit Gemüse, 2 - 3 Kartoffeln und 2 Glas Wein" DAS ist nicht die Strunz-Diät...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 04.07.2012

Stelle die Waage weg - und lebe.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 10.05.2010
Veröffentlicht am: 03.07.2012

Lese schon einige Zeit still im Forum mit. Habe vor ca. 2 Jahren mit der Strunz Diät ca. 20 Kg abgenommen (von 100 kg auf 80 kg - Körpergröße 184 cm). Als ich dann aber wieder "normal" gegessen habe, legte ich die Kilos nach und nach wieder zu. Normal heisst auch hier: höchsten 80 g Kohlenhydrate am Tag. Lediglich 1 x in der Woche an die 200 g Kohlenhydrate. Derzeit wiege ich wieder knapp über 100 kg und habe versucht mit dem Strunzen wieder abzunehmen: 3 Wochen lang 3 x täglich Shakes von Dr. Strunz, 1 x wöchentlich mageres Fleisch mit Gemüse, 2 - 3 Kartoffeln und 2 Glas Wein. Jeden Tag 20 km mit dem Rad gefahren (10 km morgens, 10 km abends jeweils 30 Minuten zur Arbeit). 2 x wöchentlich Krafttraining. Jeden Sonntag eine Bergwanderung (ca. 3 Stunden 600 Höhenmeter). Gestern habe ich mich auf die Waage gestellt: + 1 kg. Jetzt mag ich nicht mehr. Fragt sich nur, was ich ändern soll...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen