Insulinmythos!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Insulinmythos!

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Alfred W.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.04.2003
Veröffentlicht am: 13.04.2003

kartoffeln, Reis, Brot. Milchprodukte usw. soll man als Diabetiker lt. Ernährungsberater nur in kleinen Portionen essen. Dh. max 1 Hand voll davon. Das wurde auch bei mir bestätigt (Als Diabetiker musste ich vor und nach dem Essen ständig messen und korrigieren)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nicole F.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 26.03.2003
Veröffentlicht am: 11.04.2003

Lieber Nils, Du solltest auch daran denken, dass Dr. Strunz ja ebenfalls Mediziner (Internist und Orthomolekularmediziner ist). Und dass der Insulinspiegel mit Weißmehl und raffiniertem Zucker ansteigt, ist erwiesen. Nicole

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jutta T.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 06.12.2002
Veröffentlicht am: 04.04.2003

Hallo Nils, wieso sollte man behaupten, das man von Kartoffeln Diabetes bekommen? Das kann ich auch aus den Büchern von Dr. Strunz nicht entnehmen. Es sind wohl nachgemessene Werte, also das Wizenbier zB. noch schneller den Glucosespiegel ansteigen lässt als die Traubenzuckerlösung. Im allgemeinen tuen sich die Meditiner sehr schwer mit neuen Erkenntnissen, was ich sehr schade finde, man muss ja nicht alles gleich zu 100% unterstreichen können aber die meisten Mediziner gehen voll auf Abstand, falls Sie etwas hören was Sie im Studium anders gelernt haben. Von daher bin ich auch so begeistert von Dr. Strunz, ob das alles stimmt weiss ich nicht, aber ich beobachte dann einfach was passiert wirklich, stimmt das oder etwas anderes. Also bisher scheint das mit dem Glykämischen Index für mich sehr schlüssig, und erklärt auch, warum die meisten Diabetiker trotz Ihrer Diäten meistens Probleme haben. Gruss Jutta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Elke H.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 23.03.2003
Veröffentlicht am: 01.04.2003

Ach, ich habe vergessen zu schreiben, dass ich auch davon überzeugt bin, dass Heißhungerattacken vom Kopf kommen. Mit richtigem Hunger haben sie wenig zu tun, eher mit Appetit oder sogar Sucht. Was unser Strunz dazu schreibt, muss ich mir noch einmal durchlesen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Elke H.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 23.03.2003
Veröffentlicht am: 01.04.2003

Nils, dass die Leber durch Glykogen den Blutzuckerspiegel auf konstantem Niveau hält, ist sicher richtig. Aber was passiert, wenn Du zu viel Kohlehydrate zu Dir nimmst und diese nicht alle verbrauchst? Die Bauchspeicheldrüse schüttet mehr Insulin aus und lagert die überschüssigen Kohlehydrate als Fett, besonders im Bauchbereich (Insulinbauch), ab. Nachzulesen bei The Schwarzbein Principle, Das Optimum, Leben ohne Brot, usw. Welches sind Deine Informationsquellen? Warum sollte es hier zensiert werden?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nils W.
Beiträge: 101
Angemeldet am: 09.07.2002
Veröffentlicht am: 20.03.2003

lebensmittel mit hohen oder niedrigen glykemischen index, wer hat nicht davon gehört... aber dick machen diese dinge auf keinen fall! nur, wer zuviel energie in form von kalorien (auch eweiss hat kalorien) wird dick... auch diabetis bekommt man nicht von kartoffeln! es ist eher das zusammenspiel zwischen zuviel eiweiss, fett und ständig erhöhten blutzuckerwerten, die diabetis auslösen! essen kann man ,was man will, es sollte natürlich ausgewogen sein und vor allem nicht mehr, als man am tag respektive die woche verbraucht. es gibt auch keine unterzuckerung duch süßstoffe, denn die bauchspeicheldrüse bekommt sehr schnell mit, dass kein zucker im magen ankommt und die leber schüttet sofort glykogen aus, was den blutzuckerspiegel auf konstantem niveau hält! dieses system zwichen bauchspeicheldrüse (insulinausschüttung) und leber (glykogenausschüttung) ist äusserst gut aufeinander abgestimmt und durch wirklich nichts aus der ruhe zu bringen... heishungerattaken sind eher kopfgesteuert, genauso, wie es unzählige faktoren gibt, die hungergefühl auslösen... aber mit dem insulinmythos hat das alles nichts zu tun... wirkliche probleme haben nur diabetiker mit dem insulin! das ist ein fakt und wer sich die mühe eines physiologiestudiums macht wird dies in den entsoprechenden büchern als grundwissen vermittelt bekommen... danke, ich könnte die informationquelle für dieses statement angeben, aber da ich nicht möchte, dass dieses posting zensiert wird, unterlasse ich es ;)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen