Ins Fitnessstudio oder geht es auch zu Hause?

1 bis 20 von 28
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Michael W.
Beiträge: 6
Angemeldet am : 13.12.2017
Veröffentlicht am : 13.12.2017
 

Hallo,

 

am liebsten zu Hause und im Winter ab und zu mal Fitnessstudio. Mir hilft es bei der Motivation wenn ein Freund mitmacht (egal ob zu Hause oder im Studio).

Veröffentlicht von : Silke O.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 21.09.2017
Veröffentlicht am : 13.12.2017
 

Ich bevorzuge es im Studio zu trainieren. Macht mir dort mehr spass und die auswahl an übungsmöglichkeiten sorgen für abwechslung und dass ich am Ball bleibe :).

Laufen oder joggen würde ich dann im Park wenn ich nicht im Studio laufe. Ein Laufband für zuhause würde ich mir nicht holen.

Veröffentlicht von : Barbara K.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 12.12.2017
 

 

Ich mache beides, also ich laufe immer im freien (etwa 10km, am Laufband wäre es totlangweilig…) und ich trainiere auch zu Hause zweimal in der Woche  – ich habe ein Paar DVDs mit guten Trainings. Es hat keinen Sinn ins Fitnessstudio zu gehen, weil ich zu Hause viel effektiver trainieren kann. Jetzt habe ich aber nicht so viel Platz (50m2 Wohnung, zwei Kinder und ein Mann J), wenn ich ein Haus hätte würde ich bestimmt ein Fitnessraum machen! Mit einem großen Spiegel, mit motivierenden Fotos und Schlagwörter am Wand. Hier findet man gute Beispiele https://www.efototapeten.de/fur_fitness_center So ein Fitnessraum ist mein Traum!

 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 960
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Ich mache tatsächlich auch beides. Laufen gern draußen im Freien, wobei jetzt die dunkle Jahreszeit kommt, wo man nach der Arbeit bei mir nicht mehr gefahrlos laufen kann. Da werde ich auchmal das Laufband im Studio ausprobieren.

Im Studio mache ich zudem Pilates; macht mir auch richtig Spass. Und so würde ich mich zu Hause niemals quälen ;-) ...zudem bin ich im Boxverein, da man das nur bedingt alleine trainieren kann.

Ansonsten gehe ich im Studio auch mal an die Rudermaschine oder den Crosstrainer; beides würde ich mir aber nie für zu Hause anschaffen...

VG

Robert

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1221
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Ich bin eigentlich ein großer Freund von Self-Made-Fitness, also Training zu Hause (Zugseil, Kurzhantel, eigenes Körpergewicht, etc.) oder in der Landschaft (Ausdauer, laufen, etc.). Meine aktuelle berufliche Situation bedingt, dass ich viel unterwegs bin. Daher habe ich mich zum ersten Mal überhaupt bei einem Fitnessstudio angemeldet.

Es ist zumindest eine sehr interessante Erfahrung, auch mal die ganzen Gerätschaften zum Trainieren isolierter Muskeln ausprobieren und kennenlernen zu können. Auch ein Überblick darüber, was an Übungen mit (geführten)Gewichten/Geräten und freien Gewichten möglich ist und welche Alternativen es in den entsprechenden Bereichen gibt, ist nicht zu verachten.

Ich war auch angenehm überrascht, wie gut sich auf einem Laufband der Vorfußlauf trainieren lässt. Einfach ein wenig Steigung dazu geben (1% reicht teilweise schon).

Ich tendiere daher mittlerweile zu der Meinung/Erkenntnis, dass man beides einmal eine Zeitlang ausprobiert haben sollte. Aus dieser Erfahrung heraus, kann man dann recht gut entscheiden, wie man weitermachen will und ob z.B. die eigene Disziplin ausreicht, ein effektives Training zu Hause durchzuführen. Das Training isolierter Muskeln (bin ich generell kein Freund von) offenbart mitunter spezifische muskuläre Defizite / Dysbalancen, die man sonst nicht erkennen würde. Nach dieser Erkenntnis kann man dann z.B. versuchen, geeignete Übungen für das Heimtraining zu finden, die diesen Umständen gerecht werden.

Mein Fazit: Beides ausprobieren und dann das in der jeweiligen Lebenssituation passende wählen. Das kann auch einen Mix bedeuten, bzw. entsprechende Trainigsphasen.

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von : Krisssi
Beiträge: 13
Angemeldet am : 13.01.2017
Veröffentlicht am : 07.11.2017
 

Ich habe im Studio irgendwie mehr Motivation! Und auch eine gute Auswahl an Kursen

Veröffentlicht von : Silke O.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 21.09.2017
Veröffentlicht am : 07.11.2017
 

Wenn du dich nicht ins Studio bewegt bekommst, wirst du zuahuse auch nichts mehr machen. Da ist doch kein Unterschied. Du kannst zuahuse auf jedne Fall etwas Sport treiben, da gibt es geung Übungsmöglichkeiten für, jedoch bezweifle ich das dein Grund für den SPortausfall nur der Weg zum Studio ist.

Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 43
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 18.10.2017
 

Ich gehe regelmäßig ins Fitnessstudio. Mit mehr oder weniger Lust. Es ist natürlich nicht jedermanns Sache in einer Menschentraube zu trainieren, oder an besetzten Geräten in der Warteschlange zu stehen.

Es gibt eine Alternative: Das Buch "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren.

https://www.welt.de/lifestyle/article119007647/Fitnessstudios-sind-nur-Zeitverschwendung.html

 

Veröffentlicht von : Ariana
Beiträge: 32
Angemeldet am : 01.10.2017
Veröffentlicht am : 16.10.2017
 

Ich habe auch schon beides probiert, Fitnesstudio und Training zu Hause, wir haben Sportmatten, Springseile, eine Sammlung von Kurzhanteln, ein Spinningbike und diverse Bücher mit Trainingsanleitungen. Derzeit mache ich aber weder das eine noch das andere. Dafür fahre ich an den meisten Arbeitstagen 35 km mit dem Rad - zur Arbeit. 

Das genieße ich total. Ich habe das Glück, dass ich einen guten Teil der Strecke durch schöne Natur fahre, durch Alleen und Wiesen. Mein Weg zur Arbeit wird dadurch zu einem Kurzurlaub morgens und abends. Ich schau morgens direkt nach dem Aufstehen auf meine Regenradar-App, und wenn es gut aussieht, schmeiße ich mich in die Fahrradklamotten. Im Büro mache ich mich auf der Behindertentoilette frisch, ich hab ein kleines Kleiderlager im Schrank. Ich komme durch das Radfahren fit und wach im Büro an, und nach der Arbeit gibt es nichts Besseres, um abzuschalten.

Okay, das ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache. Aber meine Empfehlung ist, einfach in den Alltag mehr Sport einzubauen. Gelegenheiten gibt es genug! Einen Kollegen persönlich aufsuchen, anstatt anzurufen. Mal die Treppe nehmen statt den Aufzug. Das Auto etwas weiter weg parken und einen Spaziergang ins Büro machen. Ein Springseil in der Schublade deponieren und bei Stress einfach mal ein paar Runden hüpfen.

Ariana

Veröffentlicht von : Silvia B.
Beiträge: 121
Angemeldet am : 02.03.2011
Veröffentlicht am : 16.10.2017
 

"Würde für mich die Option stehen, dass ich ein solches E-bike für die Arbeit nutzen könnte, würde ich allgemein mein Training nach der Arbeit reduzieren können und ich könnte mich somit stärker auf mein Krafttraining konzentrieren."

Liebe Sven, diese Option besteht doch: Du könntest dir ein E-bike kaufen. Warum den Arbeitgeber dafür verantwortlich machen?

 

Veröffentlicht von : Sven E.
Beiträge: 3
Angemeldet am : 16.10.2017
Veröffentlicht am : 16.10.2017
 

Hallo zusammen,

also aus meiner Erfahrung heraus kann ich von mir persönlich nur behaupten, dass ich durch eigenes Training deutlich bessere Fortschritte erzielt habe, als durch das Training im Fitnessstudio.

Einerseits lag die Problematik daran, dass wir uns in einer Gruppe das Zeil gesetzt haben gemeinsam in das Fitnessstudio zu gehen und uns zusammen einen gesunden und fiten Körper erarbeiten.

Wie es auch kommen musste zerbrach das System der Gruppengemeinschaft und stand schlussendlich alleine mit meiner Frau da. Wir haben uns so schnell wie es ging wieder dort abgemeldet und zuhause auf unseren Geräten weiter trainiert. Außerdem gehen wir sehr gerne Joggen und fahren auch gerne Fahrrad.

Mein Frau hat das Glück, dass Sie zusätzlich durch ihren Arbeitgeber ein Dienstrad geleast bekommt. Das ist ein schönes E-bike mit dem Sie zumindest den ganzen Frühling bis zum Ende des Sommers mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kann. Ich selbst habe auch schon bei meiner Firma nachgefragt, ob Sie den so etwas für ihre Arbeitnehmer einrichten könnten, schließlich schont es die Umwelt und es würde auch ein gutes Image auf die Firma abwerfen und das Ganze würde man hier finden. Der Vorschlag hängt aber seit einem halben Jahren in irgendwelchen Ordner. 

Würde für mich die Option stehen, dass ich ein solches E-bike für die Arbeit nutzen könnte, würde ich allgemein mein Training nach der Arbeit reduzieren können und ich könnte mich somit stärker auf mein Krafttraining konzentrieren. 

Ich finde es schade, dass bei so einem Angebot noch nicht jeder Arbeitgeber mitspielt.

Aber um auf das Thema zurückzukommen, ich trainiere lieber zuhause, da ich hier eine bessere Konzentration vorweisen kann und ich damit die Kosten für ein Fitnessstudio spare.
Wenn du dir ein paar Geräte selbst erwerbst hast du mehr davon meiner Meinung nach.

LG

 

Veröffentlicht von : Roxana M.
Beiträge: 8
Angemeldet am : 28.08.2017
Veröffentlicht am : 28.08.2017
 

Hallo zusammen! 

Auch ich schließe mich hier dem Großteil an! 

Habe auch selbst vor gut einem halben Jahr mit Körpergewichtstraining angefangen und bin jetzt richtig fit geworden. Ich will gar nicht mehr auf Sport verzichten müssen und mache das Training regelmäßig zu Hause. Kann ich nur jedem empfehlen der wieder überlegt, fit zu werden und kein Vermögen für ein Fitnessstudio ausgeben möchte. {#emotions_dlg.smile}

LG

Veröffentlicht von : Jessica S.
Beiträge: 10
Angemeldet am : 21.08.2017
Veröffentlicht am : 21.08.2017
 

Hey,

ich war früher sehr oft im Fitnesstudio als ich mehr Zeit hatte. Hat natürlich mega Spaß gemacht aber da es grade zeitlich nicht ganz passt bin ich auch auf Home Workouts umgestiegen. Da ich oft auch BBP Kurse besucht habe, kenne ich einige Übungen die gut und einfach zuHause durchzuführen sind.

Ich würde dir außerdem auch Bodykiss auf Youtube empfehlen, da sie sehr viele verschiedene Workouts macht - auch mit wenigen Sprüngen zB für etwas Knieeempfindliche Menschen etc. Wenn dir also die Ideen oder die eigene Motivation ausgeht, kann ein Video/Workout mit ihr sicher nicht schaden :) 

Veröffentlicht von : Inga L.
Beiträge: 10
Angemeldet am : 16.08.2017
Veröffentlicht am : 16.08.2017
 

Hey Lilly,

Also ich habe eine Zeit im Ausland verbracht und in dem italienischen Dorf gab es kaum Angebote zum Thema Fitness. Also habe ich ganz von selber angefangen, morgens und abends zuhause Fitness zu betreiben. In meinem Fall handelt es sich zwar nur um ein eigens zusammengestelltes Gymnastikprogramm (das ich bis heute durchziehe), aber du kannst Youtube bestimmt gut als Inspirationsquelle nutzen!

Veröffentlicht von : uvuveve o.
Beiträge: 13
Angemeldet am : 14.06.2017
Veröffentlicht am : 04.07.2017
 

Ich bin damals ins fitness gegangen, eine lange zeit lang, zurzeit hab ich eine phase wo ich nicht mehr gehe, das ändert sich aber bald.

Während meiner Phase im Fitness Studio erzielte ich deutlich bessere Ergebnise als Zuhause jetzt.

Im Kalorienüberschuss und bei Restriktion, war während der Fitness Zeit sehr definiert und sexy. :D

Zuhause ist dahingehend vorteilhaft, da man sich mehr Zeit einspart, vor allem wenn man nicht in der Stadt wohnt und man mit der Zeit einfach in den Wald bzw. rausgehen kann und rumsprinten kann.

Mach halt jetzt viel weniger Krafttraining aber dafür viel mehr HIIT.

Finde aber die Zeit mit dem Studio Zugang besser, da Krafttrining für meine Ziele wichtig ist HIIT machen, kann ich ja trotzdem, muss noch nicht arbeiten, bin grad am Abi machen.

Und die verschiedenen Rückenübungen fehlen mir extrem, Haltung ist viel schlechter geworden und Rücken ziemlich schwach geworden. 

Daheim kann ich Klimmzüge an der Tür machen und so halbherzige Rudereinheiten mit freiem Gewicht, aber das macht wenig aus.

Brust kann ich Daheim sehr gut trainieren, da ich ein Boxsack habe und davor mehrere Sätze Liegeschtüzen und danach Boxen.

gruß

Veröffentlicht von : Alex R.
Beiträge: 35
Angemeldet am : 22.05.2017
Veröffentlicht am : 09.06.2017
 

also ich trainiere mit eigengewicht zu hause und im freien!

Veröffentlicht von : Eva S.
Beiträge: 19
Angemeldet am : 29.05.2017
Veröffentlicht am : 06.06.2017
 

Ach das alles kann man auch gut zuhause machen, muss jetzt nicht unbedingt Fitnessstudio sein. Ich mache auch meine Übungen zuhause, und jetzt ist auch noch schönes Wetter da kann man auch raus in den Park gehen.

Veröffentlicht von : Bernhard R.
Beiträge: 5
Angemeldet am : 05.06.2017
Veröffentlicht am : 05.06.2017
 

Schönen Abend!

Ein Abo im Fitnessstudio braucht man auf keine Fälle! Wie zuvor schon geschrieben, gibt es unzählige Körpergewichtsübungen, mit denen man unglaubliche Erfolge erzielen kann. Ich bin selber ein riesiger Fan von Workouts mit dem eigenen Körpergewicht und mache diese schon seit einigen Jahren regelmäßig. Was mich dabei so fasziniert ist, dass es von allen Übungen, unglaublich viele Variationen gibt, die man an den derzeiten Fortschritt anpassen kann.

Wegen der Motivation: Ich persönlich hab mir da glücklicherweise nie allzu schwer getan. Ein kleiner Tipp: Gute Musik kann dich auf jeden Fall anspornen! {#emotions_dlg.smile}

 

Liebe Grüße 

Veröffentlicht von : Jazzy
Beiträge: 48
Angemeldet am : 30.10.2013
Veröffentlicht am : 22.05.2017
 

Hey ! 

Da möchte ich aber auch etwas dazu sagen. Sport ist ja immer so ne Sache, wenn man Lust hat extra ins Studio zu gehen, dann ok aber meistens ist es bei mir so, dass ich es lieber dann zuhause mache.

Habe im Keller so einen kleinen Raum wo ich 2-3 Geräte habe und da gehe ich ab und an mal runter um zu trainieren. 

Im Internet habe ich auch ein Mittel  http://www.ichwillabnehmen.eu/abnehmen-mit-schuessler-salzen/  gefunden, welches wohl helfen soll. Schüsseler Salze sollen sowieso gut sein. Das werde ich dann auch mal versuchen :)

 

 

Veröffentlicht von : Jörg M.
Beiträge: 4
Angemeldet am : 22.05.2017
Veröffentlicht am : 22.05.2017
 

Bei mir ist es eher umgekehrt. Den Weg zum Fitnessstudio muss man erstmal auf sich nehmen. Ich hab mir mittlerweile einige Geräte für zu hause angeschafft und einen eigenen Trainignsplan etwickelt. Alle 2 Tage ca eine halbe Stunde was trainiert fällt mir so irgendwie leichter. Und ich spare mir den Fahrtweg zum Fitnessstudio. ;)

1 bis 20 von 28
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen