Inkompetenz

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 09.12.2011
 

Gesund wie wir sind, schliessen wir den Beitrag.

Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 185
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 09.12.2011
 

Beleidigt? ;-)

Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 137
Angemeldet am: 27.08.2010
Veröffentlicht am: 08.12.2011
 

Hauptsache, dich bringen deine klugen Bemerkungen weiter ...

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 08.12.2011
 

Genau Rowena, ich hab keine Zeit Quatsch zu lesen! M.

Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 07.12.2011
 

Irgendwie enden (falls sie mal enden) die meisten Threads momentan in einem persönlichen Schlagabtausch losgelöst vom eigentlichen Thema. Ist das der Sinn der Sache???

Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 185
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 07.12.2011
 

Du kannst machen, was du willst. Bloß wird dich das so nicht weiterbringen...

Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 137
Angemeldet am: 27.08.2010
Veröffentlicht am: 06.12.2011
 

@ Martin K. darauf kann ich nur erwidern, dass es mir doch erlaubt sei, auf diese Widersprüchlichkeit hinzuweisen. Kann es nicht sein, dass du ein bisschen (zu) autoritätshörig bist ?

Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 185
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 05.12.2011
 

Armselig, echt armselig MAX und "Mitläufer"...

Veröffentlicht von: David P.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 25.02.2011
Veröffentlicht am: 04.12.2011
 

Hallo zusammen, als ich Dr. Strunz im Okt. besucht habe war er freundlich, gutgelaunt und keineswegs überheblich. Er hat seine Anerkennung über meinen Lehrberuf ausgedrückt. Ich bin Geselle im Elektronik-Handwerk. Mittlerweile arbeite ich im Büro...als 2nd LvL Supporter bei einem der weltweit größten Telko-Konzerne. (ausserhalb Asiens) Er ist der Meinung das ich etwas gescheites gelernt habe. Das ist die Anerkennung an das Handwerk, die Innung (vormals "Zunft") und Berufgenossenschaften die dahinter stehen. Keine Spur von Arroganz. Gegenseitiger Respekt. Davon war das Gespräch geprägt...und Anerkennung. Viele Grüße P.Davie

Veröffentlicht von: Thomas R.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 23.07.2010
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

Ist mir noch nicht aufgefallen, dass Strunz, sorry Dr. Strunz nichts kann. Ganz im Gegenteil. Es war ein Zitat, wie es gemeint war kann man interpretieren.

Veröffentlicht von: Manfred S.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

Hallo Max, verwechselst du da nicht was? Dieser Ausspruch stammt doch von Richard Bandler. Und nicht von Ulrich Strunz. Und wenn dich das Dr. stört, verwende einfach strunz.com ;o) Viele Grüße Manfred

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

Das ist für mich nicht die logische Schlussfolgerung, denn Titel machen aufmerksam und jetzt gibt es sie nun mal. Besser wäre es vielleicht, sie ganz abzuschaffen, aber das ist vermutlich nie durchsetzbar. Prima finde, ich dass unser Doktor so eine distanzierte Sicht dazu einnehmen kann. Denn viele werden tatsächlich nur Doktor, weil sie sich damit aufwerten wollen. Danach glauben sie, dass jedes Wort von ihnen 3 Mal so viel wiegt, auch wenn sie nix wissen oder nur Bockmist reden. LG Karel

Veröffentlicht von: Ines M.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 01.12.2011
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

Da muss ich Max zustimmen ! Ich kenne niemanden, der so oft seinen Doktortitel verwendet wie Strunz. Sogar auf sämtlichen Buchcovers und auf den Buchrücken auch noch.

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

Die fehlende Anrede - Herr - zeigt die Unhöflichkeit des Beitragseröffners Max.

Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

Hey Max, warum so aggressiv? Da muss dich ja mächtig was geärgert haben, dass du die news unter diesem Aspekt gelesen hast? Es handelte sich um ein Zitat von Richard Bandler. Es geht wohl eher um das angewandte Gelernte... um zum "Könner" zu werden. So vielleicht, dass ein medizinischer Dr. nicht unbedingt ein guter Arzt ist (weil er Jahre des Theoriestudiums hinter sich hat), der helfen UND heilen kann. ... …dass schablonenhaftes Behandeln und Anwenden von dem, was man gelernt und schon immer getan hat eben nicht ausreicht, um "über den Tellerrand" zuschauen und Veränderungen und Weiterentwicklung zu ermöglichen... …dass starres Anwenden von Altwissen gegen das Leben ist und dir beim Betrachten von „Problemen“ die Leichtigkeit (das Lachen) nimmt. Leben ist Veränderung. (Womit ich nicht sagen will, dass die Grundlagenausbildung nicht notwendig ist, um überhaupt in die Lage zu kommen, die "richtigen" Fragen zu stellen.) Und hier hing hintendran noch die eigene Geschichte vom Doc (mit einer Methode offensichtlich von Bendler), wie er sich eins seiner Probleme vom Hals geschafft hat. Es gibt da verschiedene Methoden, die eigene Resonanz zu Situationen zu verändern. Die Situation ändert sich vielleicht nicht (oder doch oder später dann), aber du hast kein Problem mehr damit. Also, bleib locker und nimm dir aus den news und aus dem Forum die Informationen, die dir für dich grad wichtig erscheinen und freu dich. Für manche Hinweise ist man vielleicht auch noch nicht bereit. Was für den einen der „Wink mit dem Zaunpfahl“ ist, den er gerade brauchte und für den er dankbar ist, ist für den anderen total unwichtig – der liest den gleichen Text ganz anders – und ein dritte regt sich darüber auf… take it easy ;) Liebe Grüße Maritta

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2011
 

ja ja, die Weisheit des Alters. Sich bequem zurück lehnen zu können und zuzusehen, wie sich die da unten abstrampeln um dahin zu kommen, wo man schon ist. Ach, auf den Doktor ist man da nicht mehr angewiesen (spitzer Mund und Blick mit halb geschlossenen Augen die Sauberkeit der Fingernägel begutachtend - wenn ihr wisst was ich meine). :-)))

Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 137
Angemeldet am: 27.08.2010
Veröffentlicht am: 30.11.2011
 

"Titel sind von Leuten erfunden worden, die über viel Prestige, aber wenig Können verfügten. Man weiß zwar nicht, was man macht, aber man darf ein paar Buchstaben vor seinen Namen setzen." schreibt Strunz. Der hat es gerade nötig. Wenn er etwas schreibt, niemals ohne das "Dr." davor, sogar seine Website "dr.strunz.de" und jetzt zitiert er so etwas, das ist ja lächerlich. dann müssen Sie sich auch daran halten, Strunz !!!

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen