Ins Fitnessstudio oder geht es auch zu Hause?

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Roxana M.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 28.08.2017
Veröffentlicht am: 28.08.2017
 

Hallo zusammen! 

Auch ich schließe mich hier dem Großteil an! 

Habe auch selbst vor gut einem halben Jahr mit Körpergewichtstraining angefangen und bin jetzt richtig fit geworden. Ich will gar nicht mehr auf Sport verzichten müssen und mache das Training regelmäßig zu Hause. Kann ich nur jedem empfehlen der wieder überlegt, fit zu werden und kein Vermögen für ein Fitnessstudio ausgeben möchte. {#emotions_dlg.smile}

LG

Veröffentlicht von: Jessica S.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 21.08.2017
Veröffentlicht am: 21.08.2017
 

Hey,

ich war früher sehr oft im Fitnesstudio als ich mehr Zeit hatte. Hat natürlich mega Spaß gemacht aber da es grade zeitlich nicht ganz passt bin ich auch auf Home Workouts umgestiegen. Da ich oft auch BBP Kurse besucht habe, kenne ich einige Übungen die gut und einfach zuHause durchzuführen sind.

Ich würde dir außerdem auch Bodykiss auf Youtube empfehlen, da sie sehr viele verschiedene Workouts macht - auch mit wenigen Sprüngen zB für etwas Knieeempfindliche Menschen etc. Wenn dir also die Ideen oder die eigene Motivation ausgeht, kann ein Video/Workout mit ihr sicher nicht schaden :) 

Veröffentlicht von: Inga L.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 16.08.2017
Veröffentlicht am: 16.08.2017
 

Hey Lilly,

Also ich habe eine Zeit im Ausland verbracht und in dem italienischen Dorf gab es kaum Angebote zum Thema Fitness. Also habe ich ganz von selber angefangen, morgens und abends zuhause Fitness zu betreiben. In meinem Fall handelt es sich zwar nur um ein eigens zusammengestelltes Gymnastikprogramm (das ich bis heute durchziehe), aber du kannst Youtube bestimmt gut als Inspirationsquelle nutzen!

Veröffentlicht von: uvuveve o.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 14.06.2017
Veröffentlicht am: 04.07.2017
 

Ich bin damals ins fitness gegangen, eine lange zeit lang, zurzeit hab ich eine phase wo ich nicht mehr gehe, das ändert sich aber bald.

Während meiner Phase im Fitness Studio erzielte ich deutlich bessere Ergebnise als Zuhause jetzt.

Im Kalorienüberschuss und bei Restriktion, war während der Fitness Zeit sehr definiert und sexy. :D

Zuhause ist dahingehend vorteilhaft, da man sich mehr Zeit einspart, vor allem wenn man nicht in der Stadt wohnt und man mit der Zeit einfach in den Wald bzw. rausgehen kann und rumsprinten kann.

Mach halt jetzt viel weniger Krafttraining aber dafür viel mehr HIIT.

Finde aber die Zeit mit dem Studio Zugang besser, da Krafttrining für meine Ziele wichtig ist HIIT machen, kann ich ja trotzdem, muss noch nicht arbeiten, bin grad am Abi machen.

Und die verschiedenen Rückenübungen fehlen mir extrem, Haltung ist viel schlechter geworden und Rücken ziemlich schwach geworden. 

Daheim kann ich Klimmzüge an der Tür machen und so halbherzige Rudereinheiten mit freiem Gewicht, aber das macht wenig aus.

Brust kann ich Daheim sehr gut trainieren, da ich ein Boxsack habe und davor mehrere Sätze Liegeschtüzen und danach Boxen.

gruß

Veröffentlicht von: Alex R.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 22.05.2017
Veröffentlicht am: 09.06.2017
 

also ich trainiere mit eigengewicht zu hause und im freien!

Veröffentlicht von: Eva S.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 29.05.2017
Veröffentlicht am: 06.06.2017
 

Ach das alles kann man auch gut zuhause machen, muss jetzt nicht unbedingt Fitnessstudio sein. Ich mache auch meine Übungen zuhause, und jetzt ist auch noch schönes Wetter da kann man auch raus in den Park gehen.

Veröffentlicht von: Bernhard R.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 05.06.2017
Veröffentlicht am: 05.06.2017
 

Schönen Abend!

Ein Abo im Fitnessstudio braucht man auf keine Fälle! Wie zuvor schon geschrieben, gibt es unzählige Körpergewichtsübungen, mit denen man unglaubliche Erfolge erzielen kann. Ich bin selber ein riesiger Fan von Workouts mit dem eigenen Körpergewicht und mache diese schon seit einigen Jahren regelmäßig. Was mich dabei so fasziniert ist, dass es von allen Übungen, unglaublich viele Variationen gibt, die man an den derzeiten Fortschritt anpassen kann.

Wegen der Motivation: Ich persönlich hab mir da glücklicherweise nie allzu schwer getan. Ein kleiner Tipp: Gute Musik kann dich auf jeden Fall anspornen! {#emotions_dlg.smile}

 

Liebe Grüße 

Veröffentlicht von: Jazzy
Beiträge: 46
Angemeldet am: 30.10.2013
Veröffentlicht am: 22.05.2017
 

Hey ! 

Da möchte ich aber auch etwas dazu sagen. Sport ist ja immer so ne Sache, wenn man Lust hat extra ins Studio zu gehen, dann ok aber meistens ist es bei mir so, dass ich es lieber dann zuhause mache.

Habe im Keller so einen kleinen Raum wo ich 2-3 Geräte habe und da gehe ich ab und an mal runter um zu trainieren. 

Im Internet habe ich auch ein Mittel  http://www.ichwillabnehmen.eu/abnehmen-mit-schuessler-salzen/  gefunden, welches wohl helfen soll. Schüsseler Salze sollen sowieso gut sein. Das werde ich dann auch mal versuchen :)

 

 

Veröffentlicht von: Jörg M.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 22.05.2017
Veröffentlicht am: 22.05.2017
 

Bei mir ist es eher umgekehrt. Den Weg zum Fitnessstudio muss man erstmal auf sich nehmen. Ich hab mir mittlerweile einige Geräte für zu hause angeschafft und einen eigenen Trainignsplan etwickelt. Alle 2 Tage ca eine halbe Stunde was trainiert fällt mir so irgendwie leichter. Und ich spare mir den Fahrtweg zum Fitnessstudio. ;)

Veröffentlicht von: Thomas M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 12.05.2017
Veröffentlicht am: 12.05.2017
 

Ich kann mich zu Hause leider auch nur schwer motivieren...

Im Fitnessstudio ist es schon um einiges leichter sich zu motivieren!!!

Veröffentlicht von: Anne-Katrin M.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 10.05.2017
Veröffentlicht am: 10.05.2017
 

Hallo zusammen,

ich möchte meinen Senf dazu geben, da das Thema mich auch sehr beschäftigt. Ich muss zugeben, dass es mir zuhause einfach den Antrieb fehlt. Sobald ich im Fitness-Studio bin, und die anderen sehen kann (und noch besser - wenn ich die Anweisungen vom Trainer bekomme), fühle ich mich sofort hochmotiviert.

Darüber hinaus, es kann passieren, dass man manche Bewegungen zu Hause falsch macht und sich somit nur schadet.

Und viele YouTube-Videos sind leider von Dilettanten gemacht. Es kann sogar gefährlich sein, die falschen Bewegungen nachzumachen.

VG Anne

Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 26.04.2017
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Hey,
ich hab zwar keine Probleme oft ins Fitnesstudio zu gehen, mache manchmal aber auch Training zu Hause. Ich habe da bis jetzt Erfahrungen mit dem Training von Kayla Itsines gemacht. Das sind fast alles Übungen, die du super gut zu Hause machen kannst und sehr effektiv.
Sonst hat eine Freundin (die sonst auch kein Sport macht) letztens erzählt, dass sie mit Freeletics angefangen hat und das abends nach der Arbeit zu Hause macht.
Liebe Grüße

Veröffentlicht von: Lilly M.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 28.03.2017
Veröffentlicht am: 29.04.2017
 

Also so werde ich es auch machen. Da  ich jetzt die Matte habe und zudem jetzt die Anleitung habe welche von den Übungen gemacht werden können, scheint es doch nicht so weit zu sein dass ich strukturiert damit anfangen kann. Und der Tipp diesen YouTube Channel zu besuchen, scheint auch nicht schlecht. Ich habe mir schon ein Paar dieser Clips angeschaut..ganz interessant.. Was ich aber zuletzt sagen wollte ist dass man vielleicht durch das Besorgen von teueren Geräten sich eher verpflichtet fühlt mit denen zu arbeiten da man sie teuer bezahlt hat.. Ich habe auch oft versucht mich mit einem Fitnesscentre vertraut zu machen und damit gesagt zu haben: "OK ..ich zahle dafür und deswegen nutze ich es auch" aber dies scheint weniger zu klappen..

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 945
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 18.04.2017
 

Ich stimme Heiko zu.
Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind ein hervorragender Anfang für ein regelmäßiges Training zu Hause und lassen sich durchaus auch in der Belastungsintensität in weitem Rahmen anpassen.

Liegestütz, Kniebeugen und Klimmzüge gehören meiner Ansicht nach zu den unterschätztesten Übungen; sollten aber aber jeweisl technisch sauber ausgeführt werden.

Eine Yogamatte reicht da als Grundausstattung voll aus. Mit Therabändern, einem guten Springseil und evtl. noch einem Paar Kurzhanteln hat man eine gute Basis für ein Home-Workout. Dazu noch Out-Door Aktivitäten (Walken, Joggen, Inlinern, Radfhren, etc.) und man kann einen großen Trainingsbereich (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit) abdecken.

Teure Gerätschaften (Ergometer, LAufband, Rudergeräte, etc.) sind zwar "nice to have" aber erfordern schon ein hohes Maß an Selbstdisziplin um langfristig am Ball zu bleiben. Soll es übungs-/trainingsmäßig in diesen Bereich gehen, würde ich ein Fitnessstudio vorziehen, am besten mit einem gleichgesinnten Trainingsparter.

 

Wie auch immer, auf jeden Fall nicht von 0 auf 100 starten, sondern sich aus dem Straus von in Frage kommenden Trainingsübungen und - Ausführungen eine Hand voll aussuchen und erst mal mit geringer Intensität beginnen. Nicht gleich am Anfang einen 4-5-Tage-Muskelkater provozieren sondern auf saubere Übungsausführung achten und erst langsam die Intensität steigern.

Eine gute Anleitung für verschiedene Übungen bekommt man z.B. durch die Videos (Youtube) von Prof. Froböse.

Go 4 it,
Thorsten

 

Veröffentlicht von: Lilly M.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 28.03.2017
Veröffentlicht am: 17.04.2017
 

Hallo Heiko.

Danke dir vielmals für deine Vorschläge aber auch die Motivation. Das klingt und ist glaube ich auch wirklich leicht. Ich habe mir mittlerweile eine Yogamatte besorgt da ich zu Hause Parkettboden habe und es nicht ganz angenehm ist auf harten Boden zu liegen. Da war auch das Handtuch wirklich dünn :)

Zu der App, werde ich mir die auf jeden Fall downloaden und mal versuchendraus etwas zu machen. Die Englischkenntnisse sind zum Glück kein Problem.

 

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 11.04.2017
 

Ich kann dir zwar nicht mit youtube weiterhelfen, aber auf jeden Fall kannst du zu Hause starten!

Es gibt zahllose Bodyweight Übungen für die du nur twas Platz, ein Handtuch (oder Yogamatte) und den Willen brauchst. Auch Yoga ist sehr effektiv!

Alternativ kann ich dir die App Workout Trainer (Skimble) empfehlen. Da kannst du selbst in der Gratisversion Millionen von Übungen und Workouts machen, die als Video gezeigt werden. Ein paar Englisch Kenntnisse wären super, aber das meiste geht auch so.

Veröffentlicht von: Lilly M.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 28.03.2017
Veröffentlicht am: 08.04.2017
 

Hallo an alle. 

 

Ich habe gerade entschieden mich mehr ein bisschen meine Körper zu widmen um meine Form aber auch mein Aussehen ein bisschen zu verbessern. Dies ist aber nicht das erste Mal dass ich so etwas versuche. Aber wie ihr es wahrscheinlich wisst ist dass man oft nach Hause nach der Arbeit kommt und da der Wille aufhört. Ich hatte einst mal zwei Monate im Fintessstudio eingezahlt aber irgendwie war es aufgrund des fehlenden Willens umsonst. 

Ich habe jetzt entschieden mich ein bisschen mit diesen YouTube trainer zu Hause versuchen und viellecht werde ich es schaffen wenn icht jetzt doch nirgendswo muss. 

Habt ihr da gute Empfehlungen wie man da vorgehen soll und habt ihr vielleicht schon welche Erfarhungen? 

Der einzige Vorteil den ich jetzt sehe ist dass ich Geld einsparen werde :)

 

Gruß an alle!

 

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen